Wie Sie Illustrationen effektiv mit der Adobe Bridge verwalten

Aus dem Inhalt

Warum mit Adobe Bridge arbeiten? Ein Bildbetrachter gehört schon seit rund acht Jahren zum Lieferumfang von Adobes Kreativtools. Inzwischen wurde aus dem schwerfälligen und wenig eleganten »Dateibrowser« Adobe Bridge, die in der CS4 inzwischen in der dritten Auflage vorliegt .

Ganzen Beitrag lesen:

Hier klicken

Software:

Adobe Illustrator

Ab Version:

CS4

Thema:

Datenhandling

Autor:

Sibylle Mühlke

Anzahl Seiten (A4):

6

Beitragsnummer

ILA_A06-04_PR1

Seitenvorschau (Miniaturansicht):

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie mit Illustrator-Cloud-Dokumenten und großen Dokumenten umgehen

Mit dem Juni-Update von Illustrator 2020 gab es zwei bedeutende Ergänzungen des Dateiformats, denn zusätzlich zum AI-Format kann Illustrator jetzt Cloud-Dateien speichern, AIC. Darüber hinaus können sowohl AI- als auch AIC-Dateien alternativ als »große Dokumente« angelegt werden, die eine Arbeitsfläche von etwa 60 × 60 Metern besitzen.

Mehr...

von Monika Gause

Speichern in Illustrator – das sollten Sie beachten

Um – auch in Arbeitsgruppen – sicher zu arbeiten, keine Dateien oder Zwischenstände zu verlieren, sollten Sie in Illustrator eine Strategie entwickeln, die zu Ihrer Arbeitsweise und den Dokumenten passt.

Mehr...

von Monika Gause

Bibliotheken und CC-Bibliotheken – wie Sie Objekte und Eigenschaften in Illustrator clever verwalten

Für einen reibungslosen Workflow ist es wichtig, dass man wiederkehrende Elemente einfach in aktuelle Dateien einfügen kann und nicht erst lange im Bestand danach suchen muss. Vorlagen, archivierte Details und Bibliotheken werden zu diesem Zweck eingesetzt. Der Knackpunkt ist die Verwaltung der Elemente. Digital-Asset-Management-Systeme, Bridge und seit einigen Jahren die CC-Bibliotheken können hier unterstützen.

Mehr...