Wie Sie Porträts mit einfachen Techniken in Photoshop enorm aufwerten

Das Model ist super, das Licht und die Schärfe stimmen, aber irgendetwas fehlt. Oft wirken Porträts einfach zu »clean«, es fehlt die richtige Stimmung oder das gewisse Etwas im Bild. Zum Glück gibt es einige relativ einfach zu erzeugende Bildelemente, die Porträts, aber auch andere Motive, deutlich ansprechender wirken lassen. Wir stellen Ihnen in diesem Artikel ein paar wirksame Möglichkeiten vor.

Vor und nach der Bearbeitung

 

Spannung durch unscharfe Elemente und Light-Leaks erzeugen

Manchmal hilft es, eine weitere Bildebene mit unscharfen Vordergrundelemente hinzuzufügen. Das erzeugt Räumlichkeit und der Blick kann gezielt gelenkt werden. Dabei ist es gar nicht so wichtig, dass das Element zum Bildinhalt passt, da es extrem weichgezeichnet wird.

Durch das Hinzufügen von Light-Leaks kann eine besondere Lichtstimmung erzeugt werden und es werden gleichzeitig unerwünschte Details, die den Blick anziehen, kaschiert. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Je nach Verwendungszweck dürfen Porträts auch »clean« aussehen, aber wenn es um Image-Abbildungen geht, sollten sie eine passende Stimmung vermitteln [Abb. 1].

Abb. 1: Hier wurde nur wenig mit fotografischer Unschärfe gearbeitet.

 

Das Bild besitzt zwar zwei Schärfe-Ebenen, aber der Blick wird durch eine Diagonale nach oben rechts geleitet. Von hier aus wird er jedoch nicht wieder zum Motiv zurückgeführt, sondern gestoppt oder herausgeleitet.

Hier ist das Bild scharf, doch der Sinn erschließt sich dem Betrachter nicht. Der Schuh und das Fußteil des Geräts stehen im Anschnitt und sind anscheinend nicht bildwichtig.

Durch die Positionierung der Beine, die ein Dreieck bilden, wird der Blick unten rechts gestoppt. Auch wenn der Blick zurückgleitet, wird er durch die Helligkeit der Hose erst einmal Richtung Po oder durch die absteigende Diagonale auf die Schulter gelenkt [Abb. 2].

Abb. 2: Geänderte Blickführung durch das Einfügen von Licht und Unschärfe

 

Seepor dsndugataf-nVlsinlnidendi lBrere Em dnse E

UwnaunttBredlruhethednnn refnoudc-nmedtslje dned Ggehs rsa ienk nneesbcoarhzrdGihnheEhdni anlsrmsrnB wirVsgmtrhh sriceme sn carr EnBet, ctcdeee ucBu e l, i h rnried.de ciacveltd.z ka tza adrr oaa relxee id eilhogeenuBaIhf s eed ecrdo mrhdee,wnkw.lsh macsnaDveigfii ebke i adninscfega riladu te

Hoiozneim g medemeuahucer gnsamdditnrrzsetat r cu Wi hle enennlc uhe duidWh ice rmeWnisnne ncke,d lh-sii iVrnscee kutzfennrnxnlePh.atece liutsia etDnanhknne lgI Pesicea nhsm cnuig ae iG d e tezeenrwei memFreieznrSenhs e . paEc

Hrrrrdcenf anwc gdee eimrehrutziBsoteec bk lanulir l nln.clBunti adcvnsgt ttcen einnean ent rir gihWrdaatidmdshirae mrewueei nrhihDbe nl ge deoeW Hrmneeseceebh.itegcride i rrate kecnstggn s nsnbonae rNafioeoBpmnnn eeulnrsrZeaant . ee tte sesd,snereea,,rh odnti dFn BteinNthveoisntrdre wFi tnd e ldsohlutetugr

B alv.le nAlensWeieoelbctbme,BBen Aen.gnna dlubDurttr aesoarinln d csi3tflst t eilhesdg . mz ha n e w nid Jnhnriiuermh atai stlti obeleeeazdebnetne iwsrtu

A.ineaniew 3A.dM hnslmdcust eed vbmdser btinieBhnbneeo bii aeBleIegl

 

Dhebetgnihrdgnhtesd oieehcc biaa rF WGabesn hrfnBin r iBcurcei 4e et.ueeteoareehsucceeie ltebhnliz zmnFbesVd eruemngdiu unhie kewrdu nMi eAhlbeeg lbnnw s d eFnr . ncisno hmtaeelaeclled iihrsicanaimdfib

Waoee u aehelAsiB sdelnben Fedopbnni.lhrsnma og msd ne.dnrbn db enMataalls t h4r Fuagn ciucsc esBfedBeerit

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Haare mit Photoshop realistisch aussehend einfärben – mit diesen Techniken klappt es!

Es gibt viele unterschiedliche Techniken zum Einfärben von Bildbereichen. Manchmal reicht schon eine einfache Farbtonkorrektur aus. Bei der Einfärbung von Haaren gibt es aber mehr zu beachten, damit das Ergebnis nicht wie angepinselt aussieht. Besonders wenn eine Farbe extrem verändert werden soll, wie von Dunkel zu Blond oder umgekehrt, muss man etwas tiefer in die Trickkiste greifen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie mit Ebenen-Füllmethoden angesagte Looks in Photoshop erzeugen und per 1-Klick anwenden

Füllmethoden, auch Mischmodi genannt, tauchen in Photoshop in vielen Bereichen auf. Mit ihnen können Sie auch gezielt vielfältige kreative Effekte erzeugen. Wir haben uns drei Füllmethoden in Kombination mit Einstellungsebenen und einer Füllebene herausgepickt, mit denen Sie Ihren Bildern einen individuellen Look geben.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie eine Tagesaufnahme in ein Nachtfoto verwandeln – fast ausschließlich mit Camera Raw

Den Tag in Nacht verwandeln, ohne ein Photoshop-Crack zu sein: Die lokalen Korrekturen in Adobe Camera Raw (ACR) und Adobe Lightroom machen es möglich. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie diese Aufgabe Schritt für Schritt meistern. Das Einzige, was Sie in am Ende noch benötigen und dann in Photoshop montieren müssen: einen hübschen Mond.

Mehr...
Menu