Photoshop, InDesign und Illustrator professionell erlernen – hier finden Sie praxisnahe Tutorials von Experten!

Auf dieser Seite finden Sie jede Woche neue Fachartikel für das professionelle Erlernen von Photoshop, InDesign und Illustrator. Sie können im kompletten Archiv recherchieren und in jede Lerneinheit hineinschnuppern. Möchten Sie diese komplett lesen, dann melden Sie sich einfach an.

Jede Woche besser werden in Photoshop, InDesign & Illustrator
Alle Aufgaben der Bildbearbeitung von A bis Z professionell bewältigen
Klassische und digitale Publishing-Projekte sicher meistern
Grafik und Illustration mit perfekter Arbeitstechnik umsetzen
Auf den Punkt gebrachte Photoshop-Lösungen sofort nutzen
Alle Möglichkeiten des PDF-Formats perfekt beherrschen
Auf über 2000 von Profi-Trainern entwickelte Fachartikel zugreifen
Mehr als 500 anschauliche und praxisnahe Photoshop-Fachartikel
Mehr als 400 praxisbewährte Lösungen für Adobe InDesign
Über 300 kreative und hilfreiche Übungseinheiten für Illustrator
Mehr als 200 nützliche Schnell-Anleitungen für Photoshop
Fast 400 sofort umsetzbare Anleitungen für Acrobat & Co.
Experten-Wissen jederzeit und auf allen Geräten zur Verfügung haben
  • 20 Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Kreativen
  • Redaktionsteam mit anerkannten Profi-Trainern
  • Seriöses Verlagsangebot mit professionellem Lektorat

Über das nachfolgende Menü können Sie den Themenbereich ändern und die Anzeige über Filter eingrenzen.

2001

von Isolde Kommer

Wie Sie vollflächige Seitenhintergründe in InDesign gestalten

Wie Sie vollflächige Seitenhintergründe in InDesign gestalten

Wie versehe ich eine Seite mit einem Vektorstrahleneffekt? Vollfl ächige Seitenhintergründe aus Vektorelementen sind stets ein beliebtes Mittel, um Layouts aufzuwerten. Einer der beliebtesten Effekte für vollfl ächige Seitendesigns sind Vektorstrahlen: stilisierte Lichtstrahlen, die von einem zentralen Punkt ausgehen. Mit den InDesign-Zeichenwerkzeugen lassen sich diese auf die folgende Weise gestalten:
Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Überblendeffekte mit Füllmethoden in InDesign gestalten

Wie Sie Überblendeffekte mit Füllmethoden in InDesign gestalten

Was sind Füllmethoden? Jedes InDesign-Objekt können Sie mit einer Füllmethode versehen. Diese bestimmt, wie das Programm übereinanderliegende Bilder oder andere Objekte miteinander verrechnet. Auf diese Weise erzielen Sie unter anderem interessante Farb- und Überblendeffekte.
Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Tabellen in InDesign gekonnt und individuell gestalten

Wie Sie Tabellen in InDesign gekonnt und individuell gestalten

Wie gestalte ich Tabellen mit abgerundeten oder anders geformten Ecken? Auf den ersten Blick wirkt die Tabellenfunktion von InDesign oft ziemlich »störrisch«. Mit etwas Einfallsreichtum und der Kombination verschiedener InDesign-Funktionen können Sie jedoch in InDesign recht individuelle Tabellen gestalten. So können Tabellen beispielsweise mit verschiedenen Techniken abgerundete Ecken erhalten.
Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Fußnoten in InDesign professionell einbinden

Wie Sie Fußnoten in InDesign professionell einbinden

Was sind Fußnoten? Fußnoten werden vor allem in Fach- und Sachbüchern verwendet, um zusätzliche Informationen über ein Thema oder einen Verweis anzubringen. Mit Fußnoten können Sie es vermeiden, den Fließtext mit allen notwendigen Informationen »vollstopfen« zu müssen. Stattdessen fügen Sie zusätzliche Bemerkungen als Fußnotentext ein. Da es für jede Fußnote im Text einen Verweis gibt, ist es einfach, diese zusätzlichen Informationen im Bedarfsfall aufzufinden.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie das Grundlinienraster in InDesign alinieren

