Wie Sie eine Tagesaufnahme in ein Nachtfoto verwandeln – fast ausschließlich mit Camera Raw

Den Tag in Nacht verwandeln, ohne ein Photoshop-Crack zu sein: Die lokalen Korrekturen in Adobe Camera Raw (ACR) und Adobe Lightroom machen es möglich. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie diese Aufgabe Schritt für Schritt meistern. Das Einzige, was Sie in am Ende noch benötigen und dann in Photoshop montieren müssen: einen hübschen Mond.

Abb. 1: Ein Unterschied wie Tag und Nacht – fast ausschließlich mit ACR realisiert

 
 

Mit dem Verlaufs- und Radialfilter können Sie Korrekturen, wie in Ebenen, übereinanderlegen und die Masken mit dem Korrekturpinsel bearbeiten. Wenige der sechzehn Korrekturmöglichkeiten reichen aus, um ein Bild extrem zu manipulieren. Die Bearbeitung direkt in einer Raw-Datei bewahrt dabei die beste Bildqualität. Aber auch die Verwendung von Adobe Camera Raw als Smartfilter in einem bereits entwickelten Bild erzeugt hervorragende Ergebnisse.

Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Umwandlung

Nicht jedes Bild lässt sich einfach und schnell von Tag zu Nacht umwandeln. Es sollten keine sichtbaren Schlagschatten im Bild sein, außer Sie können diese mit der Beleuchtung durch den Mond oder durch andere Lichtquellen glaubhaft umsetzen.

Am besten eignet sich eine Aufnahme mit weichem Licht, die zum Beispiel bei bewölktem Himmel entstanden ist. Auch eine Szene mit Regen oder nach dem Regen lässt sich sehr gut manipulieren. Das nachträglich gesetzte Licht wirkt durch den Glanz auf den Oberflächen, wie hier auf dem Kopfsteinpflaster, sehr plausibel. Sogar das Einfärben des weißen Himmels macht mit ACR kein Problem.

Maroaec nedo ibEnd enSnri. tuet ieeSPsogbes fnpstntMdrleRAhneoCdtzb h egedw h oo i .es2 i urEA g mudn ngsmn naidnr .inMhes

Deigfx.e fe .Dezie ibMie byde eb auzisnaeonAddc.e2shunb ln deiufsanaPbhgri bA l

 

E i ssen lebilgedtamBnnuit taeFrdg grierz Geeeudlne

Ienortrrerr g teVsenandK

DHegt Vlkirnirienelrr ege

Rgnh un ouutnliigTnaBc

EvninLiGSl teehz eostt zce

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie mit Ebenen-Füllmethoden angesagte Looks in Photoshop erzeugen und per 1-Klick anwenden

Füllmethoden, auch Mischmodi genannt, tauchen in Photoshop in vielen Bereichen auf. Mit ihnen können Sie auch gezielt vielfältige kreative Effekte erzeugen. Wir haben uns drei Füllmethoden in Kombination mit Einstellungsebenen und einer Füllebene herausgepickt, mit denen Sie Ihren Bildern einen individuellen Look geben.

Mehr...

von Marianne Deiters

Himmel und Hintergrund mit Photoshop austauschen – wie Sie ganz einfach ein glaubhaftes Ergebnis erzielen

Es ist naturgemäß nicht immer möglich, das perfekte Foto zu machen. Bei Outdoor-Bildern sind zum Beispiel Wetter und Tageszeit ausschlaggebend. Während die Tageszeit noch planbar ist, ist das Wetter schwer kalkulierbar. Auch Personen sollen häufig in eine andere Szene gesetzt werden. Es ist oft erstaunlich, wie stark ein Bild durch einen anderen Hintergrund manipuliert werden kann. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Hintergründe mit Photoshop schnell und sauber ersetzen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie Porträts mit einfachen Techniken in Photoshop enorm aufwerten

Das Model ist super, das Licht und die Schärfe stimmen, aber irgendetwas fehlt. Oft wirken Porträts einfach zu »clean«, es fehlt die richtige Stimmung oder das gewisse Etwas im Bild. Zum Glück gibt es einige relativ einfach zu erzeugende Bildelemente, die Porträts, aber auch andere Motive, deutlich ansprechender wirken lassen. Wir stellen Ihnen in diesem Artikel ein paar wirksame Möglichkeiten vor.

Mehr...
Menu