Tipps und Tricks für Photoshop, InDesign und Illustrator – jede Woche neu

Auf dieser Seite erhalten Sie nützliche Tipps und eine kreative Inspiration für Photoshop, InDesign und Illustrator. Die Artikel sind in der Woche ihres Erscheinens kostenlos lesbar und werden erst danach zugangsgeschützt. Möchten Sie keinen wertvollen Tipp verpassen? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren wöchentlichen Creative-Letter!

Aktuelle Tipps für die Creative Cloud Apps

von Rudi Warttmann

InDesign-Formate über CC-Bibliotheken austauschen

Neu in CC 2015: InDesign-Formate über CC-Bibliotheken weltweit austauschen

Mit den CC-Bibliotheken wurde ein neues Kapitel des Austauschs von Objekten eingeläutet. Diese können aus allen drei großen Programmen InDesign, Illustrator und Photoshop befüllt und von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden. Seit CC 2015 gilt dies nun auch für Zeichen- und Absatzformate. Wir erläutern Ihnen die neuen Möglichkeiten.

Weiterlesen ...

von Rudi Warttmann

Versalhöhenraster in InDesign geschickt erstellen und nutzen

Versalhöhenraster geschickt erstellen und nutzen

Zum guten Buchsatz gehört auch die optisch gefällige Positionierung von Bildern. Um nicht bei jedem Bild mühsam die Oberkante ausrichten zu müssen, können Sie sich – neben dem Grundlinienraster – ein zweites Raster erstellen, das sozusagen parallel zum Grundlinienraster jeweils auf Höhe der Versalien zu sehen ist. Wie Sie dies ganz einfach bewerkstelligen, lesen Sie in diesem Beitrag.

Weiterlesen ...

von Dirk Metzmacher

Lichtverhältnisse in Photoshop perfekt kontrollieren mit Gradationskurven

Lichtverhältnisse in Photoshop perfekt kontrollieren mit Gradationskurven

Dank dem gezielt Aufhellen und Abdunkeln von Bildelementen können Sie die Qualität einer Aufnahme deutlich steigern. So werden Details sichtbar, die zuvor in dunklen oder überstrahlten Bereichen verloren waren. Natürlich können Sie diese Technik auch dazu nutzen, die Stimmung in einem Bild stark zu beeinflussen, wie etwa bei dem hier vorgestellten Porträt.

Weiterlesen ...

von Monika Gause

Holzschnitt- und Kupferstichoptik ganz einfach erstellen mit dem Plug-in WidthScribe

Holzschnitt- und Kupferstichoptik ganz einfach erstellen mit dem Plug-in WidthScribe

Illustrators variable Breitenprofile sind eine sehr mächtige Option vor allem für Illustratoren. Man kann damit sehr einfach, effizient und flexibel dynamische Konturen erzielen. Leider stößt man sehr häufig an Grenzen. Das Plug-in WidthScribe von Astute Graphics beseitigt einige dieser Grenzen. Wir erläutern Ihnen die Möglichkeiten dieses nützlichen Hilfsmittels.

Weiterlesen ...

von Rudi Warttmann

QR-Codes schnell und effizient mit InDesign erstellen

QR-Codes schnell und effizient mit InDesign erstellen

Strichcodes sind aus dem heutigen Geschäftsleben nicht mehr wegzudenken. Sie enthalten maschinenlesbare Informationen, etwa über Artikel im Supermarkt, und erlauben so blitzschnelle prozesssichere Verarbeitung von Daten. Eine Ausprägung dieser Codes sind die sog. QR-Codes, die noch wesentlich mehr Informationen enthalten können als der gewohnte Strichcode ...

Weiterlesen ...

von Dirk Metzmacher

Eine flexible Vignettierung in Photoshop anlegen

Blicke gekonnt lenken: Eine flexible Vignettierung in Photoshop anlegen

Eine Vignettierung ist ein schönes Stilmittel, um den Blick des Betrachters zur Bildmitte hin zu führen. Solch eine Abschattung zum Bildrand hin kann in Photoshop recht leicht simuliert werden. Faszinierend ist die in diesem Tutorial vorgestellte Technik. Sie ist nicht-destruktiv, also jederzeit editierbar. Eine einzelne Einstellungsebene spielt dabei die Hauptrolle.

Weiterlesen ...

von Monika Gause

Illustrator-Dateien für das Web oder Bildschirmmedien exportieren

Illustrator-Dateien für das Web und Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets exportieren

Illustrator wird oft dazu verwendet, Layouts und Grafiken für Webseiten und Interfaces zu gestalten. Das Problem dabei ist jedoch, diese Layouts anschließend in den betreffenden Auszeichnungssprachen (also etwa HTML für das Web) umzusetzen. Wir erläutern Ihnen die aktuellen Probleme und Möglichkeiten.

Weiterlesen ...

von Dirk Metzmacher

Speichern Sie Ihren eigenen Look in Photoshop ab

Speichern Sie Ihren eigenen Look in Photoshop ab!

Die Korrektur »Color Lookup« bietet uns zahlreiche Voreinstellungen an, um praktisch auf Knopfdruck sehenswerte Farbstile zu überlagern. Solche vorgefertigten Color-Grading-Effekte sind praktisch und vor allem zeitsparend. Wir verraten Ihnen, was sich hinter den Color-Lookups verbirgt und wie Sie eigene Color-Lookup-Presets anlegen.

Weiterlesen ...

von Dirk Metzmacher

Kleine Photoshop-Tricks zum Thema Auswahlen und Auswählen

Kleine Photoshop-Tricks zum Mitnehmen: So erleichtern Sie Ihre Arbeit als Bildbearbeiter

Photoshop ist ein komplexes Programm und so gibt es an jeder Ecke und Kante Möglichkeiten zu entdecken, die selbst der erfahrene Anwender kaum alle kennen wird. Wir haben einige der raren Tipps und Tricks gesammelt, die Ihren Arbeitsablauf vereinfachen und beschleunigen werden. Wir meinen, hier wird jeder Photoshop-Fan noch eine kleine Überraschung erleben.

Weiterlesen ...

von Dirk Metzmacher

Die Lichtsituation in einem Foto neutralisieren

Wie Sie mit Photoshop die Lichtsituation in einem Foto neutralisieren

Gerade bei Collagen und Kompositionen ist es oft nötig, dass Licht- und Schattenspiel kontrolliert neu zu definieren. Dazu ist es hilfreich, die aktuelle Lichtstimmung möglichst zu neutralisieren, um die einzelnen Bildelemente später leichter kombinieren zu können. Wir verraten Ihnen, wie Sie dabei vorgehen.

Weiterlesen ...