Wie Sie einen »Teal & Orange«-Look mit Photoshop erzeugen

Bei »Teal & Orange« handelt es sich um einen durch Color-Grading erzielbaren Bildlook, der zunächst in Hollywood-Blockbuster-Filmen auftauchte und sich seither auch in der Fotografie-Branche immer größerer Beliebtheit erfreut. Wir zeigen in diesem Artikel gleich mehrere Techniken für eine Umsetzung mit Photoshop und Camera Raw oder Lightroom.

Beispiele für verschiedene Einsatzgebiete und Wirkungen des »Teal & Orange«-Looks. Dieser wird gern bei Personenaufnahmen verwendet. Auch bei Landschafts- oder Hochzeitsaufnahmen wird er immer wieder eingesetzt.

 

Warum ausgerechnet Teal (Aquamarine/Blaugrün) und Orange? Betrachtet man sich den Farbkreis, liegen beide Farben genau gegenüber, sind also Komplementärfarben. Durch das Nebeneinander von Komplementärfarben entsteht ein Komplementärkontrast, wodurch sich die Wirkung beider Farben noch einmal ein wenig verstärkt.

Naturgemäß stehen in Filmen die handelnden Personen im Vordergrund, der Hintergrund soll zurückgedrängt werden. Dies kann man durch das Verringern der Tiefenschärfe erreichen, aber auch durch eine geschickte Beleuchtung und Farbgestaltung. Das Verwenden von Blaugrün und Orange hat hier den Vorteil, dass es der extremste Kalt-Warm-Kontrast ist und warme Farben, damit die handelnden Personen, nach vorne treten.

Zudem besitzen Hauttöne (nicht in allen aber) in vielen Fällen größere Orange-Anteile. Bei der »Teal & Orange«-Farbkombination besteht also auch nicht die Gefahr, dass Hauttöne als zu unnatürlich wahrgenommen werden.

Grundsätzlich gilt aber: Das Motiv sollte im Vordergrund stehen und nicht der Look. Man sollte sich also bei jedem Foto aufs Neue die Frage stellen, ob eine Manipulation der Farbstimmung überhaupt Vorteile bringt und in welche Richtung diese gehen müsste, um die Wirkung zu verbessern.

Es gibt außerdem nicht den einen »Teal & Orange«-Look. Die nachfolgende vorgestellten Techniken erreichen das Ziel auf unterschiedlichen Wegen und bieten mehr oder weniger individuelle Einflussmöglichkeiten.

Teal & Orange mit Color Lookup

1. Öffnen Sie in Photoshop ein beliebiges Foto.

2. Klicken Sie im Ebenen-Bedienfeld auf den Neue-Einstellungsebene-Button und wählen Sie im aufploppenden Menü den Eintrag Color Lookup.

Der Effekt wird nichtdestruktiv über Einstellungsebene erzeugt.

 

3. Im Eigenschaften-Bedienfeld aktivieren Sie nun 3DLUT-Datei und wählen im Drop-down-Menü den Eintrag TealOrangePlusContrast.3DL.

Mit einem Klick ist der Effekt erzeugt.

 

Der auf diesem Weg erzeugbare »Teal & Orange«-Look ist alles andere als dezent. Sie können die Wirkung aber immerhin abschwächen, indem Sie die Deckkraft der Einstellungsebene senken.

Vorher: das Ausgangsbild. Nachher: die Einstellung TealOrangePlusContrast, jedoch mit auf »50 %« gesenkter Deckkraft

 

Dieser Weg ist zwar schnell. Soll der Effekt aber genau auf das jeweilige Motiv abgestimmt werden, wäre eine Lösung, bei der man die Wirkung noch besser feintunen kann, auf jeden Fall vorzuziehen. Daher stellen wir nachfolgend weitere Lösungswege vor.

NeniivlmgTeiO ad a tufdlnnrV ereelule i

.oofn eeo f eghhepit.nisbiSst1eno Pln ibei Fo

Venliseifdbiin-ltBn rns tEnl dtfeu.rdEe Namwtiltu-gefebD eineuniz euaaesuSle.e d-amgrlE nseet2eelnnicn KenSmues.e ne uoeuekBghn

Lae e.n rteb .7c5t ADce i eeeiaeSdeii0-celmIuls tad.cese r V7 t ,gv nsc fttein nbngetimeeu3ieahduiwnsr n .nOow n 1rih ahs neemrdae atutqed nals7nz

InEktetFn ineradenbker.ret eac eek e ernesSn4n enegi euehl idpreeiosufh.eSteicFnmelwhlnrnern ieldEicedlh.fanLk stn nhuifi n edWso

EebLkekla -lts obip nevreruwde,igo geeuoD wrkndnueetris CTmlodrniainl.nuaoadspetd t-no isL UedgDL mloaa-ehe teD aeaanr

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie Content Credentials in Photoshop für die Authentifizierung Ihrer Gestaltungen nutzen

Wie können Urheberrechte besser geschützt und Fake-Bilder, die zum Beispiel für das Belegen von Fake-News erstellt worden sind, entlarvt werden? Adobe bietet mit den Inhaltsurhebernachweisen ( »Content Credentials«) eine Lösung an, die es Photoshop-Kreativen und Fotoredakteuren ermöglicht, die Geschichte eines Bilds eindeutig zu belegen.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Motive in Photoshop dank künstlicher Intelligenz automatisch auswählen lassen können

Immer mehr Photoshop-Funktionen greifen auf Deep-Learning-Technologien zurück, die von Adobes Framework für künstliche Intelligenz, Adobe Sensei, zur Verfügung gestellt werden. In dieser Praxishilfe erfahren Sie, wie Sie Auswahlfunktionen, die auf »Artificial Intelligence« (AI) basieren, in der Praxis einsetzen. Mit Version 2023 hat sich die Funktion weiter verbessert.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie die Verformen-Funktion von Photoshop vielseitig anwenden

Mit der Verformen-Funktion von Photoshop (ehemals »Verkrümmen-Funktion« genannt) können Sie Ebeneninhalte relativ gut an gewölbte oder gebogene Formen anpassen – und das auch noch nichtdestruktiv. Mit Photoshop 2020 wurde diese Option des Transformieren-Befehls bereits deutlich verbessert. Nun hat das Entwicklerteam noch ein paar weitere praktische Neuerungen integriert.

Mehr...
Menu

Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Out of range value for column 'id' at row 1 (INSERT INTO tl_search_index (pid, word, relevance, language) VALUES ('24471', 'wie', 2, 'de')) thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(292): Contao\Database\Statement->execute('24471', 'wie', 2, 'de')
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}