Wie Sie das Kopierstempel-Werkzeug in Photoshop effektiv ausreizen

Das Kopierstempel-Werkzeug gibt es seit der Version 1.0 in Photoshop. Es hat sich bis heute gehalten, wobei es durch viele sinnvolle Funktionen aufgewertet wurde. Durch die inhaltsbasierten Retusche-Werkzeuge ist es unberechtigterweise etwas in den Hintergrund getreten. Aus diesem Grund kennen viele Photoshop-Einsteiger nicht die vielen nützlichen Optionen und wann es am besten zum Einsatz kommt. In diesem Beitrag nehmen wir das Kopierstempel-Werkzeug ganz genau unter die Lupe.

Die grundlegende Verwendung

Das Kopierstempel-Werkzeug dient dazu, einen Bildbereich aus demselben oder einem anderen Dokument als Werkzeugspitze zu definieren und an anderer Stelle aufzustempeln. Dieser Vorgang wird im Deutschen auch »Klonen« genannt. Der englische Begriff »Clone Stamp tool« beschreibt die Funktion recht deutlich.

Anders als bei den inhaltsbasieren Retusche-Werkzeugen werden Farben oder Tonwerte nicht automatisch angepasst. Dafür hat der Anwender aber die volle Kontrolle über das Ergebnis. Es eignet sich hervorragend dazu, Bildbereiche mit Kanten zu retuschieren und fehlende Bildbereiche zu ergänzen oder zu überdecken.

Zusätzlich zu den vielfältigen Einstellungen in der Optionsleiste gibt es sogar ein eigenes Bedienfeld, das Kopierquellen-Bedienfeld [Abb. 1].

Abb. 1: Die Einstellungen für das Kopierstempel-Werkzeug in der Optionsleiste. Viele dieser Einstellungen sind mit denen des Pinsel-Werkzeugs identisch. Im Kopierquellen-Bedienfeld stehen viele weitere nützliche Funktionen zur Verfügung.

 

UntornZgnlilrrcVzles eee dnlufehtgge etdNials riie

Clunsnse n eWn tu debrpdnabte iegeIn ondrs BierigZrieisdAodan MiehneVd ennreesnf.itewiChetc rBbgomsekes nueezz nlP iwe.uSgitaiomruudzm orOslhe bn mni.rre 2et esA aoo l

NegisaPiosdetne eeiD d gO lesldNuttsetcioZreumi rhe.ai n2kieiiavt i t l pimcrdlbndazAnnmgViltretgi.elboas rghleieilrS.Benpr

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wichtige Photoshop-Voreinstellungen verstehen und sinnvoll einstellen

Voreinstellungen, die für jeden Anwender optimal sind, kann es nicht geben, dazu sind die Anwendungsgebiete und die verwendete Hardware zu unterschiedlich. Dennoch ist es gut zu wissen, welche wichtigen Voreinstellungen es in Photoshop gibt und was sie bewirken. Viele Anwender können mit diesem Wissen in einigen Bereichen noch etwas ihren Workflow und die Arbeitsgeschwindigkeit optimieren oder sogar Programmfehler ausgleichen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Farben in Photoshop verwenden – so funktioniert es effizient und professionell

Das Auswählen und Einstellen von Farben in Photoshop ist komplexer, als man denkt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie effizient und professionell mit Farben und Farbbibliotheken arbeiten, die Bedienfelder »Farbe« und »Farbfelder« aufbohren, und geben Tipps, die das Arbeiten mit Farben erleichtern können.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie den »Verflüssigen«-Filter gezielt für Verformungen und Retuschen verwenden

In der Verbindung mit erweiterten Funktionen, wie dem gesichtsbezogenen Verflüssigen, wird der »Verflüssigen«-Filter zu einem mächtigen Werkzeug für unterschiedlichste Anwendungen in der täglichen Bildbearbeitung. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel vor allen Dingen die Werkzeuge und deren Einstellungen für gezieltes Arbeiten.

Mehr...
Menu

Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Out of range value for column 'id' at row 1 (INSERT INTO tl_search_index (pid, word, relevance, language) VALUES ('25458', 'wie', 2, 'de')) thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(292): Contao\Database\Statement->execute('25458', 'wie', 2, 'de')
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}