Wie Sie ein eigenes Brettspiel mit Illustrator gestalten

Aus dem Inhalt

Brettspiele sind selbst in Zeiten von Computergames noch ein beliebter Zeitvertreib. Sie eigenen sich auch zur Informationsvermittlung oder um die Ziele von Organisationen in der beiläufigen Freizeitsituation des Spiels »unters Volk zu bringen«. Das Spielfeld für ein einfaches Würfelspiel mit Ereignisfeldern können Sie mit Illustrator gestalten. Die Spielfiguren sollen sich entlang eines gewundenen Pfads auf dem Spielbrett bewegen. Spezielle Kennzeichnungen markieren Ereignisfelder, bei denen eine Spielkarte zu ziehen oder eine andere Aktion durchzuführen ist.

Ganzen Beitrag lesen:

Hier klicken

Software:

Adobe Illustrator

Ab Version:

CS6

Thema:

Projekte

Autor:

Monika Gause

Anzahl Seiten (A4):

7

Beitragsnummer

ILA_A25-03_KO1

Seitenvorschau (Miniaturansicht):

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Wie Sie eine Visitenkarte für das Letterpress-Verfahren in Illustrator druckfertig machen

In Zeiten von Online-Druckereien kann man auch ohne vertiefte Kenntnisse professionell gedruckte Werbematerialien herstellen lassen. Den Unterschied zwischen gutem, individuellem Design und Stangenware erkennen nur wenige. Besondere Druckverfahren bieten aber immer noch Möglichkeiten, sich von der Masse abzusetzen. Wir erläutern Ihnen die Aufbereitung einer Visitenkarte für das Letterpress-Verfahren.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Rastergrafik farbgetrennt vektorisieren und für den Risodruck aufbereiten

Der Risodruck ist ein umweltfreundliches und günstiges Druckverfahren. Ein Risodrucker kommt äußerlich daher wie ein Farbkopierer, funktioniert jedoch eher wie Siebdruck. Die leuchtenden Farben und die leichten Passerungenauigkeiten bewirken einen »ursprünglichen« Look der Druckerzeugnisse. Erfahren Sie, wie Sie ein solches Projekt in Illustrator vorbereiten.

Mehr...

von Monika Gause

Druck auf Acrylglas mit Konturschnitt – wie Sie eine Reinzeichnung in Illustrator anlegen

Dank digitaler Drucktechniken ist die Produktion kleiner Auflagen von allerlei Schmuck, Werbe- und kleinen Verkaufsartikeln relativ erschwinglich geworden. Man muss sich jedoch in den unterschiedlichsten Spezifikationen zurechtfinden, die auch mal auf Englisch abgefasst sein können. Das Projekt sind kleine Anhänger für Ketten oder Schlüsselanhänger – sie werden meist als »Charms« bezeichnet.

Mehr...