Wie Sie Bilder in Photoshop auf ungewöhnliche Weise mit interessanten Looks versehen

Im Unterschied zu Lightroom oder Camera-Raw ist es in Photoshop immer mit ein bisschen mehr Arbeit verbunden, Looks durchzuprobieren oder Bilder mit neuen Looks zu versehen. Dafür können die Ergebnisse aber bis ins letzte Detail ausgefeilt werden. Wir zeigen in diesem Beitrag einen Weg, über den Sie auch in Photoshop mit einem Klick zu einem neuen Farblook gelangen können, der auf bewährten und bekannten Farbprofilen beruht.

Farblooks in Photoshop erzeugen

Sie finden in unserem redaktionellen Angebot bereits mehrere Artikel zum Thema Color-Grading und Farblooks mit Adobe Photoshop, zum Beispiel die folgenden:
Wie Sie individuelle Looks mit Color-Grading-Techniken in Photoshop gestalten
Die besten Gradingtechniken für angesagte Farblooks in Photoshop
Wie Sie mit Ebenen-Füllmethoden angesagte Looks in Photoshop erzeugen und per 1-Klick anwenden

Das Ergebnis

Vor und nach Erzeugung des Farblooks (Bildquelle: Adobe Stock Free)

 

NsDiu Leg

Enda iln .fc.f 1 SailehnihBn We

SteAknlooecetiidlbemvotprdFe.se ansbB m UrSi

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Copy & Paste in Photoshop – wie Sie die Zwischenablage gezielt einsetzen

Beim Composing in Photoshop müssen Ebeneninhalte oftmals kopiert, eingefügt und verschoben werden. Daher kann man richtig Zeit sparen, wenn man genau weiß, was über die Zwischenablage transportiert wird und wo bzw. wie es eingefügt. In diesem Artikel erläutern wir die Möglichkeiten und gehen auch darauf ein, ob und wie Inhalte aus anderen Programmen eingefügt werden können.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie individuelle Marmorierungseffekte mit Photoshop erzeugen

Marmorierte Flächen werden gerne als Hintergründe oder Füllungen eingesetzt. Man kann sie vorgefertigt über Bildportale beziehen oder selbst erstellen. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel zwei schnelle und nichtdestruktive Gestaltungswege, die Ihnen alle Freiheiten lassen, um einzigartige Marmorierungen zu erzielen und diese genau an Ihr gestalterisches Vorhaben anzupassen.

Mehr...

von Redaktion

Speichern in Photoshop – alle Möglichkeiten im Überblick

Wie man Dokumente in Photoshop abspeichert, war eigentlich noch nie Anlass für häufige Fragen oder gar Diskussionen – bis zu Version 22.4. Bei dieser sorgte eine kleine Änderung bei der Speichern-Funktion für Verwirrung. In diesem Artikel geben wir einen Überblick über den aktuellen Stand und erläutern auch noch einmal die Grundlagen der Speicherfunktion.

Mehr...
Menu