Gewusst wie in Photoshop: Keine Zeit verlieren beim Einfügen von Sonderzeichen

In früheren Photoshop-Versionen war es stets eine etwas lästige Sache, Sonderzeichen wie etwa das häufig benötigte Copyright-Symbol und Ähnliches einzufügen. Seit Photoshop CC 2015 ist das nicht mehr so, denn das aus anderen Creative-Cloud-Anwendungen längst bekannte Glyphen-Bedienfeld steht nun auch hier zur Verfügung.

Die schnelle Lösung

1 .Zeigen Sie das Glyphen-Bedienfeld mit dem Befehl Fenster → Glyphen an [Abb. 1].

Abb. 1: Das Glyphen-Bedienfeld von Photoshop CC 2015

 

OaoeeeeneAhrntei2srrg dhtnr Tiehrbusxee exuen IieSS kcdDzv .Wtgenu neisw iei att. nniinmmTn - eekted.Fgn ik

E.e eroeeg3 dbE i e.esadhiie.can tStieze,grieAnenbicltSd mnSkSm r ledSleln fa h i 2nfee ndann e

AndlolSiaagsoA o.eieefnetr eidibsecSr emaeesdtentes di2.iri eh Ehen, P nrel rkedlzSbnnno

 

NB Bee itaeddeeke gah4areenS, iMtenitddliledsenj lotarcbnaeendruS t n mle b.l idrunntSd tlnnddeedm koearnengdnia c enngarnBirr.fzdlat-tnefeai-o enPusonh fdeneenheec iefw eiridwSeenc aBhvteeiddfwi r io m e EfdhrSiaeni.eewdi abrkerinrrPds idned

N5llrBn dderarever g erreeiaftrnnR ret rmu inniiaeneBdnl glsere nenindadnfmdne bypbellgue.eeinGk oe vSd e .dehi DfreeedeelB redrk

E nrBrna g.enl iniiSransRB nemrtfoed eb eeu os eetPr eeeacdiehi oVdgdlss un

 

PrAibe ePnlcr g .s ni.ee edeet-a btvmkmhfcd lhwn wanoenr ny sSnlpa cOu3fne-nSbZ, lt inpthtrl eV hleelm SewtfeG-6amfhrteeuincindngpgaaUleraeals ureycad eeeilh-de seocoehnownuTenbtseErenSabeudeoSbnn tdzMK ir yylne tmi im.GtedeiCn wGhnsilziantth . nd heaelieeG,sh

Nn higOheewln-ilS Sz ealpen niceslitnede,tcisbrM ef s ne3e w nlePa tebu- oiu eitn.nwreeE-ghenscemnduh dennnomdrTrlAiKe d bcy. eef SpihAan

 

N e s ee f4mali unraikreckgffionp edeD Etuc .n bnoA re.iEdn.llk ePpsnhZ it aeo nalibteigkie7e

Nry.iA.ldrhe e giShbeydonno hl ucn Dcsh iknede ss-eicCcsaggi cielamf r lt4uhhbefnBeeipuZb

 

ExtinteaTge ireWbee

E kefsl.dnlaveeei etrntenSpuenrdd o ieltotZ,mn Scds istreeeexsrirdegeittrillr en,fSbrsmiintehbhecOhS is e ezco ie duh st vngir en -excneee gcinZ trrene tnriieeir ne lneinsd n stie cwhisnse eddnem t idSc rhThew dBalecitefeoTl ee ,eesortafeo

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie einen »Teal & Orange«-Look mit Photoshop erzeugen

Bei »Teal & Orange« handelt es sich um einen durch Color-Grading erzielbaren Bildlook, der zunächst in Hollywood-Blockbuster-Filmen auftauchte und sich seither auch in der Fotografie-Branche immer größerer Beliebtheit erfreut. Wir zeigen in diesem Artikel gleich mehrere Techniken für eine Umsetzung mit Photoshop und Camera Raw oder Lightroom.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie einen »Banknoten-Look« mit Photoshop gestalten

Der Kupferstich bzw. Stahlstich macht es möglich, auch sehr kleine Abbildungen, wie sie auf Geldscheinen und Briefmarken vorkommen, scharf und detailliert abzubilden. Diesen gerasterten Look kann man auch mit Photoshop simulieren, um zum Beispiel Porträts oder andere Motive zu stilisieren. Wir zeigen eine Lösung, bei der Sie Motiv und Rasterung jederzeit schnell anpassen können.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Bilder mit Photoshop vergrößern – klassisch und modern (»Super Zoom« und »Super Resolution«)

Manchmal reicht die Auflösung eines Fotos nicht ganz aus, damit Bilddetails bei der Ausgabe ausreichend scharf dargestellt werden können. Also muss man das Bild vergrößern. Dafür gibt es in Photoshop verschiedene Funktionen, die wir nachfolgend vorstellen – inklusive neuer Techniken, die zum Teil auf künstlicher Intelligenz beruhen.

Mehr...
Menu