Einfacher als gedacht: So wählen Sie in Photoshop teiltransparente Bereiche aus

Die Auswahl teiltransparenter Bereiche in Photoshop scheint auf den ersten Blick eine sehr schwierige Aufgabe zu sein. In Wirklichkeit geht es recht einfach – und das auch noch mit dem Schnellauswahl-Werkzeug.

Vorschau auf das Ergebnis

Mit wenigen Klicks wurde eine gute Ausgangssituation für weitergehende Gestaltungen erreicht.

 

 

LechlelsnSgn u

.daieatne f d tl,t entnrnAmbhmdh brfanb l 1tse aS.dim1 eSene sueisin p.jweteBcsikOal

Abbildung

Ptwchsrrnpic e nlce,ae h t nhnrslh tsbaiPeez ww niatzt. bi1isao.scho hA slsTeDeA uis ceuhtoe gnirhroossn

EStt.bulWaAleviadscgradSsthiis uO j nhein erdlke eh u edue n-enewl st a.wazeswahkkS gminc2

Keeahclit sgeale3ltfidrhnb. eeu httOnKlnsri aeue iedwn W ue p n eei-nsllkccoe.rs dslsferKSSSezcaahnevi

Na hmM4ueAiw.ez ml cP t-sSelSAiladn engOplodgih wauz feog rolndnfeei fddwoI.-eliuennn De

ArntugSfauk aer.ukS.nei5tsdecKineur eln innem a ntKr

2h 6- Ancigee eZl d ib.taR r.nn senawge.eSdcinsihr euebRhie

Abbildung

SivrtnDn llseShr saee.drg aesetnKegs baneaeeidnisbllchsu.un plz2urrnw sioKte seaee AtlDbtfn ednarnrkAet

Tb abenaw hB iemr.sern.tn 3athclu l siibla Srka ee be niansiiiigan jMeelpn7e ene eluteasgAreen h dOrbeedbre S.hnK

Abbildung

T d3aleSip. ieMeebi.ealAea eenehrl tbaBrrlnscrbn bn

Oc8eSanp.Tswii si,irrba e bi ahu iedteddznfaeeraStlrbAnb i.tetsdrs g.bl eea M4

Abbildung

A zsamndaibrbtwrt heru ahi ssid tn.c.erebrF esgenMa 4NdereabcapiT ed

DEeooteiAsa-nbhbe tinnm9 aunntWbl i KsiOOaiSnet g eNEkeMi leel geKi.nm ebeiucSAu eee em dunindfu.e l dpen.s5 i b tu wb k me Panms-

Abbildung

Nbe eEk eeue ii slaeGSer,di esalhrkA l l bbnanwix ShuftI e5besbs etaemnb.aneA.nia nm

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie einen »Teal & Orange«-Look mit Photoshop erzeugen

Bei »Teal & Orange« handelt es sich um einen durch Color-Grading erzielbaren Bildlook, der zunächst in Hollywood-Blockbuster-Filmen auftauchte und sich seither auch in der Fotografie-Branche immer größerer Beliebtheit erfreut. Wir zeigen in diesem Artikel gleich mehrere Techniken für eine Umsetzung mit Photoshop und Camera Raw oder Lightroom.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie einen »Banknoten-Look« mit Photoshop gestalten

Der Kupferstich bzw. Stahlstich macht es möglich, auch sehr kleine Abbildungen, wie sie auf Geldscheinen und Briefmarken vorkommen, scharf und detailliert abzubilden. Diesen gerasterten Look kann man auch mit Photoshop simulieren, um zum Beispiel Porträts oder andere Motive zu stilisieren. Wir zeigen eine Lösung, bei der Sie Motiv und Rasterung jederzeit schnell anpassen können.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Bilder mit Photoshop vergrößern – klassisch und modern (»Super Zoom« und »Super Resolution«)

Manchmal reicht die Auflösung eines Fotos nicht ganz aus, damit Bilddetails bei der Ausgabe ausreichend scharf dargestellt werden können. Also muss man das Bild vergrößern. Dafür gibt es in Photoshop verschiedene Funktionen, die wir nachfolgend vorstellen – inklusive neuer Techniken, die zum Teil auf künstlicher Intelligenz beruhen.

Mehr...
Menu