Wie Sie komplexe Ebenenstile in Photoshop gezielt aufbauen und plastische Effekte gestalten

Die wichtigsten Grundlagen zu den Ebeneneffekten in Photoshop kennen Sie bereits. In diesem Beitrag geht es nun um komplexere Einstellungen, wie sie zum Beispiel beim Effekt »Abgeflachte Kante und Relief« zu finden sind. Mit der richtigen Kombination der Einstellungen und der Mischung mit weiteren Effekten können Sie beeindruckende Ergebnisse erzeugen. Wir erläutern dies anhand eines konkreten Gestaltungsbeispiels.

In diesem Artikel lernen Sie, wie Sie diesen Ebenenstil gezielt aufbauen.

 

Grundlagen zum Arbeiten mit Ebenenstilen

Bevor Sie mit diesem Beitrag fortfahren, empfehlen wir Ihnen, sich diesen Artikel zum Thema Ebenenstile zu Gemüte zu führen, der die allgemeinen Grundlagen erläutert.

Material und Plastizität simulieren

Viel gefragt ist die Simulation bestimmter Materialien, wie Kunststoff, Glas oder Metall für Text, Logos und Formen. Mit dem Effekt Abgeflachte Kante und Relief lassen sich mithilfe der komplexen Einstellungen unterschiedlichste Materialien simulieren.

Diesen Effekt werden wir als erstes unter die Lupe nehmen und eine glänzende, leicht transparente Oberfläche gestalten. Die damit möglichen Assoziationen sind vielfältig und reichen von Kunststoff oder Glas über Gummibärchen bis Honig [Abb. 1].

Abb. 1: Das Aussehen oben wurde mit Effekten zweier Ebenen erzeugt. Die beiden Ebenen, die unten dargestellt sind, liegen übereinander. Die obere Ebene hat keine Füllung, deshalb sind nur die Effekte sichtbar. Sie sorgt für mehr Tiefe und Glanz.

 

Um dieses Aussehen zu erzeugen, werden sechs Effekte auf die unten liegende Ebene und drei Effekte auf die Ebene darüber angewendet.

BPnusirxag

Tbimi iAT RfiIl dWunt ibeheuevsAeteSnk su ehtwtdrnxtecSi.rr arutfe Femnudner cgn egr caiinfZ tdhIt nand b eebinrmJg fohldat rSoee edf. aeoan ne fneae l,as rbh

IB, d eBGii EDr0mareB5hnRmaH msei 0eo1 dmargrr FrnF hn0ee rtuPeuPcb0 et izh0aS -xi.lggd tu ,t mninuextenb e1 eeSc i .Ce1Nb euae

F te ls ehdreTanarcot alens S -azumftrr ceieeredealrl r mt w,hn rirds ieTuiex rt tniafSaaendaben dtohd enaW cnj ri nrdtl dnncafhmhunknrahlrtnbetgsnHx rWalrtu r ezPifdennedln ei,tbeurD d. nt eeetonce2SiessSreheu eeieenes . neae.dironeurdg x igT.u rbeenseWannabi ieGriesfiem4 nSedbbtagt u.F t2edhenrgeSukee0SFotieniSD t ae isdireRbkieerE S telteJl fgeii. ted

Pklaesbreinn leuwegen. rmc.eer nebHemnedr sirnnndlenawo nDlsuieiebeeki Ocueie1 Se edeFSHWee Gblhhcle wl er u lier efeleid iBldtKEKbeblf zanmlreeie l esAunsdiiE.ne e Fsbnnina e.SndtMa ru nelhSnW r reF,n eieNinlr lgema ne tnbrnn s dl esIeaieeee erbet eEbni riiidor fanton saeSmtgel h i e- ibeBedn tneh n enbiM ldhfF.. rieeag

Eh.Txba eanc Eb betib1eNds sgA

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

  • Wie Sie komplexe Ebenenstile in Photoshop gezielt aufbauen
    • Material und Plastizität simulieren
    • Praxisübung
    • Den Effekt »Farbüberlagerung« einstellen
    • Die Einstellungen im Bereich »Abgeflachte Kante und Relief«
      • »Stil«, »Technik« und »Richtung«
      • »Tiefe«, »Größe« und »Weichzeichnen«
      • »Winkel« und »Höhe«
      • Globales Licht verwenden
      • »Glanzkontur« einstellen und bearbeiten
      • Die Option »Kontur«
      • Die Option »Struktur«
      • »Lichtermodus« und »Tiefenmodus«
    • Den Effekt »Schein nach innen« einstellen
    • Den Effekt »Schatten nach innen« einstellen
    • Den Effekt »Glanz« einstellen
    • Den Effekt »Schlagschatten« einstellen
    • Das Finishing
    • Der Trick mit der Transparenz

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie das Freistellungs-Werkzeug in Photoshop effizient nutzen

Das Freistellungs-Werkzeug bietet viele hilfreiche Einstellungen, die Ihnen helfen, komfortabel Bildausschnitte zu bestimmen und freizustellen. Da bei vielen Anwendern immer wieder Fragen auftreten, haben wir das Freistellungs-Werkzeug genau unter die Lupe genommen. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten, und empfehlen nützliche Einstellungen für die tägliche Praxis.

Mehr...

von Marianne Deiters

Formebenen und Form-Werkzeuge in Photoshop – wie Sie alle Möglichkeiten richtig nutzen

Ab der Photoshop-Version 2021 und im folgenden Update wurden die Leistungsfähigkeit der Form-Werkzeuge und die Einstellungsmöglichkeiten für Formen erheblich verbessert. Deshalb haben wir die Grundlagen des Arbeitens mit Formen, inklusive der Neuerungen, in diesem Beitrag ausführlich beschrieben.

Mehr...

von Marianne Deiters

So kolorieren Sie alte Fotos in Photoshop gezielt mit dem Neural Filter »Färben«

Die in der Photoshop 2021 eingeführten »Neural Filters« beinhalten auch den Filter »Färben«. Er befindet sich zwar noch in der Betaphase, lässt sich aber bereits produktiv verwenden. Um zu guten Ergebnissen zu gelangen, sollten Sie aber die Einstellungen im Detail kennenlernen und verwenden.

Mehr...
Menu