Tipps und Tricks für Photoshop, InDesign und Illustrator – jede Woche neu

Auf dieser Seite erhalten Sie nützliche Tipps und eine kreative Inspiration für Photoshop, InDesign und Illustrator. Die Artikel sind in der Woche ihres Erscheinens kostenlos lesbar und werden erst danach zugangsgeschützt. Möchten Sie keinen wertvollen Tipp verpassen? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren wöchentlichen Creative-Letter!

Aktuelle Tipps für die Creative Cloud Apps

von Klaas Posselt

InDesign CC 2018 Neuerungen

Adobe InDesign »CC 2018« Update – das sind die wichtigsten Neuerungen

Adobe hat eine neue InDesign-Version veröffentlicht. Die Version CC vom Oktober 2017 bietet dabei nicht nur Bugfixes, sondern auch ein paar lang herbeigesehnte neue Funktionen. Der InDesign-Experte Klaas Posselt stellt die wichtigsten und besten Neuerungen auf den Punkt gebracht vor.

Weiterlesen ...

von Monika Gause

Herzen in Illustrator erstellen

Kennen Sie diese neun verschiedenen Wege, um in Illustrator Herzen zu erstellen?

In Adobe Illustrator gibt es zahlreiche Möglichkeiten, einen Pfad zu erstellen. Man kann ihn zum Beispiel frei zeichnen, konstruieren oder auch aus Grundformen zusammensetzen. Je nach Anspruch oder Workflow empfehlen sich dabei andere Wege. Anhand einer Herzform zeigen wir Ihnen die vielen unterschiedlichen Herangehensweisen. Frischen Sie Ihre Grundkenntnisse auf!

Weiterlesen ...

von Martin Vogler

Wie Sie in Photoshop gekonnt mit Smartobjekten umgehen

Für die noch cleverere Bildbearbeitung: wie Sie in Photoshop gekonnt mit Smartobjekten umgehen

Photoshops Smartobjekte sind zu einem unverzichtbaren Bestandteil der professionellen Bildbearbeitung geworden. Die grundlegenden Vorteile, die Smartobjekte bieten, sind schnell verstanden. Es gibt dann aber doch noch ein paar kleine Besonderheiten und Tricks, die vielleicht nicht jeder kennt. Dieser Artikel bringt sie mal alle auf den Tisch. Wir beginnen mit einigen Grundlagen.

Weiterlesen ...

von Monika Gause

Einen weißen Adler auf weißen Grund mit Illustrator nachzeichnen

Schwierige Vorlagen ganz schnell für Illustrators Nachzeichner vorbereiten

Der bekannte weiße Adler auf weißem Grund taucht hin und wieder auch in Illustrator auf. Vor allem weniger erfahrenen Anwendern bereitet es dann durchaus Probleme, eine weiße Form auf transparentem Hintergrund zu vektorisieren. Die Lösung ist einfach – und es gibt sogar zwei Wege.

Weiterlesen ...

von Klaas Posselt

Kolorieren mit InDesign

Einfärben mit InDesign – drei Wege, wie man Graustufenbilder schnell koloriert

Wenn ein Publishing-Projekt auf Schnelligkeit oder Kosteneffizienz angelegt sein muss, bietet es sich an, Dokumente gleich so zu konzipieren und anzulegen, dass eine Anpassung von Bildern auch direkt in InDesign möglich ist. InDesign-Experte Klaas Posselt stellt drei einfache Wege vor, mit denen Fotos in InDesign-Dokumenten schnell vom InDesign-Anwender selbst umgefärbt werden können.

Weiterlesen ...

von Martin Vogler

Blendensterne mit Photoshop erstellen

Bilder mit edlen Blendensternen emotional in Photoshop aufladen – so geht es komplett nichtdestruktiv!

Wenn der Funke bei einem Foto nicht so recht überspringen will, dann gibt es zum Glück immer noch Photoshop. Blendensterne, auch oft »Sonnensterne« genannt, sind zwar reine physikalische Phänomene, vermögen es aber trotzdem, Betrachter in eine emotionale Stimmung zu versetzen. Ich zeige einen ziemlich einfachen Weg, diese Sterneffekte zu erzielen, der noch dazu nichtdestruktiv angelegt ist und viele Möglichkeiten für Variationen bietet.

Weiterlesen ...

von Monika Gause

Update für Xtream Path

Update für Xtream Path – diese Möglichkeiten und Neuerungen bietet das Illustrator-Plug-in

Xtream Path war lange Zeit die einzig wichtige Erweiterung für Illustrators Zeichen- und Transformations-Werkzeuge. Und es war bitter nötig. Nach dem Erscheinen von Astute Graphics Plug-in VectorScribe sowie später InkScribe wurde es ruhiger um Xtream Path – das Plug-in wurde jedoch die ganze Zeit weiter gepflegt und vor Kurzem ist nun wieder eine neue Version erschienen.

Weiterlesen ...

von Klaas Posselt

So stellt InDesign ab sofort immer den Original-Dokumentnamen ein

Ärger beim Benennen der Export-Datei? So lässt man InDesign den richtigen Dokumentnamen einstellen

Es gibt kleine Unstimmigkeiten in InDesign, die einfach nur nerven und immer wieder unnötig Zeit kosten. So gibt es das merkwürdige Verhalten, dass beim Export nicht der Name des InDesign-Dokuments voreingestellt wird, sondern ein ganz anderer Dateiname. InDesign-Experte Klaas Posselt hat eine Erklärung dafür – und liefert natürlich auch eine einfache Lösung, um es abzustellen.

Weiterlesen ...

von Martin Vogler

Ein zerrissenes Papier oder Foto in Photoshop gestalten

Ein zerrissenes Papier oder Foto in Photoshop gestalten – eine komplett nichtdestruktive Lösung

Zerrissene Papiere kommen bei ganz unterschiedlichen Gestaltungsaufgaben zum Einsatz. Der Gerissenes-Papier-Effekt wird zum Beispiel benötigt, um Papierschnipsel oder herausgerissene Löcher zu simulieren. Manchmal wird auch der Riss selbst zum Gestaltungsthema, etwa dann, wenn durch das Zerreißen die Trennung von Personen symbolisiert werden soll. Genau diesen Effekt wollen wir nun gestalten – und zwar ganz elegant ohne komplizierte Handarbeit.

Weiterlesen ...

von Monika Gause

Mit dem Plug-in FilterIT Objekte in Illustrator verzerren

Wie Sie mit dem Plug-in FilterIT Objekte in Illustrator nach Herzenslust verzerren und verformen

Wenn es darum geht, Objekte zu verformen und zu verschieben, besitzt Illustrator zwar eine ganze Reihe von Werkzeugen, allerdings haben sie alle kleine Macken. Sie liefern entweder keine exakten Ergebnisse, lassen sich nur bedingt kontrollieren, sind nicht »live« oder besitzen einfach nicht sehr viele Einstellmöglichkeiten. Hier kommt nun das Plug-in FilterIT ins Spiel.

Weiterlesen ...