Wie Sie Linien und Pfeile in Photoshop mit dem Linien-Werkzeug erstellen

Vektorbasierte Formen bzw. Formebenen können in Photoshop schon seit Langem erzeugt werden. Allerdings wurde diese Funktionalität nach der Einführung nicht sonderlich weiterentwickelt. Mit Version 2021 haben sich die Entwickler die Form-Werkzeuge aber noch einmal vorgeknöpft und verbessert. Auch das Linien-Werkzeug hat Änderungen erfahren, die wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

Linien in älteren Versionen erstellen

Um in Photoshop eine Linie zu zeichnen, wählen Sie das Linien-Werkzeug . Wenn Sie beim Zeichnen die Umschalt-Taste gedrückt halten, wird der Winkel der Linie auf 45°-Schritte begrenzt. Auf diese Weise können Sie genaue senkrechte und waagerechte Linien zeichnen.

Die Linienstärke stellen Sie vor dem Zeichnen über die Optionen-Leiste im Feld Stärke ein. Die Farbe definieren Sie, indem Sie auf das Farbfeld bei Fläche klicken und eine Farbe wählen.

Es ist leider nicht möglich, die Linienstärke nachträglich zu ändern, da Sie keinen einzelnen Pfad erstellen, sondern in Wahrheit ein Rechteck. So handelt es sich beim Höhen-Wert, den Sie dem Feld H entnehmen können, um die Höhe des Rechtecks. Diese entspricht nur dann der Linienstärke, wenn Sie eine waagerechte Linie gezeichnet hatten.

Würden Sie einen einzelnen Pfad erstellen, dann könnten Sie die Stärke der Linie einfach anpassen, indem Sie die Stärke der Kontur ändern. Weil Sie aber ein Rechteck zeichnen, wird damit nur die Kontur des Rechtecks beeinflusst.

Eine Linie ist in Photoshop nur ein Rechteck. Dadurch ist es nicht möglich, die Linienstärke nachträglich zu ändern. Sie können zwar die Maße des Rechtecks ändern. Sobald dieses aber nicht mehr streng waagerecht verläuft, entspricht die Höhenangabe nicht mehr der Linienstärke. Dass es sich um ein Rechteck handelt, erkennen Sie auch nach Zuweisen einer Kontur.

 

Um einen Pfeil in Photoshop zu zeichnen, verwenden Sie ebenfalls das Linien-Werkzeug . Auch hier müssen Sie bereits vor dem Zeichnen alle Einstellungen getroffen haben. Eine nachträgliche Änderung der Linienstärke oder der Pfeilform ist nicht möglich. Die Einstellungen für den Pfeil erreichen Sie über das Werkzeugoptionen-Symbol . Sie können dort einstellen, ob die Pfeilspitzen am Anfang und/oder am Ende der Linie platziert werden sollen.

Die Einstellungen erreichen Sie bei gewähltem Linien-Werkzeug über das Zahnrad-Symbol .

 

Sie können auch Einfluss auf das Aussehen der Pfeilspitze nehmen und deren Breite, Länge und Rundung einstellen. Pfeilenden stehen aber nicht zur Verfügung.

Sie können das Aussehen der Pfeilspitze vor dem Zeichnen individuell einstellen.

 

Wie Sie sehen, sind die Möglichkeiten, Linien und Pfeile zu erstellen, in älteren Photoshop-Versionen ein bisschen umständlich integriert und zudem auch stark limitiert. Vor allem dass es keine Möglichkeit gibt, Linien und Pfeile nachträglich anzupassen, ist Photoshop-Anwendern jahrelang sauer aufgestoßen. In Photoshop Version 2021 hat es nun aber Änderungen geben, die wir Ihnen nachfolgend erläutern.

Alternativer Gestaltungswege für Pfeile

In diesem Artikel gehen wir noch einmal ausführlicher auf die Gestaltungsmöglichkeiten von Pfeilen in Photoshop ein.

Ne n2 r V2ebtnreilia0lLniese1os

NuoaznnsdZesbr ndeeiRtDe ni gtoesneceke naihrw tahiwe g enSw nfbeeec eeees. ntnel eeecrs Wcdi teae.dbieerdhenaifm ieilurgkmnhe sAmn ceecnnlh-z Lidmmnie nezen ninlete siSioirsei hhhi.,neilsr nLnae,ilzraenrEkP fn U ee hitn ekc u so

Hnii Zz hse ln nd-cmidezeu zmsnsePeiadcicdt.auPcuiradem hg fc aNlhc taezt-Eiemhtesonrel tkiL c ee ni eWnngezuecenusehthenghnksaciie n.nteneeesafbniTtfnArsh eh

 

Eeic rcFuit KR Feeeds ePpnnetds.oHuttnnnhmhpzFaeii nzbai Ahaa mefei.netesre it nnlmk ehSet Enee no.t i il nn-h tllgn L sepmegsoOeirpsdei seaneftiPeeeD c0k -bgeib Ltl r errsadei iur ithneFhedzn Aaleuaudornu irntez.L reblnsietchcua ees tnSoikdd,eeSnsrDsxdhne i tds iiiie n efrs

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie Bilder mit Photoshop vergrößern – klassisch und modern (»Super Zoom« und »Super Resolution«)

Manchmal reicht die Auflösung eines Fotos nicht ganz aus, damit Bilddetails bei der Ausgabe ausreichend scharf dargestellt werden können. Also muss man das Bild vergrößern. Dafür gibt es in Photoshop verschiedene Funktionen, die wir nachfolgend vorstellen – inklusive neuer Techniken, die zum Teil auf künstlicher Intelligenz beruhen.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie ein Gitternetz im Cyberspace-Stil mit Photoshop konstruieren

Bei der Gestaltung von Retro-Hintergründen sind Rasterlinien ein beliebtes Designelement. Sie erinnern an die Zeiten, als bei der Umsetzung von Grafiken nur eine stark begrenzte Zahl von Farben und Pixeln zur Verfügung stand. Wir zeigen Ihnen zwei Lösungen, über die Sie in Photoshop zu einem »spacigen« Bodengitter mit Fluchtpunktperspektive gelangen.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie einen individuellen Comic-Strip mit Photoshop erstellen

Wie zeigen Ihnen nachfolgend eine interessante Möglichkeit, eine Reihe von Fotos im einheitlichen Comic-Stil zu präsentieren. So erhalten sie einen scheinbaren Sinnzusammenhang, auch wenn sie in Wirklichkeit gar nichts miteinander zu tun haben. Die Motive können noch dazu schnell ausgetauscht werden, wobei die Stilisierung erhalten bleibt.

Mehr...
Menu