Wie Sie einen angesagten Störungseffekt mit Photoshop nichtdestruktiv gestalten

Den in dieser Praxishilfe gezeigten Glitch-Effekt sieht man immer wieder. Bei diesem wird ein Foto in viele horizontale Streifen zerrissen. Mit Schnitt- oder Ebenenmasken könnte man diese Aufgabe auf »altmodische« Weise lösen. Wir zeigen einen Lösungsweg, der nichtdestruktiv aufgebaut ist und viele Möglichkeiten für kreative Variationen bietet.

Der fertige Effekt

Der fertige Störungseffekt kann schnell variiert und das Motiv schnell ausgetauscht werden.

 

ElSeugelntre rtetksfne nfsD

PFie h iei kte erebeeftichiostrrSknmrtrtieiviWiSs lhebntSna rrrBiavD errenrc z eptntjeb iiBfidunEt tfgeaefe fdln rrnnruedSrotmnemuifeo.oeaeseeVn o vea.s tea n reFk kun r. n1ogeesiFol it cdez lhln

Bctsgerbeieramob thlWaiihentn ntePdur bil aivngdoi tjeeisouloudS.nknted aBil itneshsgee rklrrnewb

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

So vergessen Sie nie wieder, die Dateiinformationen in Photoshop anzupassen

Die Dateiinformationen sind eine wichtige Quelle für verschiedene Bildangaben, z. B. den Copyright-Status, Stichwörter, eine Beschreibung usw. Falls Sie viel mit Dateiinformationen arbeiten, wäre es doch eine praktische Sache, sich diese beim Speichern eines Bilds in Photoshop automatisch anzeigen zu lassen. Diese Praxishilfe zeigt, wie Sie dies erreichen.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie einen Linolschnitt mit Photoshop flexibel simulieren

Beim Linolschnitt wird mit speziellen Werkzeugen ein Negativmuster in eine Linoleumplatte geschnitten. Das fertige Negativmuster wird mit Farbe überwalzt und dann auf Papier gedruckt. Dabei wird die an den erhabenen Stellen haftende Farbe auf das Papier übertragen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Technik in Photoshop nichtdestruktiv simulieren. Sie können also das Motiv und die Wirkung mit wenigen Klicks variieren.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Bildinhalte mit Photoshop gezielt aufhellen und abdunkeln

Grauebenen sind ein wunderbares Hilfsmittel, wenn Sie diffizile Helligkeitskorrekturen an Bildern vornehmen müssen. Sie sind äußerst flexibel und arbeiten im Gegensatz zu den für diese Aufgabe üblichen Werkzeugen Abwedler und Nachbelichter völlig zerstörungsfrei. Diese Praxishilfe zeigt Ihnen, wie Sie dabei vorgehen.

Mehr...
Menu