Wie Sie Bildern in Photoshop mit Texturen das gewisse Extra verleihen

Sie kennen das sicher auch: Sie möchten ein Foto verwenden, um einen Sachverhalt zu visualisieren, aber irgendetwas fehlt. Es wirkt zu gewöhnlich, zu clean, es reißt den Betrachter einfach nicht mit. In so einem oder in ähnlichen Fällen kann es helfen, dem Foto eine Textur zu verleihen. Das kann die Überlagerung einer Struktur sein, oder Sie erzeugen einen Rahmen oder eine Vignette aus einer Textur. Die Vorgehensweise in Photoshop ist nichtdestruktiv und einfach zu erlernen.

Vor und nach der Bearbeitung. (Bildquelle: Adobe Stock 339857468)

 

Texturen können zum Beispiel auch Landschaftsbildern eine besondere Note verleihen.

 

 

In diesem Beispiel wird die glatte Rückenpartie dank einer Textur zu einem interessanten Hingucker.

 

Texturen beschaffen

Im Internet gibt es unzählige Bilder von Texturen zum Downloaden. Sehr viele sind kostenfrei und sogar kommerziell verwertbar. Geben Sie zum Beispiel auf Pixabay.de oder bei stock.adobe.com im kostenlosen Bereich das Suchwort »Textur« oder »Struktur« ein, und Sie werden sicher fündig werden. Bei Adobe Stock werden sogar weitere Suchwörter zum Eingrenzen der Suche vorgeschlagen.

Die Eingabe eines Suchworts bei Adobe Stock im kostenlosen Bereich. Für die kostenlosen Stockfotos gilt die Standardlizenz.

 

Das Prinzip der Verwendung ist immer gleich. Es werden Ebenen, am besten als Smartobjekte, in unterschiedlichen Füllmethoden und unterschiedlicher Deckkraft eingesetzt. Außerdem kommen Masken, Korrekturebenen und Filter zum Einsatz. Das Schöne ist, dass Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Dabei können sogar ansprechende Kunstwerke entstehen.

Pnegbnnuihxsfr utruk iSuiagrzEnt

8bdlsnehAFen9 nksd3ln.ae sre 3linF.twtk.de o6 sl psdnr .8r 1oe elfft do7ieu tooNecreamssed ceociovBSo.os i5iSa,e e oemltvi4uth liue e otmkinarr mntb

Eenxf3a ruc5gucolwodTe FllHe rce7qe o6 ntlhx eie zult4lg8e9osdoe tgauhrdnkAnr nt3.osSeBt nrineuweSiimhe f i beisv8st

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie Ihre Designs mit Photoshop gekonnt in Mockups einbinden

Nachdem Sie ein gelungenes Design entwickelt haben, gilt es, den Entwurf möglichst schmackhaft zu präsentieren. Dazu wird heutzutage auf Mockups zurückgegriffen. Wir erläutern Ihnen bewährte Photoshop-Techniken, mit denen Sie Designentwürfe und Mockups so geschickt zusammenführen, dass die Illusion eines tatsächlich existierenden Produkts entsteht.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie die Farbintensität mit Photoshop gezielt und maßvoll verstärken

Oftmals möchte man in Fotos die Wirkung der Farben einfach nur ein wenig verstärken, ohne dass diese dabei verfälscht werden und ein unnatürlicher Eindruck entsteht. Hierfür gibt es in Photoshop verschiedene Techniken. Wir stellen nachfolgend eine weniger bekannte Lösung vor, die schnell und flexibel umgesetzt werden kann.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie übergroße Ebenen in Photoshop automatisiert in die Arbeitsfläche einpassen

Photoshop verfügt inzwischen über viele Funktionen, die das pixelgenaue Ausrichten und Skalieren von Ebenen erleichtern. Allerdings fehlt immer noch die Möglichkeit, übergroße Ebenen automatisch auf die Größe der Arbeitsfläche zu bringen. Wir zeigen Ihnen daher einen Workaround, bei dem Sie diese Aufgabe zukünftig mit einem Klick erledigen können.

Mehr...
Menu