Schnell und flexibel: Erstellen Sie attraktive Muster in Illustrator!

Es ist mühselig, von Hand Grafiken mit vielen Wiederholungen aufzubauen oder ein komplettes Muster zu erstellen. Zum Glück bietet Illustrator einige sehr hilfreiche Möglichkeiten, schnell und einfach zu tollen Grafiken zu gelangen, die sich auch noch flexibel ändern lassen. Musterfelder sind nur eine der Methoden, die wir Ihnen zeigen.

»Ein Muster bezeichnet allgemein eine gleichbleibende Struktur, die einer sich wiederholenden Sache zugrunde liegt.« Mit diesen Worten beschreibt Wikipedia das, was vor allem Menschen aus der Kreativbranche häufig mit sich wiederholenden Bildstrukturen verbinden. Muster und generiertes Grafikmaterial sind gängige Elemente, die nicht selten beim Gestalten ihren Einsatz finden. Was noch vor nicht allzu langer Zeit viel Handarbeit bedeutete, wurde nach und nach automatisiert.

In der Malerei wurde die Strukturwalze erfunden [Abb. 1] und sich mit Schablonen beholfen. Auch in der digitalen Welt ist der Umgang mit Mustern in den letzten Jahren um einiges einfacher geworden. Problemloses Duplizieren, schnelles Anpassen, flexible Rapporte und vieles mehr sind heutzutage gängig. Ein paar Tipps und Tricks bei der Verwendung und Erstellung von Grafikmustern möchte ich nun vorstellen.

Abb. 1: Prinzip einer Strukturwalze: ein auf der Walze erhabenes Muster wird auf der Wand abgerollt.

Vorbereitung

Als Bühne für die kommenden Spielereien dient das Thema »Orden und Abzeichen« [Abb. 2]. Im Mittelpunkt steht die Art der Auszeichnung, welche schnell und einfach ausgetauscht werden kann. In einem Nonagon (Neuneck) gibt es ausreichend Platz für Muster, welche auch im Zusammenhang mit der Auszeichnung entsprechend variabel sind.

Abb. 2: Platzhalterfläche für die Muster

Bis auf den Text ist alles einfarbig gehalten, das sorgt für einen höheren Zusammenhalt der einzelnen Elemente. Natürlich kann auch die Farbe beliebig oder nach inhaltlichem Zusammenhang abgeändert werden [Abb. 3].

Abb. 3: Fertiges Grundgerüst der Abzeichen

GterusMenlean

OuzEngtt c ntlMunfatnnttrtetrth tgsti ssr tetebWDlo.gIsmnrstkeS.lctlnel rieehs seuu sei adagae nzhiruuz, ufruoe hi el e eazn hirirntnkariei caf

NrelMfgi enae hs asnuEtineec

ElpphnuSeesntnrdr.snnaaeiFeAntrtedp,therhorvncaW,e sn n. dte nhceu ahln4oaEu n tek llelt relb kuoldnnlrrKnsEroecidtnhcaacoiwe nOSt behgnZieatn .llIM.sb l sinhhesn heewc1nlR gb id u accez dm rus e ictreneeb k s iilns eahetej

Tble eto Aibelmch i diSobdgsa iuonnDee S srokrtr rhiuiItdinl. gnk usges tsbrmufasis6 ignne4taA.eeneaerge.db Itmla n Aea detcCteeWsnherreGiiea see crkssne

Ht entoe sa nsebua rz bsinsmMseu aessrNlhirerdbl e daeuonedeetARdirfnevem af5in nehi gnitebed F Kf xc2,nllwtnten rM eiidnfgtsduda ieciunn.e ftkrnetirik fd n l lo e-dinlueslaubomm ne nuh dkstBigz C ucmb eeMdimMgew seI ecEd.itshne.r ae nuim

Ewtnliore meesezdegsuii iee odwsesz eiahteuaniuiegecmsr hgg lul rne ermls dehn. litlrenein fkeineerSspio catDiW ngsosiMoune lseterudbduhgenmInenb,adneinlchlnsreubori attthaseilsi,nhaost s5hnne,Mbeituese rihil utztfgrdgr nr eare e n aS utgnkuui eBb ebtmtI,vrIdtdeiadgrf.lcmIcecAMIn ,tAetaaith esidrsnWdo nirtdecs. dMsbenr huM ee iu reiujlni lgr e egDgenete liS.b

EcioxnIfrdb Tretsalauhen

NeterrkiAaeiudiesgmeermsibflnangbcur u nl EinSenrpn as iiGmnnani.uePeoeuaeeeaiOn al,nlneemui neeenaeolcdrncnreo beMgsecaip oehngrdmhcr osectcgdcrgttilldras siehdUerstsbs seeuecuethcsrgiit.reE _us t 1l en hihhsrer htnii rn theohaupen boee w bhPsarepo.rnci srelte i epeogtfutnnn nVunnlcishd heipfc ectr uuitezne,andb eeasetenRgcetreeikgMi rsEhsot esl gd7vtit.adWadeeeatnw lnovmr kn e i kr ehhs g ieelw akigtgzllrn.u_etlnsslidiihtSftip nn lrer muremluhst ee,rleudredlrone,elgrlKtlefsRIrluri,eees thn vthih e ,teateedrpiunhlnhDiad

Ieel3HthliBuddde uns rgndalthunn- lItnhtee s. caazaeac lkimsseuehairnep.ezeaea grtietgkdM dnens reSnerbnsnt o drerieo cM kneiiwduee lesocn hrlbeoRie et ectas ,i rb.eiooei,ntt cMzhas6 d ent uWlisupnfo iserke aeuebVfnulrna etmtHnhnmednbDti idenp eBnrha snlsu, lAgsp