Wie Sie das Grundlinienraster in InDesign alinieren

Wie richte ich das Grundlinienraster am oberen Satzspiegelrand aus? Im Buch- und Magazinsatz verwenden Sie häufig ein Grundlinienraster, um die Registerhaltigkeit des Textes sicherzustellen und ein sauberes Erscheinungsbild der Seite zu unterstützen. Ziel ist, dass alle Textspalten auf denselben Grundlinien stehen. Wichtig ist dies besonders bei dünnem, durchscheinendem Papier .
Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Illustrator-Grafikvarianten in InDesign einfügen und verwalten

Wie Sie Illustrator-Grafikvarianten in InDesign einfügen und verwalten

Wie verwende ich Illustrator-Ebenen, um Grafiken in InDesign schnell und bequem auszutauschen? Zwar können Sie direkt in InDesign problemlos einfachere Vektorillustrationen wie etwa Pfeile oder Schaubilder erzeugen. Für komplexere Grafiken verwenden Sie aber besser Adobe Illustrator mit seinen ausgefeilten Illustrationswerkzeugen. Häufig möchten Sie aber nicht die gesamte Illustration, sondern nur Teile daraus in InDesign platzieren.
Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie übersichtliche Kontaktabzüge in InDesign erstellen

Wie Sie übersichtliche Kontaktabzüge in InDesign erstellen

Was ist ein Kontaktabzug? Ein Kontaktabzug ist ein Bogen mit mehreren Bildminiaturen. Er dient als praktische visuelle Referenz für Sie oder Ihren Kunden und erleichtert die Auswahl der Bilder für ein bestimmtes Projekt. Programme wie Adobe Photoshop und Adobe Bridge bieten die Möglichkeit, Kontaktabzüge herzustellen, aber auch direkt in InDesign ist das möglich. Sie verwenden dazu ein mit dem Programm ausgeliefertes Skript. Der Vorteil gegenüber Photoshop ist, dass Sie den fertigen Kontaktabzug anschließend mit allen in InDesign zu Verfügung stehenden Gestaltungsmöglichkeiten bearbeiten können.
Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie Farbfelder in InDesign dokument- und anwendungsübergreifend erstellen und nutzen

Wie Sie Farbfelder in InDesign dokument- und anwendungsübergreifend erstellen und nutzen

Wie lade ich nur bestimmte Farbfelder aus einem Dokument? Wenn Sie Farbfelder aus einem anderen Dokument über den Bedienfeldmenübefehl Farbfelder laden in Ihre aktuelle Layoutdatei holen, laden Sie normalerweise alle Farbfelder aus dem anderen Dokument und müssen die überflüssigen anschließend ggf. umständlich wieder löschen.
Mehr...

von Rudi Warttmann

InDesign Service 29

InDesign Service 29

News: Photoshop Lightroom 4.3 und Photoshop CS6, Digital Publishing Suite: Single-Edition, Adobe ExtendScript Toolkit. Alt-Gr-Taste bei Windows jetzt auch im GREP-Stil nutzbar.

Tipps & Tricks: Leere Zeilen löschen und gezielt Buchstabenklassen mit GREP umformatieren.

Plug-ins & Skripte: Cacidi BarCodes: Barcodes direkt erzeugen. WhatTheGrep: Bedeutung von GREP-Befehlen. tomaxxiRESIZEeach: mehrere Objekte gleichzeitig neu bemaßen.

Praxis-Spezial: Fragen aus der Praxis für die Praxis beantwortet

Mehr...

von Rudi Warttmann

Wie Sie eine vielsprachige Kurzanleitung in InDesign anlegen und ausgeben

Wie Sie eine vielsprachige Kurzanleitung in InDesign anlegen und ausgeben

Das kennen Sie alle: Ein an sich ganz einfaches Produkt soll in vielen verschiedenen Ländern vertrieben werden und muss aber mit zumindest einer ganz kurzen Anleitung, ggf. sogar mit Warnhinweisen, versehen werden. Aus Effi zienzgründen möchten Sie nicht für jedes Land bzw. für jede Sprache ein InDesign-Dokument anlegen, sondern den (kurzen) Text in möglichst vielen Sprachen in einem einzigen InDesign-Dokument vereinigen, möglichst natürlich auf einem Blatt, Vorder- und Rückseite ausnutzend. Dadurch ist es möglich, dieses eine Blatt sehr kostengünstig herzustellen und dem Produkt in vielen – im Idealfall allen – Ländern beizulegen. Sie kennen solche Blätter von vielen Produkten: von Schokoladeneiern bis hin zu Filteraufsätzen für Ihre Digitalkamera.

