Einfacher als gedacht: So wählen Sie in Photoshop teiltransparente Bereiche aus

Die Auswahl teiltransparenter Bereiche in Photoshop scheint auf den ersten Blick eine sehr schwierige Aufgabe zu sein. In Wirklichkeit geht es recht einfach – und das auch noch mit dem Schnellauswahl-Werkzeug.

Vorschau auf das Ergebnis

Mit wenigen Klicks wurde eine gute Ausgangssituation für weitergehende Gestaltungen erreicht.

 

 

CehSulgLn ensl

,atieticed i ta .m n neSsnblBmeh1ieuaaj ke lmS 1be dasA.srlespddnb.tth fenn Oer iwtfn

Abbildung

Ct cas uPsseieshoohplenh prosetsh A.uwn set,oi icrAictw ahg Dhces hio eitn1nerabnTzstla.srnhlbnwei zr

Mna sgul2 h.n-t e sadgualwnuaeWsecbeea reeiA hnreuhwkiSdelv kj zci.l dSSe tsOieaitn hsk dwt

Eeulc a.aiel bhgefh 3Soda i etelaenni OncscdSets vtell e rhnSekesizldererpsiKeWwau.ksrintlKsnhunfe -c

Wuolioo geeggPnzl-r.e eanm nS4n AldmleddDfdS wehaf unel uown-Az Opetini ifhMnI s ea.lei dc

.5aaeurKsnnamekKutSlSktea .geurnrcii nufrdt enne ni

E-gnera ren6cRSiu hR 2henitA .bi e ceaieiws h.Zln.dedsb gne

Abbildung

KdpoaretsleeSnuenr ardAna rtshbgelinncetn wblfueetrea. s ztK2e se siaesnAl ssl ld erue.K i bhsieDnavDnnrgt

Iet SSaa sn enr tmhneparis ib.eabunnwadeeOK heiel s ecen Mejl ke.e eent tib h aligArrhse7inneabaibrn3uedlg .blBr

Abbildung

BA elebeiisinarebe..erlnatrpebaMll a re3hn cnedtBS

Ogi,it.biawsSareeeda 8arhtdii p tb.r.sennicTeen4l beeld A zrbsrfeuaidSMbt s a

Abbildung

.zb4Amaeg i d sessidsna cFneeanhadaMbb herrdere up.Teiri bra tNwtr tc

9mbAon leg enke iEOue uPeeKaibc Eudnid i t nu.iitunmsenm- e nepW.o akebgNbmeee e et iSitntlsASnafssM n-bi wKeenl.muhldOedabi5

Abbildung

EiinkreSue ttlnebse wa , n. b e bbnh kxem.GsAb labernmuiI5afdhneesel iAane e iaselSa

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie einen Linolschnitt mit Photoshop flexibel simulieren

Beim Linolschnitt wird mit speziellen Werkzeugen ein Negativmuster in eine Linoleumplatte geschnitten. Das fertige Negativmuster wird mit Farbe überwalzt und dann auf Papier gedruckt. Dabei wird die an den erhabenen Stellen haftende Farbe auf das Papier übertragen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Technik in Photoshop nichtdestruktiv simulieren. Sie können also das Motiv und die Wirkung mit wenigen Klicks variieren.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Bildinhalte mit Photoshop gezielt aufhellen und abdunkeln

Grauebenen sind ein wunderbares Hilfsmittel, wenn Sie diffizile Helligkeitskorrekturen an Bildern vornehmen müssen. Sie sind äußerst flexibel und arbeiten im Gegensatz zu den für diese Aufgabe üblichen Werkzeugen Abwedler und Nachbelichter völlig zerstörungsfrei. Diese Praxishilfe zeigt Ihnen, wie Sie dabei vorgehen.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Fotoraster und Fotopuzzles mit Photoshop erstellen

Fotos so erscheinen zu lassen, als seien sie in mehr oder weniger viele kleine Teile zerteilt und danach neu zusammengesetzt worden, ist ein beliebter Effekt. Wir zeigen Ihnen einen nichtdestruktiven Gestaltungsweg für Photoshop, der es Ihnen ermöglicht, das Puzzle-Motiv jederzeit blitzschnell wechseln zu können, ohne wieder von vorne anfangen zu müssen.

Mehr...
Menu