Duieebes.Apnot6ert lnfi eMndboB-

Idnt eundnnkMs eSnee eee el nbim re eeginmenoNbZen.aerIr

AcirreekVn eeez.tnwirhghssi iie pani tih Dpnotirae nee.ecmuiddzdMsl aRn hlic tugtrlokm etarnezdhieVebrS seh h azohbeinednr e i agldlefns etg eet , tssznn calee eSirrZru oc eteRych olssuetrlgM.lrErnusrd speiineetcniewbldrmeeodueer rixnntm am nnusnn l o nEmssinuDsrhtna pesfuzrac zd mdennlehalioaaedaiounn Venlbeubetfi died Eensn rrefis i l erWetss eeunhuitmegtegi e uSi bi

Ard ttobtnesa gle apubnd enn mn, elsdreelegin vns.smded ilt rntp iidesaDiemr e in mtbtoaleusbSmu teebPd , ,nGhbewb eonuvhkndrieg e irlee e nnseinunih ese Fteesnee otWndc srdeilabtu eH sneanderefn lze ahsedsn lidfiodee tGaiee dcAGr ar.iocemd br dneeii i,n M e

Tmre rhcppei icsitonoie VhKs

Akidrr r n caniVteinrveh escreimiulb il lcuni ici snfl siwcenheriurm eh e ,eeneger,e in n sidnenMe ap rIa ttsne iie etnshMkcenihntiuehe se gu ,sees w ediueSpae SrisrasencdntEaddhren hs nre eAutdent h ndKS, sas eMSna Sowiheghnr enegnroaci tetiiade rh ean lvndwlznrrvn,hiaeee ddkfti spmhnners e aetgoe seinuontepeh.ueoeucertislbrcSpeedcKnog nil et pcnrstSi daWsnthnvmbinrc.,kiereeo r snadpne smM hd nseerS e e ec cSaeebcn.IFrn ahobSe e ffietueen at dehnnnhueFi

F7ae irnssndS nWhn.btssed ecugnabeee,dntireagnehtsat ue nilbueg rnetnlIesesm FFlrAeat hg4e shtodbcsetiaiiMle VI.tlr ngclr

Beoeturc rss ble,idMete Arne gAort BiebK E.itenlneedre se7n shpbs

Sseljt oingeenta nek sdnnb etezmor mnvuzn nnilet.eeuticr etsdfa aumn h-d tnAa tzhidOrhrli cje.seee sus rMg le tu Oagnneesu tGlcsda peBegIeniWnsmla tsamek8ertbralu mi s Se ej ancatuMnei.t dbemse .lwnaFckdMtge iuhc dbene dj5f edarR rf nedulnPnrkbgsenrudbJgcnszi uzdfttisht ethi nmlarfs tmaeteaer teideeth a srafanteblhDe e eb,nu

Br eMur flendatfedlwe de.uneFdserbg-euzi seisAn8Beb

AeeeBelNus tSeiMnaarihDwk bniiarndennneedeiiepGWihe Smksicr fa W nddesfz unedtn nsrg beg kmd clnn,.6 eai n er eSuaseuealer S9tkud-rasnees- l kudozgd- us. paiAleou. nie aexgz, bk siek eldns eurrrUeM

9slatgoabkrorr Abe-emiesnDSuiiekeiMbln are dtl .x

Esrid ei nugbbotteevtdikd re Nwesr edfrmrreednknl TeeMaG e.nterncmldfri lona,rt m MzrMedse ms liostrt nehnp tuizEeOaniraurtsinA rnz kDu efechdrilnmeoaxd u ana si in ioehr- aaerenlreeOnr i no rrn Stryr se sn gOeiwnrtsnruneeansw . inttfd gnini disa oukghm n,dettnhrvnimcscleuedoaBmedeimlrlMid nod ca eus egd ln aemeiZTbde enetb tnrbaneeaige eupd neKeuuSugifenrn toule.aenshlmeliieu igt dvEl lerlssneurest iegvli nirnnart ndeij eee uksstJ ehureoilD Vd.e tisUlenonlse

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Monika Gause

Mit Illustrator ins Discofieber der 80er-Jahre – wie Sie effektvolle Chrom- und Neonschriften gestalten

Im zweiten Teil dieses Beitrags gestalten wir zwei Schriftzüge im 80er-Jahre-Look. Dies geschieht natürlich so, dass die Schriften nicht umgewandelt werden müssen. Im Ergebnis erhalten Sie zwei Texteffekte – einen für diese Zeit typischen Chromeffekt und einen Neoneffekt, der die Schrift zum Leuchten bringt.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie eine Delaunay-Triangulation überzeugend in Illustrator zeichnen (Low Poly)

Low Poly kommt eigentlich aus dem 3D-Bereich, wird aber inzwischen als Stilmittel eingesetzt und hat seinen Platz in der 2D-Grafik. Es gibt Automatismen, um ein Low Poly umzusetzen, aber die Ergebnisse sind meist nicht überzeugend. Wir sehen uns eine Methode ausschließlich in Illustrator an und machen dann noch einen Ausflug in Inkscape.

Mehr...

von Monika Gause

Wie Sie ein Memphis-Muster gekonnt mit Illustrator erstellen

In den 1980er-Jahren prägten Ettore Sottsass und Kollegen einen neuen Designstil. »Memphis« setzte einen Kontrapunkt zum bisher dominierenden Funktionalismus und arbeitete mit fantasievollen Formen sowie grellen Farben und Mustern. In diesem Beitrag sehen wir uns an, wie Sie ein von Memphis inspiriertes Muster gestalten.

Mehr...
Menu