Mehr...

von Marius König

Wie Sie Digitalkameras richtig profilieren

Wie Sie Digitalkameras richtig profilieren

Für die Optimierung der Fotos aus Ihrer Digitalkamera haben Sie grob gesagt zwei Möglichkeiten: Sie korrigieren die Fehler nur dann, wenn sie offensichtlich sind – manuell mit den Werkzeugen von Photoshop und seinem Sensor-Rohdaten-Entwicklungsmodul ACR (Adobe-Camera- Raw- Zusatzmodul). Oder Sie nehmen sich einmal die Zeit (hierfür sind etwa ein bis zwei Arbeitstage erforderlich), um alle automatisch korrigierbaren Abbildungsfehler Ihrer Ausrüstung über Testaufnahmen zu erfassen, daraus Profile zu generieren und diese Profile von nun an mehr oder weniger automatisch auf alle Ihre Fotos anwenden zu können.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie Digitalkameras richtig kalibrieren

Wie Sie Digitalkameras richtig kalibrieren

Das bis hier beschriebene Verfahren der Digitalkamera-Profi lierung erfordert obligatorisch einen ColorChecker von X-Rite, der nicht ganz preiswert ist. Leider ist dieses Target auch nur begrenzt zukunftsfähig, denn es stammt noch aus den Zeiten der analogen Fotografi e und entspricht deshalb den speziellen Anforderungen der digitalen (zum Beispiel Metameriefreiheit) nicht unbedingt. Es steht zu erwarten, dass sich in absehbarer Zeit hier einiges tun wird – einerseits dadurch, dass Adobe den DNG Profile Editor durch Editierbarkeit der Target-Zielwerte auch für andere Targets anwendbar macht, zumindest für den Digital ColorChecker SG.
Mehr...

von Marius König

Wie Sie die Oberflächen von Bildelementen neu mit Photoshop beziehen

Wie Sie die Oberflächen von Bildelementen neu mit Photoshop beziehen

Die Veränderung von Oberflächen ist ein Thema, das in der kreativen digitalen Bildmanipulation immer wieder vorkommt. Wenn Sie einen Gegenstand fotografieren, dann hat dieser bestimmte Eigenschaften, die sich im Wesentlichen durch die drei Aspekte Form, Oberfläche und Farbe beschreiben lassen. Der Begriff „Oberfläche“ verbindet dabei die beiden anderen Begriffe.

Mehr...

von Marius König

Photoshop Service 19

Photoshop Service 19

Photoshop-CS6-Update 13.1: Was gibt es Neues? Warum nur in der Cloud?

Wo bitte geht es zur Adobe Creative Cloud.

IMHO: Quo vadis, Adobe?

Adobe Creative Suite 2 kostenlos! Eine Zeitungsente?

Bilder automatisch korrigieren - (wie) funktioniert das?

Gesammelt: die weltbesten Photoshop-Shortcuts.

Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie PDF-Kommentare direkt in Word importieren (Windows)

Wie Sie PDF-Kommentare direkt in Word importieren (Windows)

Gibt es eine Möglichkeit, PDF-Kommentare direkt in Word zu übertragen? PDF-Kommentare und Anmerkungen werden häufig dazu verwendet, Korrekturen in einem PDF-Dokument anzubringen, die anschließend in das Originaldokument übertragen werden müssen. Um die Änderungen in das Originaldokument einpfl egen zu können, muss der Anwender dabei ständig zwischen den beiden Programmen – Acrobat und dem Originalprogramm – hin- und herwechseln, um die einzelnen Korrekturanweisungen im PDF zu lesen und danach im Originaldokument durchzuführen.
Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie mit Kommentaren in PDF-Dokumenten richtig umgehen

