Wie Sie mit dem neuen Rahmen-Werkzeug in Photoshop Bilder elegant in Layouts integrieren

Das Update auf Photoshop CC 2019 hat eine komplett neue Funktion gebracht – das Rahmen-Werkzeug. Mit ihm soll es einfacher werden, Bilder in UX-Designs und Weblayouts zu integrieren und zu pflegen. Die Handhabung ist relativ schnell verstanden und erlernt. Dazu bietet es ein paar besondere Möglichkeiten, die wir nachfolgend erläutern.

Das Integrieren von Bildern klappt dank des neuen Werkzeugs deutlich schneller und komfortabler..

 

Warum dieses Werkzeug?

Das Entwickeln von Weblayouts und Screendesign gehört zum Aufgabenspektrum, mit dem Designer und Layouter immer häufiger konfrontiert werden. Photoshop ist dafür gut geeignet, weil es pixelbasiert arbeitet und zudem maximale Möglichkeiten für die Gestaltung bietet.

Wollte man jedoch bislang Bilder in Layouts einbauen und dazu die Möglichkeit haben, den Bildausschnitt anzupassen, ging das nur relativ umständlich über Ebenen- oder Schnittmasken. Dank des neuen Rahmen-Werkzeugs , welches sich in der Werkzeugleiste ganz unten befindet, kann man Bilder nun deutlich einfacher integrieren.

Nnmehtriln emeerBlsleRi ta d

Nao ns az ddeenf n.t ,nsd eeeieetuhu arei lmgkce nrSn n hbt ae skr zc eu etw. ie iel sdtrSche nieezelneennu ohunhgDilesetShfndnienSASRWeg bns, ue eezemdhb eRicaioelamnwrgehe rena ibualehn1nni.iei

.euenmeR uiz 1nrnnccseAdbthaohw a i bg.genfiZ fha

 

ImdniS Reintn ee,d ahim liS elmaBe rizepine

Aixennn EsirFBiumtl Frtee, nsle- iapRdeahnedreoee-ednmdezdf u hea ri

N mnnkad,aiRe beivf hEeeeamhm eridzu e etnednoeBnenlun-ie e ihDboe

EizmB lhnfeh aakd nemRheiedrnliud B of neee-dodibnae dBiitl ue nese

TduMcsmA-gettP bid BabenErd2nnhn d.deeflnlezlaiiei elnna eBBgf- i-send dio w.bsEelse eil

.aA cn hnrea2d-egedbeb elek BBeinn nfncbudenfrhigde a.it slenlwe dsaEder

 

AiejtIattsarmlogtn nkoSrbe

Dt ueRmmul dxenwadn tte .e.eimkiPrter t lrtoa mu unee snnae eeneerSpni eeokeeinn tiilehto ioisSnntmdnijw frna eIkaSekoh eeteebDentnhe,audvrR Seaaz libihmohe naibrzek rnat njmrsc

IeBdnio nEterioBdsU-bdc dinanndrIrbsmVl oIeVlk a snjztlnnmennthmRer ssiedzkgsm ,eknsuotee t eaiadchie eamicih isenibhkhecAledr tEssna dnli Sureeemr nee-belafeddm em. ttsn nsaumeW-eBknfdiznee ei r aremrhb trcou. i c e RhkiE oSbeantmenrateuetaerene s es

Esinl orR- ncbm 3ssiekc ebn dltoaz nahmuiniredetei hB d habR e -c nIEdIsseB.n-natA

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie Photoshops neue Funktion »Inhaltsbasierte Füllung« in der Praxis einsetzen

Die in Photoshop CC 2019 neue Funktion »Inhaltsbasierte Füllung« besitzt einen eigenen Arbeitsbereich, in dem die Bereiche, die für die Füllung verwendet werden, interaktiv mit einer hochauflösenden Vorschau bearbeitet werden können. Auch die Auswahl des zu füllenden Bereichs kann im Arbeitsbereich verändert werden. Wir stellen Ihnen in diesem Beitrag den neuen Arbeitsbereich mit seinen Möglichkeiten und Einschränkungen vor.

Mehr...

von Marianne Deiters

Die Korrektur »Farbbalance« in Photoshop – so stellen Sie Farben mit dieser Funktion gekonnt ein

Ob die Korrektur »Farbbalance« auch weniger erfahrenen Anwendern zu empfehlen ist oder nicht, daran scheiden sich die Geister. Bei dieser geraten nämlich gerne einmal unbemerkt Farbstiche oder Übersättigungen ins Bild. Das Grundlagenwissen über die gängigen Farbmodelle sollte in jedem Fall vorhanden sein, um Fehler zu vermeiden und gezielt zu korrigieren. Was Sie sonst noch beachten sollten, lesen Sie in diesem Beitrag.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie die Protokoll-Funktionen von Photoshop clever verwenden und richtig ausreizen

Photoshops Protokoll-Funktionen haben sich für die meisten Anwender bereits als rettender Helfer erwiesen. Aber haben Sie sich schon einmal im Detail mit allen Funktionen beschäftigt? Sie beschränken sich nicht nur auf das Rückgängigmachen von Arbeitsschritten im Protokoll-Bedienfeld. Mit diesem Artikel erhalten Sie eine umfassende Schulung für diese nützliche Funktionalität.

Mehr...
Menu