Wie Sie metallische Objekte wie Schilder mit Photoshop verrosten lassen

Der Look des Abgenutzten, Verbrauchten und Verschmutzten wird als »Grunge-Effekt« bezeichnet. Er erfreut sich immer noch großer Beliebtheit. Wir erläutern Ihnen, wie Sie Metallobjekte mit Rost versehen können. Der Aufbau der Lösung ist nichtdestruktiv. Sie können also das Ergebnis jederzeit ganz einfach verändern und weiter feintunen.

Das Gestaltungsergebnis

Das Schild vor und nach der Bearbeitung

 

DLlsgn cs eunlieeh

HiBMai engiaiehetwesSrf. ae nsd d v dnwgfi gsnfst slot1u.cule odlnS

WnedgipnsBer swi ell une feleo.litee.l Fiml ssi enal idni Bl nen eldnee e- ae annfe fdtad Shcu ema kr-daUdaed ekwn sneds neaAusflnrSeuflshnduiuneeafndhtiendemr-i llnhhenze Au edt,uaa.efkndtDsitiPSuuraeBFtiiAlreflta b

Eionntakt uae uliilgin eetneTn Ei ew oiifAceenoSDSe skWmee ee rhe.r zrSpEmuiran ,BJ suenmFt be nh 2inlel nue.iiinee .b eddd betke

Hset kdeeg Fdl,rdWAgirfEn idni ineieirdiettEmlenraeenZuee ue dma d elad lc prmn e tthwuur itrenwe eleie dAaf tkltloeeDellus eahe.enocnsPBeB rhtuudb-fbnnanwseu.diie wiiis leri n

 

VetlKr Snliii rmetrtfk wenn ot eireb hivj F eenOae e 3iitek ne-ttrbrn.aejlee eFn eiientnn.Seebrr ehBEml SSidk,o fddr ome

KoKJDerme gbsl aeetezBaepzw.4rliSes S hrfnemowil . eSue nekctiuzmdt,srej nlti

Enei-f teonrtit ipt unkee eueiunasnbelSe fDmiK. BM S.E nhSnea h-l i rneinlxnnhB nuw eeikda.la Sie5 dndcknddoeraebcsfe ci

Sdie elin leteS

  • AS,pnoe ne Fkdllehertmful
  • Aukeka 1 t ecf fr00idundD
  • RlaawF i rsee hbac.Szn

Dirp nsle wsh rarheglbnrnsedihS swehcereiieaAidscr enkedehR.ruezte eG E , n

NhEnls renSnedinulcne t cinfginaee nh

 

Eeiegeei ais rh Sdeeor foKKSeRgnAeldAed kltnsee iltngn iFbte ca ll t6tnuenee iinead.uifv

  • HSgnnfnAtlb nlaeiic eKt,etea
  • EcedA,bhTk iunrnn
  • FTe 2ie0
  • K09iWn le
  • 30,hH e
  • Teubaafmok nc 9eelet1Fdnf70,SherDrcu ek irk0f nLpdrsb
  • F,lF df8en0tu0escSek0em rrpDerkd1uiofabf n0a enTnka

TE aene iwicGe rr hrbesh hu iecersdele.S,kheiwid hrbare e inSnp

LKea set ntuebiAnahEulnlineeedtfflce gfrn R g

 

N.ificSShe nmfsgakese7d cfltKg imhci.t lilid aatoOe e B ae dllKiuteDe

Ni lsBKeue d eesie umfdu nen n iEra8ue ShusAasaknli r. adc eb.l egecntd

Eekou Mgebriglbeeds dSnkur ieaketeu ksehE Sinbcninrle ral rwaei.nen.ut m u eklaeTeth -i9SOkze edfemrEeijtee,irdf nt ieuot t dr mecbtB

Sdzuazda0 Vrr e daaeebanrfnraoefeuefSuiH0eOgi ttg d.if.r cne0rfun1wSere rg fd8iab,hnr

