Wie Sie Bildern in Photoshop mit Texturen das gewisse Extra verleihen

Sie kennen das sicher auch: Sie möchten ein Foto verwenden, um einen Sachverhalt zu visualisieren, aber irgendetwas fehlt. Es wirkt zu gewöhnlich, zu clean, es reißt den Betrachter einfach nicht mit. In so einem oder in ähnlichen Fällen kann es helfen, dem Foto eine Textur zu verleihen. Das kann die Überlagerung einer Struktur sein, oder Sie erzeugen einen Rahmen oder eine Vignette aus einer Textur. Die Vorgehensweise in Photoshop ist nichtdestruktiv und einfach zu erlernen.

Vor und nach der Bearbeitung. (Bildquelle: Adobe Stock 339857468)

 

Texturen können zum Beispiel auch Landschaftsbildern eine besondere Note verleihen.

 

 

In diesem Beispiel wird die glatte Rückenpartie dank einer Textur zu einem interessanten Hingucker.

 

Texturen beschaffen

Im Internet gibt es unzählige Bilder von Texturen zum Downloaden. Sehr viele sind kostenfrei und sogar kommerziell verwertbar. Geben Sie zum Beispiel auf Pixabay.de oder bei stock.adobe.com im kostenlosen Bereich das Suchwort »Textur« oder »Struktur« ein, und Sie werden sicher fündig werden. Bei Adobe Stock werden sogar weitere Suchwörter zum Eingrenzen der Suche vorgeschlagen.

Die Eingabe eines Suchworts bei Adobe Stock im kostenlosen Bereich. Für die kostenlosen Stockfotos gilt die Standardlizenz.

 

Das Prinzip der Verwendung ist immer gleich. Es werden Ebenen, am besten als Smartobjekte, in unterschiedlichen Füllmethoden und unterschiedlicher Deckkraft eingesetzt. Außerdem kommen Masken, Korrekturebenen und Filter zum Einsatz. Das Schöne ist, dass Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Dabei können sogar ansprechende Kunstwerke entstehen.

U finiu nhagnrrbnugrueS tizEkPsxt

Linho3eltktr ie n.4cone, v a dfs mpstnFtesemisd wu.ho6e me i8dos nveksSniar NetdidsbecebrS.A liun1r etreemo8e.B n 9ol .i aduol3oo 7flrcFtl oek5oaste

Twn3n 4eeeu9e dloeieo7 6geftbTxn. ixdhiH8Bc Sw urluaifr u5rv e ii ee3edsco kslolarhncoon8 enlz ltqgsthAestmru enteFSg

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie eine festliche Zirkusschrift mit leuchtenden Glühbirnen in Photoshop gestalten

Plakate und Flyer für Zirkusprogramme, Theateraufführungen oder Showauftritte kommen nicht ohne sie aus: auffällige und glamourös wirkende Texteffekte, die Glanz und Gloria versprühen. Diese enthalten oftmals stilisierte Glühbirnen und Lampen. Heute zeigen wir Ihnen eine Variante, bei der sich die stilisierten Leuchten innerhalb der Buchstaben befinden.

Mehr...

von Redaktion

Copy & Paste in Photoshop – wie Sie die Zwischenablage gezielt einsetzen

Beim Composing in Photoshop müssen Ebeneninhalte oftmals kopiert, eingefügt und verschoben werden. Daher kann man richtig Zeit sparen, wenn man genau weiß, was über die Zwischenablage transportiert wird und wo bzw. wie es eingefügt. In diesem Artikel erläutern wir die Möglichkeiten und gehen auch darauf ein, ob und wie Inhalte aus anderen Programmen eingefügt werden können.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie individuelle Marmorierungseffekte mit Photoshop erzeugen

Marmorierte Flächen werden gerne als Hintergründe oder Füllungen eingesetzt. Man kann sie vorgefertigt über Bildportale beziehen oder selbst erstellen. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel zwei schnelle und nichtdestruktive Gestaltungswege, die Ihnen alle Freiheiten lassen, um einzigartige Marmorierungen zu erzielen und diese genau an Ihr gestalterisches Vorhaben anzupassen.

Mehr...
Menu