Wie Sie den Umgang mit Bézierkurven in Illustrator perfekt erlernen

Aus dem Inhalt

Dieser kleine Exkurs behandelt die Frage, wie man Pfade effizient anlegt und warum beim Nachbearbeiten komplexer Pfade die Korrektur eines Pfadsegments das gerade vorher korrigierte Segment oft wieder »ruiniert«. Anhand von anschaulichen Grafiken sollen folgende Fragen beantwortet werden: Wann und warum bewegen sich die Griffe von Kurvenpunkten in Abhängigkeit voneinander? Wie sollten die Tangenten/Griffpunkte angelegt werden, damit sie ein »vorhersagbares« Verhalten zeigen? Wo sitzen die optimalen Ankerpunkte?

Ganzen Beitrag lesen:

Hier klicken

Software:

Adobe Illustrator

Ab Version:

CS5

Thema:

Basiswissen

Autor:

Vera Sartorius

Anzahl Seiten (A4):

4

Beitragsnummer

ILA_A20-06_RE1

Seitenvorschau (Miniaturansicht):

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Objekte in Illustrator umwandeln – wann und wie Sie eine Umwandlung gezielt oder versehentlich vornehmen

Wenn Sie das Ergebnis von Live-Funktionen in Illustrator intensiver bearbeiten wollen, müssen Sie diese in Pfade umrechnen. Diese Operation wird als Umwandeln bezeichnet. Eine Umwandlung kann auch automatisch und sogar unbeabsichtigt passieren. Um die volle Potenz der Live-Funktionen auszuschöpfen, sollten Sie genau wissen, wie das Umwandeln ausgelöst wird, was dabei passiert und wie Sie die Ergebnisse optimieren können.

Mehr...

von Monika Gause

Spielverderber: Wie Sie eine Datei in Illustrator so speichern, dass die Bearbeitung behindert wird

Wahrscheinlich sind Sie alle schon einmal in die Situation gekommen, dass Sie eine Illustrator-Datei nicht herausgeben wollen und auch rechtlich gesehen nicht müssten, aber die Umstände es verlangen. Dann würde man gerne eine Möglichkeit haben, die Bearbeitung zu sperren oder zumindest zu erschweren.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie in Illustrator neue Dateien richtig anlegen, organisieren und planen

Bereits beim Anlegen und Organisieren einer neuen Illustrator-Datei stellen Sie wichtige Weichen für den Workflow. Dies betrifft den Farbmodus, Vorlagen und Stile, aber auch Zeichenflächen, Ebenen oder Bezeichnungen. Dieser Artikel hilft Ihnen dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen und sich später viel Kopfzerbrechen zu sparen.

Mehr...