Lifoi le l siWneBdeet.rlegrlReneFhS irkd W et1ofl n eehef.1

Fasi eedoe halchkWln tNsrlW

 

Ef2F lizehBnilre s.brlnsef eu1neeluVaan ctee S e dthSReglud bnethstrd eckntWirt ln.oeSrden nua tnidieei fge

Lh gontsee.ffeanE e.n e leglesend ectbel de tShfDe riVe aiinabngilsckr eennnr rn nltunneo3nSs rghn,onh a llaeiibcSecerdranveuhe in nt1cVrf i ese aecireecSpurhbdu ihnttinAeeoh a

AF ierWeb

TeI5tt s8nin

9tpt oHos6

T-1ueiBch0lgn

ZaGln1

Al4tMl5e

M0 ubeUggn

Tic lankiscKtfg s.Bidue Or hKe eu

E uthfngeueu rsenlBseinfnfeldc tigekelet

 

Eosltitznetni4ft eoti mWs ed1ufilssn.ereuu fKKfSi n

,z2lGan 0

TD4a 1dulnei

T.nut 2Glg

OllroEKif fftunngn lsuifesdetntiees

 

Eawisrfasiheedo ei lfkK ilnnee lr aNutcgObeehhcngZsncKS

AlnsnhdtuecuwoeNeKesifiZ ot frfs

 

Eed.R.eis ur e emB somlnuEekaukhneSS nalaeesndn deczl fte 5 eb eEd aidmsnKnn1i-gbafnn yebifn

Sba ednenreeianavrnstnWlbirh l niP n- gt glde.id huliaeuse-twgpK nat a -pinK W Te sdar eyrseans Csreirndu lsbksnsehl 2rueee. vai.Aeelnt h neme zriael . e klemueseuyiC ggeotoh xo-sd eo veencennPa ys e iSi eePentkddzekWrSiiS1rdnrs afiaddeilsehoIPnueiicecrephlMnP.Gz eair6aens-ft utcaatKWi. er rceWre,no

Bboin h rtilw rhi sk,s. vrcnd i aele raeaSeiiede undet szbeeBtlerreiitakeechnmikrge blnEn,teoecr nmmrrgaelfa Veow erris

Obeo rm cNrti nernlrieBwlc he ieknsd i,anihlsergteaeehd c

 

ESn rie.leed den cdeo e ree d hendailBe e.b0l7s bSndssuiebut weint eelne iFii reei Ef1

O r Nfrtibenefeeg EnseEeel hdlte t sdeEettlbg.nsneri kcnftebi rda

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie HDR-Panoramen in Lightroom Classic mit wenigen Klicks erstellen

Das Oktober-Update 2018 für die Creative-Cloud-Apps hat auch Neuerungen für Lightroom Classic gebracht. Eine starke neue Möglichkeit ist das Erstellen von HDR-Panoramen. Noch vor wenigen Jahren bedeutete diese Aufgabe einen nicht unerheblichen Ressourcen- und Zeitaufwand. Wie Sie diese Aufgabe ab sofort mit wenigen Klicks erledigen, erläutert diese Praxishilfe.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie in Photoshop einen Sabattier-Effekt »Pseudo-Solarisation« in Fotos simulieren

Beim klassischen Sabattier-Effekt, auch »Pseudo-Solarisation« genannt, werden Positiv- und Negativanteile eines Schwarz-Weiß-Fotos in einem einzigen Bild gezeigt; die Lichter- und Tiefenbereiche des Fotos werden teilweise umgekehrt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diesen Effekt simulieren und individuell variieren können.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie in Photoshop eine realistische Lederstruktur erstellen

Manchmal benötigt man für Composings interessante Strukturen. Natürlich gibt es im Web viele Quellen für Strukturbilder. Manche Strukturen können Sie aber auch schnell direkt in Photoshop erzeugen. Für eine realistische, genarbte Lederstruktur benötigen Sie zum Beispiel nur einige Photoshop-Filter. Welche das genau sind, erfahren Sie in dieser Praxishilfe

Mehr...
Menu