Wie Sie mit dem iPad und Illustrator gekonnte Zeichnungen erstellen

Aus dem Inhalt

Mit dem iPad können Sie Vektorgrafik in beachtlicher Qualität zeichnen. Einige Programme bieten kostenlos bis kostengünstig alles, was Sie zum Skizzieren und für eine Vektorisierung benötigen. Das iPad als kleine Alternative zu einem Notebook hat man schneller unterwegs dabei und daher lohnt es, sich einmal die Möglichkeiten der Kooperation anzusehen. Aufgrund der Abwesenheit einer Tastatur oder auch nur mehrerer Maustasten haben sich die Programmierer der Apps interessante Ansätze einfallen lassen, um diesen Mangel auszugleichen. In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit der kostenlosen App »Adobe Ideas« sowie mit der 7,99-Euro-Software »Inkpad« .

Ganzen Beitrag lesen:

Hier klicken

Software:

Adobe Illustrator

Ab Version:

CS5

Thema:

Effekte

Autor:

Monika Gause

Anzahl Seiten (A4):

5

Beitragsnummer

ILA_A18-03_IL1

Seitenvorschau (Miniaturansicht):

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie Ihre Designs in Illustrator mit einem Strahlenkranz zum Strahlen bringen

Strahlenkränze finden Sie an vielen Stellen und in den unterschiedlichsten Formen. Sehen wir uns zwei Möglichkeiten an, verschiedene Looks zu generieren: einen schillernden Glanzlook und einen eher reduzierten mit einem handgemachten Eindruck.

Mehr...

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie effektvolle Chrom- und Neonschriften gestalten

Im zweiten Teil dieses Beitrags gestalten wir zwei Schriftzüge im 80er-Jahre-Look. Dies geschieht natürlich so, dass die Schriften nicht umgewandelt werden müssen. Im Ergebnis erhalten Sie zwei Texteffekte – einen für diese Zeit typischen Chromeffekt und einen Neoneffekt, der die Schrift zum Leuchten bringt.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich, wird aber inzwischen als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Mehr...