Wie Sie Briefpapier individuell und korrekt in InDesign gestalten

Aus dem Inhalt

In Deutschland regelt eine eigene Industrienorm, die DIN 5008, wie eine Briefvorlage aussehen sollte. Besonders im oberen Bereich sollten Sie sich an diese Norm halten, um keine Probleme beim Versand des Briefs in den üblichen Fensterbriefhüllen zu bekommen. Der Briefbogen vermittelt Ihrem Kunden oder Interessenten nicht nur Ihre Adresse, sondern auch ein Bild von der Qualität Ihrer Produkte oder Dienstleistungen. Denn der Briefbogen beeinflusst das Bild, das sich der Betrachter von Ihrer Firma macht, ganz erheblich. Häufig stellt er die erste Gelegenheit dar, Ihr Unternehmen einem potenziellen Kunden zu präsentieren. Das Design Ihres Briefpapiers vermittelt das Image Ihrer Firma bzw. Ihres Auftraggebers. Ein Briefkopf für eine Anwaltskanzlei sollte anders aussehen als der Briefbogen eines Cartoon-Zeichners. Dieses Erscheinungsbild können Sie durch die Verwendung von unterschiedlichen Elementen Ihres Briefbogen – z. B. Ihr Logo, Farben, Schriften sowie das verwendete Papier – steuern.

Ganzen Beitrag lesen:

Hier klicken

Software:

Adobe InDesign

Ab Version:

CS6

Thema:

Layout und Satz

Autor:

Isolde Kommer

Anzahl Seiten (A4):

13

Beitragsnummer

IDA_A31-08_TU1

Seitenvorschau (Miniaturansicht):

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Isolde Kommer

Wie Sie Kontursatz in InDesign bequem und rationell gestalten

InDesign hält ganz unterschiedliche Features bereit, um Kontursatz zu realisieren. Diese können je nach Ausgangsmaterial mehr oder weniger gut geeignet sein. Die folgenden Seiten beschäftigen sich mit diesem typografischen Werkzeugkasten.

Mehr...

von Isolde Kommer

Schritt für Schritt zum professionellen Blocksatz in InDesign – so klappt es einfach und sicher

Der Blocksatz mit einheitlichen, gleich langen Zeilen ist die traditionelle Satzart, die heute noch für den Satz vieler Bücher, Zeitungen und ähnlicher Publikationen verwendet wird. Durch die geraden rechten und linken Kanten erhält der Satzspiegel eine harmonische, geschlossene Form. Der Blocksatz muss besonders bei schmalen Spalten korrekt ausgeglichen werden, damit sich eine gute Schriftdichte und eine gleichmäßige Schriftfarbe ergibt. In InDesign erreichen Sie dies mit vier bis fünf einfachen Schritten.

Mehr...

von Isolde Kommer

Wie Sie dynamische Layouts zeitsparend mit InDesign realisieren

Eine häufig übersehene InDesign-Funktion kann ärgerlichen Übersatztext im Handumdrehen und fast vollautomatisch verhindern. Sie eignet sich aber auch gut, um dynamische Layouts vorzubereiten, die als Ganzes auf Ihre Texteingabe reagieren. Die Grundlagen und was Sie mit dieser interessanten Funktion alles anfangen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Mehr...