Wie Sie mit dem Buntstift-Werkzeug, Kalligrafie- und Borstenpinseln gekonnt illustrieren

In diesem Workshop erstellen Sie eine freie Zeichnung. Das ist eine eher untypische Aufgabe in Illustrator – meistens wird das Programm eher für Konstruktionen und exakte Arbeiten mit Zeichenstift & Co. verwendet. Hier benötigen wir praktisch ausschließlich die Malwerkzeuge. Zeichenstift und Direktauswahl-Werkzeug dienen höchstens für Detailkorrekturen. Natürlich können Sie diese Zeichnung auch mit Maus oder Trackpad erstellen, ein Grafiktablett vereinfacht es jedoch erheblich.

Vorlage und Ergebnis

 

Fotogrundlage

Als Vorlage habe ich das Blaumeisenküken gewählt, das ich auf dem Fenstersims fotografiert habe. Das Interessante an diesem Motiv sind die unterschiedlichen Strukturen, die sich dadurch ergeben, dass das Küken schon einige Schwungfedern, aber auch immer noch seinen Kükenflaum besitzt [Abb. 1].

Abb. 1: Die Vorlage

 

Die Zeichnung soll nicht fotorealistisch, sondern noch als Zeichnung erkennbar sein. Kräftige Linien sind also erwünscht. Die unterschiedliche Struktur soll dennoch angedeutet werden.

Ebenenhierarchie

Diese Zeichnung wird sehr viele Details enthalten. Damit Sie sich trotzdem in der Datei zurechtfinden und auch einfach an den unteren Objekten arbeiten können, ist eine Aufteilung auf einzelne Ebenen sinnvoll. Natürlich können Sie viele Auswahl- und Bearbeitungsprobleme abfangen, indem Sie in die Pfadansicht gehen oder auch, indem Sie Elemente gruppieren.

Wichtig ist außerdem, dass unter Umständen nicht alle Detailstriche ganz oben liegen, sondern vielleicht auch wieder von transparenten, flächigen Elementen überlagert werden. Insofern müssen Sie an die Ebenenstruktur flexibel herangehen und neue Ebenen nach Bedarf erstellen.

Beginnen Sie mit einer neuen Datei in Illustrator. Im ersten Schritt platzieren Sie das Foto auf einer Vorlagen-Ebene, indem Sie die Option Vorlage im Platzieren-Dialog aktivieren. Illustrator erstellt automatisch eine weitere Ebene, auf der Sie zeichnen können. Diese Ebene verwenden Sie für die ersten Outlines. Nennen Sie sie »Linien«. Darunter erstellen Sie gleich noch eine weitere Ebene, die Sie »Flächen« nennen [Abb. 2].

Abb. 2: Erste Ebenen für diese Illustration

 
openpanel-ca50.png

Inhaltsverzeichnis

Arbeitsdateien

  • CA06-IL-03-meise.zip

Beitragsinfo

Um den kompletten Beitrag zu lesen, melden Sie sich bitte nachfolgend an.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie hier, um sich ein neues zusenden zu lassen!