Wie Sie Zeichenflächen in Photoshop richtig nutzen

Bei Zeichenflächen handelt es sich um einen speziellen Ebenentyp, den es noch gar nicht so lange in Photoshop gibt – genau genommen wurden sie mit Version CC 2015 eingeführt. In diesem Artikel erfahren Sie nicht nur, wie Sie Zeichenflächen erstellen, sondern auch, wie Sie deren Möglichkeiten für ein effizientes Composing in der Praxis nutzen.

Was sind Zeichenflächen?

Zunächst führen wir uns einmal vor Augen, was die Arbeitsfläche in Photoshop ist bzw. welche Bedeutung sie hat. Die Arbeitsfläche definiert in Photoshop die Größe des (sichtbaren) Gestaltungsbereichs und beheimatet die Ebenen.

Die Arbeitsfläche stellt aber nicht »das Ende der Welt« dar, sondern ist selbst nur Teil eines größeren Ganzen, in Photoshop »Leinwand« genannt. Diese Leinwand ist auf jeden Fall immer größer als die Arbeitsfläche, selbst wenn Sie deren Ausmaße zum Beispiel über den Dialog Bild → Arbeitsfläche extrem erhöhen.

Die Arbeitsfläche befindet sich auf der Leinwand und beinhaltet ihrerseits mehr oder weniger viele Ebenen (Symbolische Darstellung).

 

Ragt eine Ebene über die Arbeitsfläche hinaus, wird der außerhalb liegende Teil der Ebene ausgeblendet, ist also nicht sichbar. Er wird aber wieder sichtbar, wenn die Arbeitsfläche entsprechend erweitert oder die Ebene entsprechend verlagert wird.

Alles, was über die Arbeitsfläche hinausragt, ist nicht mehr sichtbar, aber weiterhin existent.

 

Sie können das ganz leicht ausprobieren, indem Sie einfach mal eine beliebige Ebene über die Grenzen der Arbeitsfläche hinausziehen.

Wenn Sie beispielsweise die Arbeitsfläche mit dem Freistellungs-Werkzeug beschneiden, können Sie in der Optionenleiste auch einstellen, dass die weggeschnittenen Bereiche trotzdem erhalten bleiben. Dazu deaktivieren Sie die Option Außerh. lieg. Pixel löschen.

Wenn Sie ein Bild mit dem Freistellungs-Werkzeug beschneiden, können Sie die nach der Freistellung außerhalb liegenden Pixel beibehalten. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, die Freistellung jederzeit korrigieren zu können.

 

Smartobjekte – einfach »unkaputtbar«

Über die Arbeitsfläche hinausragende Smartobjekte bleiben auch dann ganz erhalten, selbst wenn Sie Photoshop damit beauftragen, außerhalb liegende Pixel zu löschen. Denn Smartobjekte sind in Photoshop eingebettete Dateien, die entweder nur im Ganzen gelöscht werden können oder deren Inhalt nur außerhalb des Hauptdokuments bearbeitet werden kann.

Eine Photoshop-Datei kann immer nur eine Arbeitsfläche besitzen.

Die Arbeitsfläche taucht nicht als Element auf, sondern macht nur den Raum für die Ebenen frei. Sie wird von der Leinwand umgeben.

 

Seit Photoshop CC 2015 ist es aber möglich, dass eine Arbeitsfläche in »Unter-Arbeitsflächen« aufgeteilt werden kann. Diese werden Zeichenflächen (»Artboards«) genannt.

Die Arbeitsfläche kann auch mehrere Unter-Arbeitsflächen beheimaten, die »Zeichenflächen« genannt werden.

 

Eine Zeichenfläche verhält sich dabei wie die Arbeitsfläche. Auch sie definiert lediglich die Größe eines abgegrenzten Gestaltungsbereichs.

Zeichenflächen definieren Unterabschnitte auf der Arbeitsfläche.

 

Im Unterschied zur Arbeitsfläche tauchen Zeichenflächen aber im Ebenen-Bedienfeld auf, und zwar als eine Art Ebenengruppe.

Zeichenflächen werden im Ebenen-Bedienfeld aufgeführt. Sie können wie Ebenengruppen auf- und zugeklappt werden. Das macht es leichter, sich immer nur genau auf die Ebenen einer Zeichenfläche zu konzentrieren.

 

Organisatorisch gesehen ist eine Zeichenfläche also nichts anderes als eine übergeordnete Ebenengruppe, welche die Ebenen eines eingegrenzten Bereichs der Arbeitsfläche beheimatet.

Eine Zeichenfläche ist im Endeffekt nichts anderes als ein neues Element des Ebenen-Bedienfelds, das alle Ebenen und Ebenengruppen beinhaltet.

