Wie Sie sich das ständige Zoomen bei Detailretuschen in Photoshop ersparen können

Um Detailretuschen in Photoshop mit hoher Genauigkeit durchführen zu können, muss in der Regel sehr weit hineingezoomt werden. Ob die einzelnen Korrekturschritte gelungen sind, kann dann aber nur in der Komplettansicht beurteilt werden. Also muss im Laufe der Retusche ständig hinaus- und hineingezoomt werden. Ist das wirklich nötig? Diese Praxishilfe zeigt Ihnen eine Alternative.

Zoomen beim Retuschieren

Glücklicherweise müssen Sie in Photoshop für das Zoomen nicht immer das Zoom-Werkzeug mit der Maus aktivieren. Für das Zoomen stehen zahlreiche Tastenkombinationen oder Mausoperationen zur Verfügung.

  • Sie können zum Zoomen das Mausrad verwenden, wenn dies in den Voreinstellungen aktiviert wurde. Aktivieren Sie dazu im Bereich Werkzeuge die Option Mit Bildlaufrad zoomen.

Ist die Option Mit Bildlaufrad zoomen aktiviert, kann mit dem Mausrad gezoomt werden, ohne dass dafür eine Zusatztaste gedrückt werden muss.

 
  • Wenn Sie das Mausrad lieber für das Bewegen des Ausschnitts nutzen möchten, müssen Sie aber trotzdem nicht auf den Mausrad-Zoom verzichten. Halten Sie einfach die Alt-Taste gedrückt und nutzen Sie währenddessen das Mausrad zum Zoomen.
  • Sofern Sie mit einem Trackpad arbeiten, können Sie auch dieses zum Zoomen nutzen.
  • Um mit der Tastatur in vorgegeben Schritten hinein- oder hinauszuzoomen, drücken Sie Strg/Befehl + + (Plus) bzw. Strg/Befehl + (Minus). Mit Strg/Befehl + 0 lassen Sie sich das komplette Bild anzeigen und mit Strg/Befehl + 1 die 100-%-Ansicht.
  • Um das Zoom-Werkzeug temporär aufzurufen, halten Sie die Z-Taste gedrückt und klicken, um hineinzuzoomen. Wenn Sie hinauszoomen möchten, halten Sie beim Klicken zusätzlich die Alt-Taste gedrückt. Alternativ ziehen Sie dabei mit gedrückter Maustaste nach links oder rechts, um animiert hinein- bzw. hinauszuzoomen.
  • Um das Hand-Werkzeug temporär aufzurufen, halten Sie die Leertaste gedrückt.

Ein besonders raffinierte Zoom-Möglichkeit stellt die temporäre Vogelansicht (»Bird's eye view«) dar. Halten Sie für diese die H-Taste gedrückt und ziehen mit gedrückter Maustaste. Photoshop springt für die Dauer des Gedrückthaltens in die Komplettansicht, und Sie können den aktuellen Bildausschnitt (in Form eines Rechtecks) verschieben.

Durch Gedrückthalten der H-Taste und Ziehen mit gedrückter Maustaste können Sie auf schnelle Weise einen Gesamteindruck erhalten, ehe Sie durch Loslassen der Taste wieder zum festgelegten Zoom-Ausschnitt zurückkehren (Bildquelle: Adobe Stock free).

 

Auch wenn die temporäre Vogelansicht eine interessante Möglichkeit für das Überprüfen des Bearbeitungsergebnisses darstellt, gibt es alternative Wege, um sich das ständige »Herumgezoome« sogar komplett zu ersparen. Diese stellen wir nachfolgend vor.

E tAtr1avnlei

BunmthSnnilFes zes szelndavis.nct icet Bg sl cdt na ngZn seiiW.edgsfnggareoSdrnihd-eeN aiedafhfi nvteueumsrseeupnshegrcueuuhtteaauirrsg,lf alaWnu nnf erea uogshnfatosrt rlsewnlse sbDhe cesa dZBrfiermtrliFehildr k entoemvN e eS un nue .eozho mdu u ei,ae mgaeaaaaceu Goarmuir z

Idul-meI z rcr ekmtbndoeS hwusBnr eSnsierde aac aune h rntknsc nfmwepezidsna at urzn erinetFnsaan hekBzumcWn efe,ecn lh e aeaaisenindd i pfutndi kn zVSeeunchegreermlhe enol ka hmrelssU .,fbeciiina it o m enodiinu dswesnn dKpgnluceni r.a dMen

Rriirnieggsn i el ag datktmati twi renidded erfdt rnrtiDnhtnetasreeeBriZ. sf tnvsNedacna evsowlsier e,u eao Kr ldurn an d h dn inoe-eddee gneetna-lieed lngien kn.pnee nfazskies iEctbNgseledzalsieW omaiboiai iruhBe bgsn turssSteau nnDm l

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Copy & Paste in Photoshop – wie Sie die Zwischenablage gezielt einsetzen

Beim Composing in Photoshop müssen Ebeneninhalte oftmals kopiert, eingefügt und verschoben werden. Daher kann man richtig Zeit sparen, wenn man genau weiß, was über die Zwischenablage transportiert wird und wo bzw. wie es eingefügt. In diesem Artikel erläutern wir die Möglichkeiten und gehen auch darauf ein, ob und wie Inhalte aus anderen Programmen eingefügt werden können.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie individuelle Marmorierungseffekte mit Photoshop erzeugen

Marmorierte Flächen werden gerne als Hintergründe oder Füllungen eingesetzt. Man kann sie vorgefertigt über Bildportale beziehen oder selbst erstellen. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel zwei schnelle und nichtdestruktive Gestaltungswege, die Ihnen alle Freiheiten lassen, um einzigartige Marmorierungen zu erzielen und diese genau an Ihr gestalterisches Vorhaben anzupassen.

Mehr...

von Redaktion

Speichern in Photoshop – alle Möglichkeiten im Überblick

Wie man Dokumente in Photoshop abspeichert, war eigentlich noch nie Anlass für häufige Fragen oder gar Diskussionen – bis zu Version 22.4. Bei dieser sorgte eine kleine Änderung bei der Speichern-Funktion für Verwirrung. In diesem Artikel geben wir einen Überblick über den aktuellen Stand und erläutern auch noch einmal die Grundlagen der Speicherfunktion.

Mehr...
Menu