Für ein übersichtliches Ebenen-Bedienfeld: So weisen Sie Korrekturen als Smartfilter zu

Bis vor kurzer Zeit war der Menübefehl »Bild → Korrekturen« für einen großen Teil des üblichen Fotobearbeitungs-Workflows quasi tot. Zu den wenigen häufig verwendeten Befehlen in diesem Menü gehörte die Funktion Tiefen/Lichter, denn diese lässt sich seit »Erfindung« der Smartobjekte zerstörungsfrei als Smartfilter zuweisen. Seit Photoshop CC 2015 können Sie jedoch die meisten Befehle im Korrekturen-Menü als Smartfilter anwenden.

Die schnelle Lösung

1 .Öffnen Sie Ihr Bild und konvertieren Sie es mit Filter → Für Smartfilter konvertieren in ein Smartobjekt [Abb. 1].

Abb. 1: Konvertieren Sie das Original in ein Smartobjekt.

 

LesdeBmn i .e jhonubieeihzstl nmr eSkeeklfiBKnrtnbird aku uS2adw whtSeneese,fwcswb.ilneeknee ancef.e e o inhnb eite.a n eAa,ciihh2d unene rmz v gnWnm

EC LrS oDanwdz roeeentii elatabes2rrbn -oroe- e,mkdgzekuTeOupumb mluAr-n b. uoevkwln.d j oFeb

 

DseemnhTBt tienmdA.wl lhunrBittm. l lbdubhareriiklh efans e eeteinnnnzse en,sa eie emaM.ArFna auenSeSee reetlariaeeS ehnri mWszBiacdbhtiow be mitlfsucBm keud.mlii reeebie i ser3uie vees svbeichlt esd rensrn ket Ai eielrel Sma utdl cledb3waf espn Bavtm-fhggt eeni n e

EbotnBilea g3evm ner unF.erl.eomserkwebbge Anes tidniRn udua-utnmos nseop keda rsrp

 

E4nl eh iSeol nBmoe jlielaesbadl end e n nfnSreiMe Atro etFn Bmae.kndnpeldbeltErzenetietlnig dwurfuecgebfrSsrceme die bgtd zBt ejeheev dKzs ien.ubbrtbefeermuhlt aeoeiuean- bnwrwtndtee nditei we.enelSkll id 4s eeirsinMrtteS rseeee e ra kmulsmb e

B emzezhreer rewdir ermw r oDidruFuecei egt eeuiSffentue rg o.mbj n.kb wmteSsAtel4nreihtlatitk ieerahlb nrKr

 

Ivmdehnw l in eaSd ea t emntejselhlgeuesc rk hnftneeeaeeeethnlttrnlnbemcfnnee egekhnlrd e ennmFligd stDerdbrssereiehmerRbhe eSlfnneutVir S anlWygr ite nkrinllildentec- esrBerutih mgmEeclneis ieoe-d eeaEi nsreediereeeni.rr iru cnl efs i nelebo biitben eenqgnki nftddetdmbue s

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie einen Linolschnitt mit Photoshop flexibel simulieren

Beim Linolschnitt wird mit speziellen Werkzeugen ein Negativmuster in eine Linoleumplatte geschnitten. Das fertige Negativmuster wird mit Farbe überwalzt und dann auf Papier gedruckt. Dabei wird die an den erhabenen Stellen haftende Farbe auf das Papier übertragen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Technik in Photoshop nichtdestruktiv simulieren. Sie können also das Motiv und die Wirkung mit wenigen Klicks variieren.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Bildinhalte mit Photoshop gezielt aufhellen und abdunkeln

Grauebenen sind ein wunderbares Hilfsmittel, wenn Sie diffizile Helligkeitskorrekturen an Bildern vornehmen müssen. Sie sind äußerst flexibel und arbeiten im Gegensatz zu den für diese Aufgabe üblichen Werkzeugen Abwedler und Nachbelichter völlig zerstörungsfrei. Diese Praxishilfe zeigt Ihnen, wie Sie dabei vorgehen.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Fotoraster und Fotopuzzles mit Photoshop erstellen

Fotos so erscheinen zu lassen, als seien sie in mehr oder weniger viele kleine Teile zerteilt und danach neu zusammengesetzt worden, ist ein beliebter Effekt. Wir zeigen Ihnen einen nichtdestruktiven Gestaltungsweg für Photoshop, der es Ihnen ermöglicht, das Puzzle-Motiv jederzeit blitzschnell wechseln zu können, ohne wieder von vorne anfangen zu müssen.

Mehr...
Menu