Wie Sie den Mitteltonkontrast mit Photoshop schnell verbessern

Bei der Anwendung von Gradationskurven zur Verbesserung des Kontrasts denkt man häufig in erster Linie an die S-Kurve, die den Gesamtkontrast des Bilds verstärkt. Viele Digitalfotos leiden jedoch von vornherein an zugelaufenen Tiefen und ausgefressenen Lichtern. In diesem Fall ist es besser, den Kontrast zu verbessern, ohne die Tiefen und Lichter weiter zu verändern. Diese Praxishilfe zeigt, wie Sie dies schnell erledigen.

Das Ergebnis

Vor und nach der Bearbeitung

 

H k1cniTe

TfibskaaeciemDcsebi a, rxteaeas hrghm te enethu len inecg fl stinwMilei

.ni.ew tnlgsddSes f cif1eB hane

C T fonuhiieib imM drnh ebrhncrb ees st r hbeneleD acbdnheeaees ilnea,nwue.tcntrLePbiuinhti el

 

.Sobnekf.nltiirFrdtm etiei tmeerareen a mk dejeintrnriSt vie So2t itneKBenre F lorb eirv iel

Glf l3s irdnt heliiioT le.neSWeitrouKecedkB fhrL.eee ferBh n e

Flnlpeoie eSunreddnguseweno ,ns 4iKdtohiinciivzAerei Debtnr eeke oOnlama.leiseer . trttdtkWlna

Karrhni S.roseutue r0niRceerR teerbgueeSke 5eeruezFirowlfe.ltegnetSL d nerd-Tiin fd kta

Eecea SiRasee eD e0t slen ndo nrreskO e iowtrn, lerWvnbHhrngdl uglk tiee nd hewudi rteari ehnnletie ki reeiM lpsnebutrtiodnn.gtw udedehltnni RhkriiezaeFine nenrtais,r e tg.bcceieeoiereireEni anfeuiezddrnc

 

Noi eko tndhzun ,uehe nv tierdn vri-netsurtTtl aeKoc nneLsi na 6.edoeighz,sh t rietetnZ e r.delrtemRue KMnnrecte hSacsdrnrfe

HetnnghcDno n clRisee rt artezeMlet ieh

 

EtKe liorzetr . iehKnOfokkl ,tSi erK ersuceimSlumwfz dt mhu c e7kScdaieuduabea.n j

Iireri eDdbE mnE ugtu g nternaereftbsksertns

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie Vorgaben in Photoshop verwalten und auf andere Rechner übertragen

In Photoshop kann man eigene Pinselspitzen, Farbfelder, Verläufe, Stile, Muster, Konturen, Formen und Werkzeugeinstellungen dauerhaft als Vorgaben integrieren und damit immer schnell zur Verfügung haben. Diese Praxishilfe erläutert, wie Sie Vorgaben einfach verwalten und schnell auf andere Rechner bzw. neue Installationen übertragen – auch Aktionen.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie gestrickte Weihnachtsgrüße in Photoshop mit einem eigenen Strickmuster gestalten

Wenn die Textbotschaft in Grußkarten, Bannermotiven und Flyern im Vordergrund stehen soll, aber trotzdem auch eine winterliche oder weihnachtliche Stimmung transportiert werden muss, kann ein dezentes Hintergrundmuster einiges bewirken. Wir zeigen, wie Sie ein beliebiges Motiv schnell und nichtdestruktiv mit einem Textilhintergrund versehen.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie mit Photoshop knusprige Kekse backen – einfach, schnell und nichtdestruktiv

Passend zur Adventszeit erhalten Sie in diesem Artikel ein gelingsicheres Gestaltungsrezept, um beliebige Buchstaben und Formen wie gebackene Kekse aussehen zu lassen. Setzen Sie diesen Texteffekt zum Beispiel ein, um Weihnachtskarten und weihnachtliche Flyer zu garnieren. Die Lösung ist komplett nichtdestruktiv und lässt sich schnell auf beliebige Elemente übertragen.

Mehr...
Menu