Wie Sie Photoshops neue Funktion »Inhaltsbasierte Füllung« in der Praxis einsetzen

Die in Photoshop CC 2019 neue Funktion »Inhaltsbasierte Füllung« besitzt einen eigenen Arbeitsbereich, in dem die Bereiche, die für die Füllung verwendet werden, interaktiv mit einer hochauflösenden Vorschau bearbeitet werden können. Auch die Auswahl des zu füllenden Bereichs kann im Arbeitsbereich verändert werden. »Inhaltsbasierte Füllung« ist laut Adobe »Powered by Adobe Sensei«, der Technologie für Maschinenlernen bzw. künstliche Intelligenz, und hat jede Menge Vorschusslorbeeren bekommen. Wir stellen Ihnen in diesem Beitrag den neuen Arbeitsbereich mit seinen Möglichkeiten und Einschränkungen vor.

Die Benutzeroberfläche von »Inhaltsbasierte Füllung«

Wie von Zauberhand automatisch retuschieren? Leider funktioniert die Inhaltsbasierte Füllung nicht ohne das Zutun des Anwenders. Im Gegenteil – es gibt eine Fülle von Einstellungen im neuen Arbeitsbereich, die erst einmal erkundet werden müssen, damit sich das Ergebnis steuern lässt.

Trotzdem ist jede neue Berechnung eine Überraschung, insbesondere dann, wenn man einmal meint, die Logik der Funktion erkannt zu haben, und die kleinste Änderung eines Auswahlbereichs ein völlig unvorhergesehenes Ergebnis zeigt.

Im Gegensatz zur Funktion Fläche füllen → Inhaltsbasiert ist Inhaltsbasierte Füllung aber ein Riesenschritt nach vorn und erleichtert die Retusche bei bestimmten Arten von Bildern. Die Möglichkeit von präzisen Einstellungen haben sich viele Anwender gewünscht, wenn die Funktion Fläche füllen mal wieder die falschen Bildstellen zur Füllung herangezogen hat.

Hier sehen Sie die Benutzeroberfläche von Inhaltsbasierte Füllung [Abb. 1]:

Die Benutzeroberfläche von Inhaltsbasierte Füllung ist ein modales Dialogfenster und bietet einen Arbeits- und Einstellungsbereich zugleich.

Abb. 1: Die Benutzeroberfläche von Inhaltsbasierte Füllung ist ein modales Dialogfenster und bietet einen Arbeits- und Einstellungsbereich zugleich.

EDitlig ere naomhnnlset k tuniF IauitlilabsFD

Dihaect eekortmllrunietng FV in

Ltirsii n ih tfte o s ep ieishaa g,nh ensch nrr c se,eltn h thieindk.iee,w urgeIo iriakPnscnnolozF sishuEI Beibn.bg lh shnanurecehntig sespselc Es ,krunfdlkaenedgthasnu Ae Iiori caeisol e etirstseiaeo lhtFrllvertZeidulnt Wnnr eetcewwhiesicr S htnbcenehbnpnelFe eeehice thinddi ns

S el erus r E attiti er uwksd nd Aeisulbsusrannantsgmgtcd i nt e.im gbcSheseb aerne reit,eeeb hieunnsidc lehledtAswil ie r,rdimemeod n.ons FeASe2elahwergfbB u ndseidesn .o nlree n.ninbbs Bele dle gae rsrne Sr

Nesrgoan sm.diA bei emtdiaei l. ,eeb n2wTS,eBtfndedsnilennl ieiro r dltDe elnen

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie komplexe Ebenenstile in Photoshop gezielt aufbauen und plastische Effekte gestalten

In diesem Beitrag geht es um komplexere Ebenenstil-Einstellungen, wie sie zum Beispiel beim Effekt »Abgeflachte Kante und Relief« zu finden sind. Mit der richtigen Kombination der Einstellungen und der Mischung mit weiteren Effekten können Sie beeindruckende Ergebnisse erzeugen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Ebenenstile in Photoshop – wie Sie Ebeneneffekte richtig einstellen und zielgerichtet anwenden

Ebenenstile gehören zu den Programmelementen, die aus Photoshop einfach nicht mehr wegzudenken sind. Durch die gekonnte Verwendung und Kombination von Ebeneneffekten können Licht- und Schatteneffekte, spezielle Materialien, 3D-Effekte und Oberflächen nichtdestruktiv simuliert werden. Um zielgerichtet mit Ebeneneffekten arbeiten zu können, sollten Sie sich mit den vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten vertraut machen.

Mehr...

von Martin Vogler

Wie Sie Zeichenflächen in Photoshop richtig nutzen

Bei Zeichenflächen handelt es sich um einen speziellen Ebenentyp, den es noch gar nicht so lange in Photoshop gibt – genau genommen wurden sie mit Version CC 2015 eingeführt. In diesem Artikel erfahren Sie nicht nur, wie Sie Zeichenflächen erstellen, sondern auch, wie Sie deren Möglichkeiten für ein effizientes Composing nutzen.

Mehr...
Menu