Wie Sie karierte Hintergründe mit Photoshop so erstellen, dass sie farblich mit einem Vordergrundfoto harmonieren

Bei der Präsentation von Fotos in Online-Fotogalerien oder in Social-Media-Postings macht es sich manchmal ganz gut, auch den Hintergrund in die Gestaltung einfließen zu lassen und die Wirkung damit zu verstärken. Wir zeigen in dieser Praxishilfe eine Lösung, die so aufgebaut ist, dass sich der Hintergrund mit wenigen Klicks automatisch an jedes Motiv anpasst. Sie können dadurch zum Beispiel ganz einfach Bildserien mit einem konsistenten Look erzeugen.

Das Ergebnis

Das Foto wurde mit einem Streifenhintergrund versehen, der sich am Motiv orientiert.

 

Die Lösung ist dabei so aufgebaut, dass jede neue Variante mit einem anderen Foto in weniger als einer Minute fertiggestellt werden kann.

Varianten können schnell und komfortabel erstellt werden.

 

Eu LelDnnc seislhg

Esthsdeeed PoSti,ra rn fifn e ndieDaairdmpnF ecS e opn.. uoi ouehgsDnitdatHs feeeegenniibtusnei or.e1hltde pu -en sSlni

RiiopsseseeettlosB n rfUe

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marius König

Wie Sie das Histogramm in Photoshop richtig nutzen

Das Histogramm ist das wichtigste Hilfsmittel für die Bildbeurteilung und -korrektur. Sie sollten damit vertraut sein und es interpretieren können. Wir helfen Ihnen dabei.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Holzstrukturen mit Photoshop einfach und schnell simulieren

Eine realistische Nachbildung von Holzstrukturen ist mit Photoshop gar nicht so schwierig. Durch eine raffinierte Kombination von Filtern können Sie verschiedensten Holzarten simulieren – und dank der nichtdestruktiven Arbeitstechnik auch noch schnell variieren. Wir stellen in diesem Artikel zwei Möglichkeiten vor.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie die Korrektur HDR-Tonung auch nichtdestruktiv nutzen können

Ein großer Nachteil der HDR-Tonung ist, dass Sie sie nicht als Einstellungsebene anwenden können. Sie ist nur im Korrekturen-Menü verfügbar. Außerdem lässt sie sich nicht auf Smartobjekte anwenden. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie die Funktion trotzdem im Rahmen eines zerstörungsfreien Workflows nutzen können.

Mehr...
Menu