Wie Sie mit Kommentaren in PDF-Dokumenten richtig umgehen

Sie haben für Ihren Kunden eine Anzeige, einen Geschäftsbericht oder eine Geschäftsausstattung gestaltet. Diese schicken Sie an Ihren Kunden und er schickt seine Korrekturwünsche zurück. Wenn diese Kommunikation per Ausdruck und Kurier oder Post stattfi ndet, dauert dieser Prozess sehr lange – häufig zu lange. Wenn es schnell gehen soll, nutzen Sie ein Fax und die Korrekturwünsche faxt der Kunde Ihnen zurück. Können Sie seine Handschrift lesen? Stellen Sie sich vor, Sie interpretieren versehentlich eine »7« als eine »1«, und schon beträgt der Jahresumsatz Ihres Kunden im Geschäftsbericht nur noch einen Bruchteil des tatsächlichen Umsatzes! Im Laufe der Korrekturabstimmung sammelt sich so ein Berg von Ausdrucken und Faxen an, den man nur schwer oder gar nicht mehr überschauen kann. Acrobat bietet die Möglichkeit, Korrekturen über die Kommentarfunktionen digital mit anderen Acrobat-Anwendern auszutauschen.

Mehr...

von Marion Tramer

Das sind die wichtigsten Neuerungen von Acrobat XI Pro

Das sind die wichtigsten Neuerungen von Acrobat XI Pro

Adobe liefert die neueste Acrobat-Version aus. Adobe Acrobat XI steht. Neben dem kostenfreien Adobe Reader gibt es die Versionen Standard und Pro. Von der Version Acrobat XI Pro gibt außerdem es eine Subscription Edition. Hierbei handelt es sich nicht um eine Einzellizenz, sondern um ein Abonnement, das eine neue, fl exiblere Möglichkeit bietet, die Software für einen monatlichen Preis zu erhalten. Die Subscription Edition beinhaltet alle Funktionen von Acrobat XI Pro. Die Subscription Edition wird ebenfalls wie die Einzelversion lokal auf Ihrem Arbeitsplatz installiert. Für die Verwendung eines Acrobat-Pro-XI-Abonnements ist keine Verbindung zum Internet erforderlich. Eine Internetverbindung ist nur bei der Installation und Lizenzierung der Software und danach in Abständen von 30 Tagen nötig.
Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie bei Aktionslisten in PitStop Pro die Auswahl richtig erstellen

Wie Sie bei Aktionslisten in PitStop Pro die Auswahl richtig erstellen

Beim Erstellen einer Aktionsliste werden zuerst ein oder mehrere Objekte ausgewählt. Für die Auswahl von Objekten stehen die Operatoren UND, ODER und NICHT zur Verfügung. Nachdem die Auswahl definiert ist, wird die auszuführende Änderung hinzugefügt. Die Änderungen beziehen sich nur auf die zuvor ausgewählten Objekte. Wurde keine korrekte Auswahl erstellt, wirken sich die nachfolgenden Änderungen entweder auf andere Objekte oder auf keine Objekte im PDF-Dokument aus.
Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie in PDFs automatisiert Schaltflächen erstellen (Teil 2)

Wie Sie in PDFs automatisiert Schaltflächen erstellen (Teil 2)

In der vorherigen Ausgabe wurde bereits beschrieben, wie Sie mit dem Aktionsassistenten eine Aktion erstellen, die automatisch Schaltflächen in einer PDF-Präsentation erzeugt. Die Schaltflächen sehen auf jeder Seite gleich aus und enthalten die gleichen Funktionen. Klickt der Anwender auf der ersten Seite auf die NavigationsSchaltfläche Startseite, erste Seite bzw. vorherige Seite, wird für den Anwender keine sichtbare Funktion ausgeführt. Das Gleiche gilt für die letzte Seite, wenn der Anwender auf die NavigationsSchaltfläche Nächste Seite bzw. Letzte Seite klickt. In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie auf der ersten und der letzten Seite einer PDF-Präsentation durch das definieren einer anderen Textfarbe den Anwender darauf hinweisen, dass bestimmte Navigationselemente für ihn keine sichtbare Funktion ausführen.
Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie blätterbare PDF-Dokumente für iPad

Wie Sie blätterbare PDF-Dokumente für iPad & Co. erstellen

Im Internet, auf dem iPad oder auch auf Smartphones gehören blätterbare Prospekte oder Kataloge mittlerweile zum Standard. Viele Supermarktketten stellen ihre wöchentlichen Angebote als Blätterprospekte online. Blätterbare PDF-Dokumente fi ndet man dagegen immer noch sehr selten. Zum Erstellen von blätterbaren PDF-Dokumenten werden zahlreiche kostenpfl ichtige Programme angeboten. Stehen die Programme Adobe InDesign und Acrobat X Pro zur Verfügung, benötigt man keine Zusatzsoftware, denn mithilfe dieser beiden Programme können blätterbare PDF-Dokumente ganz einfach erstellt oder auch bereits vorhandene PDF-Dokumente ganz einfach in blätterbare PDF-Dokumente gewandelt werden.
Mehr...

