Wie Sie die fotografische Weichzeichnergalerie von Photoshop richtig nutzen

Aus dem Inhalt

Eine wirklich kreative, intuitive und schnelle Steuerung der Aufmerksamkeit des Betrachters ist damit nicht möglich. Absolute Präzision der Unschärfesteuerung ist für kreative Anwendungen aber gar nicht erforderlich. Seit Version CS6 besitzt Photoshop ein ganz neues Paket an Weichzeichnungsfi ltern mit einem völlig anderen Bedienkonzept, das die schnelle, intuitive Anwendung ermöglicht. Um diese neuen Weichzeichnungsfi lter geht es in diesem Beitrag, sodass Sie, wenn Sie einen Nutzen aus der Lektüre ziehen möchten, obligatorisch Photoshop ab Version CS6 benötigen (zum Ausprobieren können Sie sich selbstverständlich die kostenlose, 30 Tage frei nutzbare Demoversion von der Adobe-Website herunterladen).

Ganzen Beitrag lesen:

Hier klicken

Software:

Adobe Photoshop

Ab Version:

CS6

Thema:

Funktionen

Autor:

Marius König

Anzahl Seiten (A4):

18

Beitragsnummer

PSA_A18-02_GR1

Seitenvorschau (Miniaturansicht):

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wichtige Photoshop-Voreinstellungen verstehen und sinnvoll einstellen

Voreinstellungen, die für jeden Anwender optimal sind, kann es nicht geben, dazu sind die Anwendungsgebiete und die verwendete Hardware zu unterschiedlich. Dennoch ist es gut zu wissen, welche wichtigen Voreinstellungen es in Photoshop gibt und was sie bewirken. Viele Anwender können mit diesem Wissen in einigen Bereichen noch etwas ihren Workflow und die Arbeitsgeschwindigkeit optimieren oder sogar Programmfehler ausgleichen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie komplexe Ebenenstile in Photoshop gezielt aufbauen und plastische Effekte gestalten

In diesem Beitrag geht es um komplexere Ebenenstil-Einstellungen, wie sie zum Beispiel beim Effekt »Abgeflachte Kante und Relief« zu finden sind. Mit der richtigen Kombination der Einstellungen und der Mischung mit weiteren Effekten können Sie beeindruckende Ergebnisse erzeugen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Ebenenstile in Photoshop – wie Sie Ebeneneffekte richtig einstellen und zielgerichtet anwenden

Ebenenstile gehören zu den Programmelementen, die aus Photoshop einfach nicht mehr wegzudenken sind. Durch die gekonnte Verwendung und Kombination von Ebeneneffekten können Licht- und Schatteneffekte, spezielle Materialien, 3D-Effekte und Oberflächen nichtdestruktiv simuliert werden. Um zielgerichtet mit Ebeneneffekten arbeiten zu können, sollten Sie sich mit den vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten vertraut machen.

Mehr...