Wie Sie die Protokoll-Funktionen von Photoshop clever verwenden und richtig ausreizen

Photoshops Protokoll-Funktionen haben sich für die meisten Anwender bereits als rettender Helfer erwiesen. Aber haben Sie sich schon einmal im Detail mit allen Funktionen beschäftigt? Sie beschränken sich nicht nur auf das Rückgängigmachen von Arbeitsschritten im Protokoll-Bedienfeld. Mit diesem Artikel erhalten Sie eine umfassende Schulung für diese nützliche Funktionalität.

Abb.: Das Protokollieren und Rückgängigmachen von Arbeitsschritten ist nur ein kleiner, aber natürlich wichtiger Bestandteil der Protokoll-Funktion.

 

Protokollbasierte Funktionen und Werkzeuge machen auch schnelle Retuschen oder kreative Umsetzungen eines Bilds möglich.

Die möglichen Einstellungen für Protokollfunktionen sind besonders auf die Themen Speicher und Effizienz abgestimmt. So kann auch die allgemeine Arbeitsgeschwindigkeit, besonders mit großen Dateien, durch einen cleveren Umgang mit dem Protokoll beschleunigt werden.

Die Protokolleinträge sind allerdings nur solange verfügbar, bis die Datei geschlossen wird. Sie werden bei diesem Vorgang automatisch gelöscht.

Die Grundfunktion des Rückgängig-Protokolls

Standardmäßig gilt: Im Protokoll-Bedienfeld aus dem Menü Fenster werden einzelne Arbeitsschritte als Protokolleintrag (Status) aufgezeichnet.

  • Der erste Eintrag nach dem Öffnen eines Bilds ist ein automatisch generierter Schnappschuss dieses Dokumentstatus. Ein Schnappschuss besitzt eine kleine Vorschau des Dokuments und zeigt den Dokumentnamen an.
  • Die einzelnen Schritte werden automatisch mit einem kurzen Text zur Funktion benannt.
  • Durch einen Klick auf einen Eintrag oder Schnappschuss (nicht auf das Feld davor) kehrt man zu dem ausgewählten Bearbeitungsstatus zurück. Die folgenden Einträge werden gelöscht [Abb. 1].

Abb. 1: Das Protokoll-Bedienfeld mit dem ersten Schnappschuss und mehreren Einträgen. Ein Klick auf den Namen eines Eintrags stellt den Status wieder her.

 

Unten am Rand des Bedienfelds gibt es kleine Schaltflächen-Smbole mit folgender Bedeutung:

erstellt ein neues Dokument aus dem aktuellen Protokolleintrag, das nach dem letzten Vorgang benannt wird.

erstellt einen Schnappschuss aus dem aktuellen Status des Dokuments.

löscht einen ausgewählten und alle nachfolgenden Protokolleinträge aus der Liste.

Le aluDeodfiknteVRrrPnn-kstgiiogsgoe o crlgln

RDfpelenebiPiceA.nfnres hlirvenns wed oeA wnteeoP mAtihoeoecidse n whwnnnismgartnteDnerebkienuenFhretslen uueeldineknet edeeniinibnlinbeen.lled r gu tnfj t enihs n eoar onkerts siAienSdlGdRee rti nennlFo li eetPlewongcsedl nnnsiispa ohe b tti nuco i s cedtiedrtiinohtrngh tegcFcaos eeieau nrn der liar t i-srferbe,onncn llsdhloeeot ornaner zrvodioe.tbene dtr r stnwi,dieeDaiu i risrikvrgbstgh vtr r,uSAieie, issklBlbl ektgvdVs seee,k

Ots i d dsnnu CL niC.rphlP er detee nhagceesMic bn leiFifk nwee Stenfotsaaeeernrenesuie d cuAmobe ulrukfooiaSVBsinnehBtW.b2dgs oeM d n an

TelD ee iierzillcEebior .bd deBoonrih n uA en ueratignhAeko nleli etg edfwivme b ils2nsb ssLctfrst.inloekPjh

 

TiasenasArtenio a elDtnuAlglgtge tts dneuhnet lzrelfgzciuphir, inneAGDrSmAnhsceiA. s lhi nZn eee t owmef o lvirtieelolrt rh uaS brDunlenidewu.ilnetgtsewharnnsan,ebeert m ilstmiea i m.aoneeee d dntrenreenlgGni0 eeoeeeect itie mnsnnrdgis bnSi tnsd seika ii 5 ei meebv nnui

UnireeBktresh eeh slhtIrf 5merre teu S orkbuvhieeinchrinieti neei nbFsaewhugedkrtte endhsiSie r id.raoemccehtc0isu ta rccd mr lmlnchcdahnluehRRa snSo eeAh,AMnueegnreia etefn znbnot d irdt vkftubtais0.sa nlecninlhes0hl duenr eer ceni1

.sDiitoienDgnitndit Snr leiveealoktietnu iin tr negh.nrtnbt teeeit eek,heenrFcihoMhnnu err-tar0r ePm u disnbeses hia ogtb Rubmree l l dnrim oo uect s eampm oatai.dPneezkmnntaeab0dee oumtekmns0ltMeehe sesge aeede iockWr d1ibrxrzlmf lcrd

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Martin Vogler

Wie Sie mit dem neuen Rahmen-Werkzeug in Photoshop Bilder elegant in Layouts integrieren

Das Update auf Photoshop CC 2019 hat eine komplett neue Funktion gebracht – das Rahmen-Werkzeug. Mit ihm soll es einfacher werden, Bilder in UX-Designs und Weblayouts zu integrieren und zu pflegen. Die Handhabung ist relativ schnell verstanden und erlernt. Dazu bietet es ein paar besondere Möglichkeiten, die wir nachfolgend erläutern.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie Photoshops neue Funktion »Inhaltsbasierte Füllung« in der Praxis einsetzen

Die in Photoshop CC 2019 neue Funktion »Inhaltsbasierte Füllung« besitzt einen eigenen Arbeitsbereich, in dem die Bereiche, die für die Füllung verwendet werden, interaktiv mit einer hochauflösenden Vorschau bearbeitet werden können. Auch die Auswahl des zu füllenden Bereichs kann im Arbeitsbereich verändert werden. Wir stellen Ihnen in diesem Beitrag den neuen Arbeitsbereich mit seinen Möglichkeiten und Einschränkungen vor.

Mehr...

von Marianne Deiters

Die Korrektur »Farbbalance« in Photoshop – so stellen Sie Farben mit dieser Funktion gekonnt ein

Ob die Korrektur »Farbbalance« auch weniger erfahrenen Anwendern zu empfehlen ist oder nicht, daran scheiden sich die Geister. Bei dieser geraten nämlich gerne einmal unbemerkt Farbstiche oder Übersättigungen ins Bild. Das Grundlagenwissen über die gängigen Farbmodelle sollte in jedem Fall vorhanden sein, um Fehler zu vermeiden und gezielt zu korrigieren. Was Sie sonst noch beachten sollten, lesen Sie in diesem Beitrag.

Mehr...
Menu