von Marion Tramer

Wie Sie PDFs auf iPad und iPhone lesen

Wie Sie PDFs auf iPad und iPhone lesen

Wie kann ich PDF-Dokumente auf meinem iPad oder iPhone abspeichern? Eigene PDF-Dokumente können einfach vom heimischen PC/ Mac über iTunes direkt auf das IPad oder iPhone übertragen werden. Meistens werden die PDF-Dokumente dann über die kostenlose Adobe Reader App geöffnet und gelesen. Unterwegs werden PDF-Dokument oft aus dem Internet im iPhone- oder IPad-Browser Safari geladen und auf dem Handy oder auf dem iPad gelesen. Um PDF-Dokumente auf dem iPhone oder iPad lesen zu können, gibt es zahlreiche kostenlose und kostenpfl ichtige Apps. Mit der kostenlosen Adobe Reader App können PDF-Dokumente nicht nur gelesen, sondern standardmäßig auch mit Kommentaren versehen werden.
Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie 3D-Grafiken mit Illustrator und Photoshop Extended erstellen

Wie Sie 3D-Grafiken mit Illustrator und Photoshop Extended erstellen

Illustrator bietet mit dem Befehl Effekt  3D recht leistungsfähige Funktionen, mit denen Sie Vektorobjekte aller Art in die dritte Dimension versetzen können. Allerdings können sich diese Befehle nicht mit den besonders seit der Version CS6 äußerst leistungsfähigen 3D-Funktionen von Photoshop Extended messen. Dieses Programm ermöglicht Ihnen unglaublich realistische Darstellungen in »echtem« 3D – d.h., dass Sie sogar in ausgewachsenen 3D-Programmen erzeugte Objekte in Ihre Szenen importieren und dort weiterbearbeiten können. In diesem Artikel nutzen wir die besten Funktionen aus beiden Welten: die Möglichkeit, in Illustrator aufwendige Vektorgrafiken zu erstellen und zu bearbeiten, und den überlegenen 3D-Funktionsumfang von Photoshop Extended.
Mehr...

von Burkhard Schulz

Wie Sie gekonnte Karikaturen mit Illustrator zeichnen

Wie Sie gekonnte Karikaturen mit Illustrator zeichnen

Man begegnet ihnen immer wieder, in Zeitschriften und Magazinen, in Comics, auf Karten und Postern: witzigen Karikaturen von mehr oder weniger bekannten Persönlichkeiten. Vielleicht hatten Sie auch schon einmal den Gedanken, mit solch einer Zeichnung Freunde oder Bekannte zu überraschen. Dieser Workshop soll Ihnen helfen, Ihre »Zielperson« treffend aufs Korn zu nehmen.

Mehr...

von Vera Sartorius

Wie Sie eine experimentelle Druckveredelung mit Illustrator umsetzen

Wie Sie eine experimentelle Druckveredelung mit Illustrator umsetzen

Das Bedürfnis, Gegenstände hervorzuheben, ist so alt wie die Kulturgeschichte der Menschheit. Vor mehr als 5.000 Jahren wurden bereits in Indien Gegenstände mit Blattgold beschichtet, Chinesen nutzten schon vor 3.000 Jahren Harzleim, um Naturfaser auf Textilien aufzubringen (ähnlich dem modernen Flockprint), und im alten Ägypten wurden Glaskügelchen oder Fischschuppen als schimmerndes Dekor verwendet .
Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine klassische Werbeanzeige mit Illustrator gestalten

Wie Sie eine klassische Werbeanzeige mit Illustrator gestalten

Die Winterurlaubszeit naht. Ob Sie selbst Ski fahren oder nicht, Sie kennen bestimmt die Poster der bekannten Wintersportorte aus der Mitte des vergangenen Jahrhunderts. Die Motive sind in reduzierten Tonabstufungen dargestellt und damit sehr plakativ. Anhand unterschiedlicher Fotovorlagen werden Sie in diesem Workshop ein solches Motiv zeichnen.
Mehr...