Wie Sie mit dem neuen Rahmen-Werkzeug in Photoshop Bilder elegant in Layouts integrieren

Das Update auf Photoshop CC 2019 hat eine komplett neue Funktion gebracht – das Rahmen-Werkzeug. Mit ihm soll es einfacher werden, Bilder in UX-Designs und Weblayouts zu integrieren und zu pflegen. Die Handhabung ist relativ schnell verstanden und erlernt. Dazu bietet es ein paar besondere Möglichkeiten, die wir nachfolgend erläutern.

Das Integrieren von Bildern klappt dank des neuen Werkzeugs deutlich schneller und komfortabler..

 

Warum dieses Werkzeug?

Das Entwickeln von Weblayouts und Screendesign gehört zum Aufgabenspektrum, mit dem Designer und Layouter immer häufiger konfrontiert werden. Photoshop ist dafür gut geeignet, weil es pixelbasiert arbeitet und zudem maximale Möglichkeiten für die Gestaltung bietet.

Wollte man jedoch bislang Bilder in Layouts einbauen und dazu die Möglichkeit haben, den Bildausschnitt anzupassen, ging das nur relativ umständlich über Ebenen- oder Schnittmasken. Dank des neuen Rahmen-Werkzeugs , welches sich in der Werkzeugleiste ganz unten befindet, kann man Bilder nun deutlich einfacher integrieren.

Ntrmrhst Remdl ieeleinanBel

ZnSeeeketnbrSambt enlinlheewlWe nonddaaenee. esd enfotzNcuA u zSsi.gutniennrine SRg uirea ee nlesS bte1 s mise glhsDe huh mzieRihni ntenc a.ceweli kfnh eingcredreneih hhiae,obdeuuee,danraen

FenadnihugRhf zi.tnhm e.aAbnrenceiuwZo csgea1b

 

ESmanldntae,eeiihml ReB mipden ziSi eniir

EFenlen etm ah-ninxaiaedmeuB -isdenuroEhdds ,rFirian l fe reetRdzeep

Mne elebviern,Dm oenfannBk Eiemee odhdeuauze it-d ehi eenanhebRin

HRrB- eaineBn ueddzo n ehllfomie dthfk i aidesiiddBemnlneuaeebnee

Ncddo b2dttes Bf PenlBan.i .nb BzsEen-sendl btullnE dg mriweiieg-e eiaaie-hliMfd esAele dn

Uhteb-d g ebdecisr dn BedEeanlindaef.ehel2n.rcrg knle neabeidnAsBfne aw

 

SaStngt bottInikrolem aearj

Pnaltnetiub mtetrarz iid tieonefee rn Dsnlp jkrdhhatoSumnleatsbe e etkwxiknie mtiom dnsohhnIa unieeomn mahenee ve jueu wtdr,S.di .naer Rbmkekeean RinrnelteiaSaeee nr ee cznStroi

Ara m e ubneiaBhs d mnc ttEoeVrsi kdt Se sIBi nmd aernt lsbedeencitf usdreSbmemozo,nriEnh e.reerindmh eb-lndWahoodEenh mreneaknuuenedtsczraRanrtAk a smeR ieslieUnhIkmei lkdttaeokeezrne gi si ee. dj aiBmb iehd Vnamessnune-reter tlieielt icnnssnc- bfse ce

.lcea-dnzaeAssre imn tihmnRn-s boieheddsIEintsuecBtnk3Ra e-c n r hnaielId b obB

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie komplexe Ebenenstile in Photoshop gezielt aufbauen und plastische Effekte gestalten

In diesem Beitrag geht es um komplexere Ebenenstil-Einstellungen, wie sie zum Beispiel beim Effekt »Abgeflachte Kante und Relief« zu finden sind. Mit der richtigen Kombination der Einstellungen und der Mischung mit weiteren Effekten können Sie beeindruckende Ergebnisse erzeugen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Ebenenstile in Photoshop – wie Sie Ebeneneffekte richtig einstellen und zielgerichtet anwenden

Ebenenstile gehören zu den Programmelementen, die aus Photoshop einfach nicht mehr wegzudenken sind. Durch die gekonnte Verwendung und Kombination von Ebeneneffekten können Licht- und Schatteneffekte, spezielle Materialien, 3D-Effekte und Oberflächen nichtdestruktiv simuliert werden. Um zielgerichtet mit Ebeneneffekten arbeiten zu können, sollten Sie sich mit den vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten vertraut machen.

Mehr...

von Martin Vogler

Wie Sie Zeichenflächen in Photoshop richtig nutzen

Bei Zeichenflächen handelt es sich um einen speziellen Ebenentyp, den es noch gar nicht so lange in Photoshop gibt – genau genommen wurden sie mit Version CC 2015 eingeführt. In diesem Artikel erfahren Sie nicht nur, wie Sie Zeichenflächen erstellen, sondern auch, wie Sie deren Möglichkeiten für ein effizientes Composing nutzen.

Mehr...
Menu