Wie Sie mit der Pixelstretch-Technik in Photoshop großartige Motive gestalten

Wer die Pixelstretch-Technik ursprünglich erfunden hat, lässt sich nicht zurückverfolgen. Wie sie aber genau funktioniert und was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie in diesem Beitrag. Aber Vorsicht, wenn Sie einmal mit dieser inspirierenden Technik begonnen haben, werden Sie vielleicht nicht mehr aufhören können!

Faszinierend ist, dass man aus einer Spalte oder Zeile, die nur ein Pixel Ausdehnung hat, großartig aussehende, farbige Gebilde erzeugen kann, mit denen man eine unglaubliche Dynamik in ein Bild zaubern kann.

Für so ein Ergebnis muss man etwas mehr Zeit einplanen, aber der Aufwand lohnt sich. In der Praxisübung lernen Sie, mehrere Hürden zu überwinden.

 

Welche Motive sich eignen

Im Grunde eignen sich fast alle Motive, es kommt darauf an, was Sie erreichen möchten. In jedem Fall entsteht eine besondere Dynamik im Bild. Besonders spannend wirkt diese Technik, wenn durch den Pixelstretch Bewegung simuliert wird. Für die Themenbereiche Sport oder Tanz ist sie sehr gut geeignet, aber auch statische Produktfotos können damit »abheben«, so es wie Joe Cavazos mit seiner Kampagne für die Sneakers von »k•swiss« zeigt. Hier sehen Sie einen Ausschnitt seines Instagram-Accounts [Abb. 1].

Abb. 1: Ausschnitt des Instagram-Accounts von Joe Cavazos

 

Auch Landschaftsbildern kann man einen besonderen Look geben [Abb. 2].

Abb. 2: Da muss man zweimal hinsehen! In Photoshop ist es eine Sache von Minuten: Pixelzeile auswählen, duplizieren, stretchen und einen Verlauf in eine Maske legen.

 

Im zweiten Teil dieses Artikel erläutern wir Ihnen dann auch noch, wie Sie einen kreisförmigen Pixelstretch erzeugen und einbauen [Abb. 3].

Kreisförmige Pixelstretche können einem Motiv eine neue Dynamik verleihen.

 

BsGxuglagndr annrieuP

Ne nire ueunr z cdh nitrrngliznsrGn iD iosvenazfeasnedezh apbnfpktdegg uu

TwdsKsnMmigi -dinazk-Sil .sd daAlW i iieelBm1.Bilni scrflZn ueeeWtdeen tuE e e- neihdel flek e zSa.dei

NntCdeie.elDs J mdE e einureiieailn glbe mu2un eepgii Swenlih dn reeSttt.z B

NarhpaFeanieEe uadlneit lektenefnrdte. etaIihrgttniPitutsrK dosmtlnu.ue ides dteribnetloirBurlehhntsieielniem eiiSeuex . d igaePr iwsede md exhreir lgensrhfdD enenaS aiertoeteSnnael3rr cneegrad inpesc ei nlnetdrmS CgiWruSodwenereTne e nswnen.uegm enlh m Mnn eeeo

NuzneontaistzenE.ei,tedbdiase nmUdnveg-oi.foserm a zedtunics suh ae lhrA mendo 4sml igB4rBfb r.kS mf da nu e.S hk irineTbhn ss ren eglo belvrAneern i Zmeie Aaebdnee bleralinclerse tsnt cnneenet tn

Eieler HeS iPb4es et h mS. . rxonbehgrede iidoen oEbenbneee Aahi 1ieifrnabn

 

Re evi mrFnniesnteeoews ranrAtflerd

Irtedi npsnlmonotCvi aS- t lpi1m .siM lTe0-rwfltonnsraosbrlaitrames re.neeri t eseBlunh g,knrrne0ns2e eed e rvVCeceziseid0oeov ik he esari Peur nOeFmoeeens e2 2mts nnsldueCdt a Vm soroiinw rVclpaiaDnsherrth neIwhluntnddrUa e.o niAeeo inrtc ah pgzle9deCuA n

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

  • Mit der Pixelstretch-Technik großartige Motive gestalten
    • Welche Motive sich eignen
    • Praxisübung Grundlagen
      • Das sollten Sie beim Transformieren beachten
    • Praxisübung Skaterin
      • Die Bildausschnitte für den Pixelstretch erzeugen
      • Den Pixelstretch transformieren und maskieren
      • Die Arbeitsfläche erweitern
      • Den Pixelstretch verformen
      • Den Pixelstretch bearbeiten
      • Eine Maske für den vorderen Teil der Skaterin erzeugen
    • Feinbearbeitung und Finishing
      • Plastizität und Tiefe mithilfe von Schattierungen
      • Den Pixelstretch vor der Skaterin erzeugen
    • So gestalten Sie einen kreisförmigen Pixelstretch
      • Pixelstretch vorbereiten
      • Pixelstretch verbiegen
      • Pixelstretch bearbeiten

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Spannende Streiflicher für Porträts erzeugen – so verändern Sie mit Photoshop die Lichtstimmung

In der klassischen Studio-Porträtfotografie werden oft Streiflichter eingesetzt, um Konturen von Gesicht und Körper auf spannende Art und Weise herauszuarbeiten. In diesem Beitrag lernen Sie, wie Sie Streiflichter und andere Lichtmodulationen mithilfe von fortgeschrittenen Maskierungstechniken in Photoshop meistern.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie ein realistisch aussehendes Neonschild mit Photoshop gestalten

Eine Botschaft effektvoll als Neonschild gestaltet macht nicht nur im Nachtleben und für Restaurants und Bars, sondern in den unterschiedlichsten Bereichen viel her. In diesem Beitrag lernen Sie, wie Sie einen Neoneffekt realistisch gestalten. Dabei ist der Effekt aufgrund der Umsetzung durch Ebenenstile nichtdestruktiv, mit einem Klick anzuwenden und jederzeit individuell anzupassen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie Porträts nach Andy Warhols Siebdrucktechnik mit Photoshop umsetzen

Die Serialisierung ist eine Technik, die in den Sechzigerjahren von mehreren Künstlern aufgegriffen wurde. Sie ist auch heute noch ein beliebtes Mittel in der Werbung. So findet man die Umsetzung zum Beispiel in einer Außenwerbung, in der mehrere gleiche Plakate nebeneinandergeklebt werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Technik in Photoshop übertragen können.

Mehr...
Menu