Tipps und Tricks für Photoshop, InDesign und Illustrator – jede Woche neu

Auf dieser Seite erhalten Sie nützliche Tipps und eine kreative Inspiration für Photoshop, InDesign und Illustrator. Die Artikel sind in der Woche ihres Erscheinens kostenlos lesbar und werden erst danach zugangsgeschützt. Möchten Sie keinen wertvollen Tipp verpassen? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren wöchentlichen Creative-Letter!

Aktuelle Tipps für die Creative Cloud Apps

von

Photoshop CC 2017 Neuerungen

Es gibt eine neue Version von Photoshop. Das ist immer ein bisschen wie Weihnachten. Was hat sich geändert? Sind praktische neue Funktionen hinzugekommen? Wurden Bugs beseitigt und vorhandene Funktionen entscheidend verbessert? Ich habe mir die Neuerungen angesehen und erläutere in diesem Beitrag, was Euch bei dieser Version erwartet.

von

Flat Design Icons in Photoshop

Der Flat-Design-Trend hält immer noch an. Auch wenn Designer grundsätzlich bemüht sind, etwas Neues auf die Beine zu stellen – kommt der Kunde und will Flat-Design-Buttons haben, dann setzt man sie selbstverständlich um. Das ist nicht schwer. Muss man aber eine ganze Buttonserie anfertigen, kostet es richtig Zeit. Aber nicht mit unserer nichtdestruktiven Designlösung. Diese ermöglicht blitzschnelle Variationen.

von

InDesign-Skript Patheffects

Nicht immer haben Sie Zeit und Gelegenheit, besondere Signets oder Rahmenformen in Illustrator zu erstellen und anschließend in InDesign zu übernehmen. Es wäre oft geschickter, wenn Sie Effekte mit Rahmen oder mit Pfaden direkt in InDesign erstellen könnten. Ein praktisches Skript macht dies möglich – und es ist sogar fest in InDesign integriert.

von

Adobe Draw

Im ersten Teil dieses kleinen Workshops haben Sie bereits erfahren, wie Sie sich über Adobe Stock eine Fotovorlage beschaffen und diese dann über Adobe Sketch in eine Zeichnung verwandeln. Nun wollen wir diese Skizze über Adobe Capture vektorisieren und der entstandenden Vektorgrafik in Adobe Draw den finalen Schliff geben.

von

Photoshop Sketch

Vektor-Illustrationen können Sie komplett auf dem iPad vorbereiten und erstellen. Die Arbeit unterscheidet sich sehr von der in Illustrator, denn es ist eher eine freie Illustration. Wenn man sich darauf einlässt, kann man aber zu einem ganz anderen Stil finden, um sich darin auszudrücken. Im ersten Teil wollen wir uns bei Adobe Stock ein Foto zum Nachzeichnen beschaffen und daraus in Adobe Sketch eine Zeichnung erstellen.

von

Photoshop Mix

Schnelle Composings liegen im Trend. Der Fokus wird dabei nicht auf eine perfekte Ausführung der Bildkomposition gelegt. Es zählt, dass eine Bildidee möglichst schnell umgesetzt und dann auf Twitter & Co. gepostet werden kann. Wie gut eignet sich Photoshop Mix dafür, auf dem Smartphone oder Tablet Bildcomposings auszuführen?

von

Photoshop Fix

Will man unterwegs Bilder retuschieren und dabei im Adobe-Ökosystem bleiben, kommt man nicht an »Photoshop Fix« vorbei. Denn nur diese App bietet die dafür benötigten Funktionen. Aber reichen diese aus, um brauchbare Ergebnisse zu erzielen? Und wie funktioniert die Zusammenarbeit mit Photoshop? Diese Fragen möchte ich heute klären.

von

Illustrator CC2015.3.1

Am 10. August 2016 wurde mit Version CC2015.3.1 ein eher unauffälliges Update veröffentlicht, das vor allem sich häufende Memory-Fehler korrigiert. Das Update müssen Sie über die Creative-Cloud-App veranlassen. Es überschreibt die vorhandene Version. Wir erläutern Ihnen in diesem Beitrag alle wichtigen Änderungen.

von

Photoshop Express

Wer auf dem Handy oder Tablet Bilder bearbeiten möchte, hat inzwischen die Qual der Wahl. Es gibt dafür zahlreiche Apps. Viele davon sind kostenpflichtig und bieten einen beachtlichen Funktionsumfang. Mit Photoshop Express verfolgt ausgerechnet der »Platzhirsch« Adobe einen anderen Weg, denn diese App ist kostenlos und auf das Wesentliche reduziert. Wir schauen dem geschenkten Gaul mal ins [...] und prüfen, ob die Regel »Kost nix, kann nix« gilt – oder das Gegenteil der Fall ist.

von

InDesign-Tabellen mit transparenten Konturen

Damit Tabellenlinien in InDesign  durchsichtig erscheinen, muss man einen kleinen Trick anwenden. Klaas Posselt stellt in seinem Video  einen ungewöhnlichen Workaround vor, der am Ende einfach zum gewünschten Ergebnis führt. Wer lieber liest, erhält die Lösung auch in Textform.