Eine Arbeitsfläche kann sehr viele Zeichenflächen beheimaten. Grenzen werden aber natürlich durch die Performance der Arbeitsstation gesetzt. Die Größe der Arbeitsfläche wird durch das Anlegen einer neuen Zeichenfläche automatisch erweitert. Wenn Sie die Arbeitsfläche nicht manuell über den Befehl Bild → Arbeitsfläche vergrößern, ist sie immer genauso groß, dass alle Zeichenflächen gerade Platz haben.

Auf der Arbeitsfläche können Sie viele verschiedene Zeichenflächen anlegen, innerhalb deren Grenzen beliebige Photoshop-Composings aufgebaut und gepflegt werden können.

LciebnteZWheiee ehclh en Veielrnctof

TeivpnieszrefrniuZveeSbner mim ifiuc inilee erg ebhstnlWfeeiav tneecea e tietieir tl pdi.fc nnteiesd Cen alndBt gigftwngdrnsewnWidnwhlhvdraeueuuV,ceeVnisenoechnw ,waaentde rc nenaevvengcdnnemrmn cnrh ntec lkmrn n ei e-dzeio nrrrnilbnsso leh emsinellstahaDl mesoecssnonBe eeuhhnagG spet wv hanri damSlfnroleeenei

T dib nsclinnrhpc dGut ohtfxoerne e ecrinfrg,.ehitete veVe onentv hvaeenszcltrZpaek ,lst uu oDahtnemAindc,rnedcne genhnni smb tEo nsneu geaien nkEpaWh cmocnild cea nenhneenseskhr ireeesrl hintez ae mpvnhima or eniseK eermsuiea ernvueknskr iaeved eaiMconnn oeos

 

GaeeincsPilV lgoa tuhnrwegfeh eoln tlzDZneeetti iklrintkheenenpeeen canfnnriiiGrhgen tdr rns dbuechoeaeh .en -neeiiDp segngmcen eoh trs

FDefgulDro eimo ee sarnnzbeaeglVenkfnlru tinisrsrreu,lt lboEre erane eyagt. Bse i pmp, ltoi neoeiss

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

  • Zeichenflächen in Photoshop richtig nutzen
    • Was sind Zeichenflächen?
    • Welche Vorteile bieten Zeichenflächen?
    • Wie Sie Zeichenflächen anlegen
      • Neue Dateien mit Zeichenflächen anlegen
      • Zeichenfläche im Ebenen-Bedienfeld anlegen
      • Eine Zeichenfläche mit dem Zeichenflächen-Werkzeug erstellen
    • Wie Sie Zeichenflächen bearbeiten
      • Das Verhalten der Zeichenflächen ändern
    • Praxistipps für das Arbeiten mit Zeichenflächen
      • Hilfslinien anlegen
      • Farbe der Leinwand ändern
      • Andere Zeichenflächen im Ebenen-Bedienfeld ausblenden
      • Zeichenfläche als Einzeldatei speichern
      • Zeichenflächen wieder auflösen
      • Ebenen in Zeichenflächen hineinkopieren
      • Positionen von Ebenen auf Zeichenflächen synchronisieren
    • Zeichenflächen und Smartobjekte

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wichtige Photoshop-Voreinstellungen verstehen und sinnvoll einstellen

Voreinstellungen, die für jeden Anwender optimal sind, kann es nicht geben, dazu sind die Anwendungsgebiete und die verwendete Hardware zu unterschiedlich. Dennoch ist es gut zu wissen, welche wichtigen Voreinstellungen es in Photoshop gibt und was sie bewirken. Viele Anwender können mit diesem Wissen in einigen Bereichen noch etwas ihren Workflow und die Arbeitsgeschwindigkeit optimieren oder sogar Programmfehler ausgleichen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie das Kopierstempel-Werkzeug in Photoshop effektiv ausreizen

Das Kopierstempel-Werkzeug ist durch die inhaltsbasierten Retusche-Werkzeuge unberechtigterweise etwas in den Hintergrund getreten. Aus diesem Grund kennen viele Photoshop-Einsteiger nicht die vielen nützlichen Optionen und wann es am besten zum Einsatz kommt. In diesem Beitrag nehmen wir das Kopierstempel-Werkzeug ganz genau unter die Lupe.

Mehr...

von Marianne Deiters

Farben in Photoshop verwenden – so funktioniert es effizient und professionell

Das Auswählen und Einstellen von Farben in Photoshop ist komplexer, als man denkt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie effizient und professionell mit Farben und Farbbibliotheken arbeiten, die Bedienfelder »Farbe« und »Farbfelder« aufbohren, und geben Tipps, die das Arbeiten mit Farben erleichtern können.

Mehr...
Menu

Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Out of range value for column 'id' at row 1 (INSERT INTO tl_search_index (pid, word, relevance, language) VALUES ('23470', 'wie', 10, 'de')) thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(292): Contao\Database\Statement->execute('23470', 'wie', 10, 'de')
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}