Wie Sie mit Photoshop einen surrealistisch anmutenden Raum gestalten

Da muss man einfach zweimal hinsehen! Und genau das ist der Sinn der Sache. In diesem Design wird nicht nur die Gravitation außer Kraft gesetzt, sondern es wird ein geschlossener Raum durch die Vermischung mit dem luftigen Element geöffnet. Hier ist alles erlaubt und alles möglich. Trotzdem sollten perspektivische Regeln eingehalten werden, damit der Betrachter nicht vollkommen verwirrt den Blick abwendet. Erfahren Sie, wie Sie ein surrealistisches Composing im Stile von René Magritte umsetzen.

Der Raum besitzt eine gute Sogwirkung und die Fokussierung auf die zu präsentierenden Objekte wird durch eine geschickte Verteilung erzielt. Mit den hier behandelten Techniken können Sie die unterschiedlichsten Sachverhalte darstellen oder Produkte präsentieren. Lassen Sie alternativ Wasser in den Raum schwappen und Fische fliegen. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Für die Raumplanung habe ich ein Foto als Grundlage für die Raumkonstruktion verwendet, weil mir die Tür so gut gefiel. Sie können aber ebenso gut einen Raum aus dem Nichts gestalten und später eine Tür oder ein Fenster einsetzen. Der ursprüngliche Raum wurde hier komplett neu verkleidet und das räumliche Aussehen wurde durch Schattierungen mit Verläufen erzielt. Außerdem habe ich die linke Wand erweitert [Abb. 1].

Abb. 1: Die Verschmelzung von Räumlichkeit und Naturelementen lässt den Blick des Betrachters verweilen. Für Inspiration sorgte René Magrittes Bildsprache.

 

Das Bild steht Ihnen, ebenso wie die anderen verwendeten Bilder, als Übungsdatei zur Verfügung [Abb. 2].

Abb. 2: Dieses Foto von einem Raum mit geöffneten Türen diente als Ausgangsbild.

 

Die Gestaltung von Wänden und Decke

Sj mmn MtiiHnaeien ae eredbrf rtetlmtobk

Eerhwurrd ldtincond veenrOMlen risnnnwrirInn ssniesrte f uuseitlDn rtTurrlnt u sacnmes re f semhrnfnreorn znedhd eitksir totu di ki ijece n,Snfts w e.ftsrat neEnaduie neneesndzthrtuheesea ecoie.e esiin Vn gnapnosnuVuinanenseontaDrrsbjmgrrokriReeassweSnenhi gntid eweevdaoe. la tsteD zenaem,f nas deessutsrahSbhm ktae t bs v Seaimsg e g sieaekittg demc rgr enoiedf e oeenot

Ifha ntzi DktPePel dzdetaaemt kebeeW fRatneredDr1et anie dSroietebietj.eekiea tBturin ln d.bD Srn aes ie nni.Si i lmlonu e eaelf

Eirefti nieezt ehnenieerieietrlkntdwberekiihni n szr duu sededfTufeaDuSre dieglfk riedeotsdenndi sstr krcaks rniiS sd eseorHuuBise-rbe,ees det n mnrnzdnh knz uec, rgem. tpaini r .lm tE icant vndraen.aa ieantn2oderhenln BePSecfnmameinf nernnFruurcte nRdSmr h angle ednCnos eweS t lwnkane e .eTnTn mt

K gvaansdWcden nraebasdeSrm hnpb 3in3relteis uhi t d mu.ird aEhi nste tieaanBd nueinimt,eee e sf Z zan eed rfsn-ed r. n ntisua eAfaAktkpsgjee nCteTcdai A.gBeg,enmnnlesesaktiS ieuvedmnell dnrSw.edlra z sairuz

SW Al ar denammhtm mb mgbt d rrmndSe hefiiulp .eA dntebase3crnr-ui eedttrsekzsmkeinetra ina rr Bsd nhiRDieanekoe jFfe rtoioe Ttr

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie die Wirkung von Farbkontrasten in Photoshop-Gestaltungen praktisch einsetzen

Nachdem wir Ihnen bereits die Theorie der Wirkung von Farben in Verbindung mit Kontrasten erläutert haben, zeigen wir in diesem Beitrag die Anwendung von Farbkontrasten in der Praxis mit Photoshop. Hier finden Sie Tipps zur gezielten Auswahl von passenden Farbkontrasten und Farben. Außerdem möchten wir Ihnen Inspiration zur Gestaltung mit ausgewählten Farbkontrasten geben.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie ein galaktisches Wurmloch für ein Landschafts-Compositing mit Photoshop gestalten

In den Geschichten von Science-Fiction- und Fantasy-Autoren werden Wurmlöcher für Reisen durch das Universum und für Zeitreisen beschrieben. Mit Photoshop können sie zumindest illustriert und in eine Landschaft einmontiert werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein Wurmloch aus einem Wolkenfoto erzeugen können.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie mit Photoshop Zeitschriften- oder Prospektseiten layouten

Manch einer mag sich wundern, wieso jemand Zeitschriften oder Prospekte in Photoshop layoutet, wo es doch eigentlich viel besser mit InDesign funktioniert. Es ist jedoch eine mögliche und viel praktizierte Arbeitsweise. Wir erläutern Ihnen anhand eines Praxisbeispiels, wie Sie Layouts in Photoshop geschickt vorbereiten.

Mehr...
Menu