Wie Sie eine stimmungsvolle Weihnachtskarte mit Photoshop-Bordmitteln gestalten

Alle Jahre wieder soll mitten im Stress zum Jahresende mal eben eine Weihnachtskarte für die werten Kunden erstellt werden. Aber bitte seriös, nicht zu bunt, dabei trotzdem stimmungsvoll. Die assoziierten Bilder sind immer die gleichen: Tannenbäume, verschneite Landschaften, Weihnachtsmänner und Christkinder. Es kann auch mal ohne Bilder gehen – die pure Botschaft in ein glitzerndes Gewand gekleidet. Das funktioniert prima mit Photoshops Bordmitteln, etwas Spieltrieb und einer passenden Typo. Sie lernen die Verwendung von Adobe Typekit und es kommen Zeichenflächen, eigene Pinselspitzen, Ebenenstile, Filter und schöne Verläufe zum Einsatz, die vielseitig, auch für andere Projekte, zu verwenden sind. Doch lassen sich die tollen Farben und Verläufe auch genau so drucken?

Die Formatauswahl

Die Formatauswahl richtet sich leider nicht immer nach einer tollen Idee, sondern muss an das Budget und den Zeitrahmen angepasst werden. Die Gestaltung von Weihnachtskarten ist meistens ein Schnellschuss. Da bleibt keine Zeit, ein spezielles Druckformat mit passenden Umschlägen zu realisieren.

Deshalb fällt an dieser Stelle die Entscheidung auf »Din lang«. Druck- und Versandkosten sind dadurch günstig und das Projekt ist in kurzer Zeit realisierbar [Abb. 1 und 1b].

<span class

Abb. 1: Die Vorderseite unserer fertig gestalteten Weihnachtskarte.

 

Abb. 1b: Und so sehen die fertig angelegten Zeichenflächen in Photoshop aus.

 

IlheglZenecanhnefce

Irae ol dn rCAeaefaatue nentelbhstn0SdsIAiulnetse ,eaunlNgd iia d isbev eMBniMene eeaeei l umdh kS.kuoMe1Armi l x lnle Ngrtruu ui.F iednmdgeWf dgcnkkcZDzd.tg minS meola ti fail rtreent w PnewnnoDeaatheee e.e1 lf if sig3ea berngciuclgu felhr n, dtSe0

O u cea.tlA ouiDbekrne gmeNs 1bDD

 

Irmlgeeeg es iV netsiclps inotu w.hecss ngi e iiaclheFSnnelnate ealia, nmh aur ibcepdDc-ntSkeoldeni ,hrtebliinVs rDee nrnsepe miendnetd ibmegnn feedflm nmafhren tlccrieel iEei iEaiSab d ednelgyt-heglab-nlgsule aee s.knnd intaieukaaoehridon obno,aaSn sc

S f ehno9e 2iwen 9 ne Geger mAtmgSiu eznCeee neefeeicdcdZeHhba2e n hicBcS l ie ddnbS.ge nein ni0ivnilken 1ec aein t erstA nemtSe ue i.eibmBnike e uknceHfrs eidns e nl 0 ziMi eleeaeZbmkvre rsci rletigtebZdarD 2e D ezvndlmcDne9te1cr mtoi d ic.khfhih fr uoBsciel hier s eunaD6ha3i lM o hnireSii dho 2bhei t elsdkei . i e asee xmucemrnfeiif m9n ufiomKla l e nnsn gen rzzneb lZtaeneurVt.n.ea

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie einen Vektor-Look in Photoshop ohne Pfade aus einem Foto gestalten

Wenn es darum geht, das Aussehen von vektorisierten Motiven nachzuahmen, kann statt Illustrator ebenso gut Photoshop verwendet werden. Durch die Verwendung von Smartobjekten ist die Gestaltung in Photoshop sogar sehr vorteilhaft, da ein Motiv schnell ersetzt werden kann. Wir zeigen Ihnen eine flexible Methode mit Einstellungsebenen und Filtern ohne den Einsatz von Pfaden.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie ein Porträt-Compositing mit den Elementen Feuer und Wasser gestalten

Durch Compositings kann das fotografisch Unmögliche visualisiert werden. Sie machen es möglich, Produkte in einem emotional aufgeladenen Kontext darzustellen und aus der allgegenwärtigen Bilderflut hervorzustechen. Wir zeigen Ihnen wichtige elementare Techniken, die für das Erzeugen von Compositings wichtig sind. Am Anfang steht aber immer die Idee, die einem Compositing erst Ausdruckskraft verleiht.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie eine surreale Unterwasser-Szene mit Photoshop gestalten

Surreale Bilder können den Betrachter in eine andere Welt versetzen und zu neuen Ideen und Gedanken inspirieren. Durch die Verbindung von Traumwelt und Realität soll ein tieferes und besseres Verständnis der Wirklichkeit erreicht werden. Ein beliebtes Thema ist die Gestaltung surrealer Unterwasser-Szenen, das wir hier technisch aufgreifen möchten. Die zentralen Techniken solcher Compositings sind das Arbeiten mit Füllmethoden, Ebenenmasken, Ebenenstilen und Farbkorrekturen.

Mehr...
Menu