Wie Sie ein Lichtspuren-Design mit Photoshop gestalten – mit Pfaden, Stilen und Flammen

Bei diesem Motiv kommen gleich mehrere symbolträchtige Elemente vor: der Adler, der König der Lüfte – ein Symbol für Macht, Freiheit, Kraft und Erhabenheit. Das Licht als Lebensquell, welches uns in der Dunkelheit magisch anzieht, und das Feuer, welches Energie und Wärme symbolisiert – aber es besitzt auch Zerstörungskraft. Nehmen Sie die gestalterische Herausforderung an und gestalten Sie mit uns Schritt für Schritt dieses stimmungsvolle Lichtdesign!

Die emotional behafteten Elemente sollen den Blick des Betrachters anziehen und zum Verweilen einladen und die Aufmerksamkeit auf ein platziertes Logo oder eine Textbotschaft lenken. Die Umsetzung eines Fotos durch Linien reduziert das Motiv auf das Wesentliche. Auch wenn Sie nicht gut zeichnen können, ist die Gestaltung mittels Pfaden ganz einfach. Das neue Rundungszeichenstift-Werkzeug zeigt hier seine Stärken. Mit dem Freiform-Zeichenstift-Werkzeug werden Pfade für den Flamme-Filter erzeugt.

Abb.: Unser Gestaltungsergebnis

 

Welche Motive sich für diese Technik eignen

Die verwendeten Techniken eignen sich für die unterschiedlichsten Motive: Versuchen Sie doch mal, einen Löwen oder ein Einhorn auf diese Art umzusetzen. Sie können auch geschwungene Leuchtspuren um eine Person laufen lassen, ein Schwert zum Leuchten bringen oder eine Leuchtschrift gestalten.

Sie können die Leuchtspuren und das Feuer auch mit speziellen Werkzeugspitzen für das Pinsel-Werkzeug kombinieren, wie wir sie zur Gestaltung der Weihnachtskarte verwendet haben. Das Tolle ist, dass die Designs quasi aus dem Nichts entstehen.

Abb. 1: Die Vorlage wurde nur im Bereich des Schnabels und des Auges relativ genau nachgezeichnet. Das Feuerkleid wurde freihändig gemalt. Bild: Pixabay

 

T tdi anrleht eFtuP ec,rmn DtisSitdslctlsSeSr iDntafnegeitrgan hi nf

Sai ueir rd. asreinetudeulr enraiedBysdrniStbn tlsuheheeop l tfxmntua1eicd.boii neaPdin rlk dbeseaagLdesentvhS tP-t b asfyt

E2tD ie ern ne wii i3e.nd anltets .oituwo0vst nesdimluxrlirir iiho6zrtndszli ,2 erP iegu fdnr htiesn nnAl SitxSagl goerV0nberpu0semBilesixotP e eg m eggawe ndnsPaarslcet hsnp np 4et esW.ce

EirBrlvenb rgd

Tnig mgiraaZTnl u eaPdKKniaTueothruzllt rdue esldsd eaZta,gtds. du i lkiB9 e kibDceh vSeus e, Edduhn nwk3 nr 2siie eeit enn e krr zwbinsr vrdietKnekrrBteseG ue SSreAu nnrW s.7sr t1s ee d6irn tMdeaot oener vzen.ns,eSindtiia.1eteevns hg b 7nse.eaer handnhmeeiuntmeu neoigu ibK5nrne enaeurtb nAmcE9nbf sldite

S tirc1th

Tuldlmere led.s-ae tai2mdmkFSrho odelteRannn FR ecCrrnsr r iiwWeeatg rueik ret Fnhmtan ietlme G iiteananGonded aunchnAnt asrBseeMs tis esmi- a nth Melhieectkrt nentNhwS SntCrgiuauetebnell lmrheka e

Drteetoiere lhmthLatEi4mi rn KdewWrksftefeictihheiil0Ktrh rgreBcihdfFRnreZeahui Meeael u g K. erniaknniwe ab t n vedo eaeoMngadde ar esobrelineilefeseeniekb srh eEer tef es.ed.edp Si iien rtealdcut diriih,

IeaeRler rhlgtK

Eterrdb lrrihsvbKae l eee eiiertnlRedha n gnhaksrihfKeAnIrgeteftr .c lsi

ItSt cr2h

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

HDR-Tonung in Photoshop – so gestalten Sie Fotos mit brillanten Kontrasten, Details und Effekten

Ursprünglich war HDR dazu bestimmt, einen maximalen Dynamikumfang für die Bildoptimierung zur Verfügung zu stellen. Durch übertriebene Einstellungen entstehen dabei aber oftmals surreal anmutende Bilder. Mit dem Befehl »HDR-Tonung« besteht die Möglichkeit, typische HDR-Einstellungen in einem 8- oder 16-Bit-Bild zu verwenden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auf diese Art verblüffende Ergebnisse erzielen.

Mehr...

von Marianne Deiters

So verwandeln Sie langweilige Fotos mit Photoshop in attraktive Hingucker

Oft sind Fotos, die man zum Gestalten bekommt, so trist und langweilig, dass es einem ein noch so schönes Layout einfach zunichtemacht. Es muss dabei nicht unbedingt die Schuld des Fotografen sein, wenn ein Bild einfach nur langweilig aussieht. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit farbigem Licht, Unschärfe und weiteren Techniken ein langweiliges Bild lebendig machen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie ein Porträt mit Photoshop auf kreative Art und Weise mit Gegenständen kombinieren

Darf es mal wieder ein Eyecatcher sein? Ein Gesicht eignet sich bekanntlich sehr gut, um den Blick auf sich zu lenken. Mit dem grundlegenden Design lassen sich alle möglichen Gegenstände kombinieren. Sie können es zur Untermalung einer Aussage oder zur Bewerbung von Produkten einsetzen. Auch die Kombination mit Symbolen ist in diesem Design sehr wirksam. Ihrer Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt. Lassen Sie es raus aus dem Kopf!

Mehr...
Menu