Wie Sie Weichzeichnungsfilter in Photoshop kreativ einsetzen

Aus dem Inhalt

Wofür verwende ich Weichzeichnungsfilter? Die Weichzeichnungsfilter gehören zu den Urgesteinen der Filter in Photoshop. Ihre Funktion ist schließlich auch relativ einfach: Sie berechnen den Durchschnittsfarbwert einer bestimmten Menge an Pixeln. Die Wirkung ist visuell ein bestimmtes Maß an Unschärfe, praktisch ein Verlust an Bildinformation. Die Vielfalt der Weichzeichnungsfilter ist verwirrend, die Ergebnisse sind sich ähnlich. Eine Übersicht über alle diese Filter und eine genaue Erläuterung ihrer Unterschiede und ihrer Funktionsweisen finden Sie im Teil „Photoshop Service“ zu dieser Erweiterungslieferung. Hier, in diesem Beitrag, setzen wir voraus, dass Sie mit jenen Themen vertraut sind.

Ganzen Beitrag lesen:

Hier klicken

Software:

Adobe Photoshop

Ab Version:

CS6

Thema:

Bildmanipulation

Autor:

Marius König

Anzahl Seiten (A4):

10

Beitragsnummer

PSA_A18-05_GE1

Seitenvorschau (Miniaturansicht):

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie mit Ebenen-Füllmethoden angesagte Looks in Photoshop erzeugen und per 1-Klick anwenden

Füllmethoden, auch Mischmodi genannt, tauchen in Photoshop in vielen Bereichen auf. Mit ihnen können Sie auch gezielt vielfältige kreative Effekte erzeugen. Wir haben uns drei Füllmethoden in Kombination mit Einstellungsebenen und einer Füllebene herausgepickt, mit denen Sie Ihren Bildern einen individuellen Look geben.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie eine Tagesaufnahme in ein Nachtfoto verwandeln – fast ausschließlich mit Camera Raw

Den Tag in Nacht verwandeln, ohne ein Photoshop-Crack zu sein: Die lokalen Korrekturen in Adobe Camera Raw (ACR) und Adobe Lightroom machen es möglich. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie diese Aufgabe Schritt für Schritt meistern. Das Einzige, was Sie in am Ende noch benötigen und dann in Photoshop montieren müssen: einen hübschen Mond.

Mehr...

von Marianne Deiters

Himmel und Hintergrund mit Photoshop austauschen – wie Sie ganz einfach ein glaubhaftes Ergebnis erzielen

Es ist naturgemäß nicht immer möglich, das perfekte Foto zu machen. Bei Outdoor-Bildern sind zum Beispiel Wetter und Tageszeit ausschlaggebend. Während die Tageszeit noch planbar ist, ist das Wetter schwer kalkulierbar. Auch Personen sollen häufig in eine andere Szene gesetzt werden. Es ist oft erstaunlich, wie stark ein Bild durch einen anderen Hintergrund manipuliert werden kann. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Hintergründe mit Photoshop schnell und sauber ersetzen.

Mehr...