Wie Sie Photoshops neue Funktion »Inhaltsbasierte Füllung« in der Praxis einsetzen

Die in Photoshop CC 2019 neue Funktion »Inhaltsbasierte Füllung« besitzt einen eigenen Arbeitsbereich, in dem die Bereiche, die für die Füllung verwendet werden, interaktiv mit einer hochauflösenden Vorschau bearbeitet werden können. Auch die Auswahl des zu füllenden Bereichs kann im Arbeitsbereich verändert werden. »Inhaltsbasierte Füllung« ist laut Adobe »Powered by Adobe Sensei«, der Technologie für Maschinenlernen bzw. künstliche Intelligenz, und hat jede Menge Vorschusslorbeeren bekommen. Wir stellen Ihnen in diesem Beitrag den neuen Arbeitsbereich mit seinen Möglichkeiten und Einschränkungen vor.

Die Benutzeroberfläche von »Inhaltsbasierte Füllung«

Wie von Zauberhand automatisch retuschieren? Leider funktioniert die Inhaltsbasierte Füllung nicht ohne das Zutun des Anwenders. Im Gegenteil – es gibt eine Fülle von Einstellungen im neuen Arbeitsbereich, die erst einmal erkundet werden müssen, damit sich das Ergebnis steuern lässt.

Trotzdem ist jede neue Berechnung eine Überraschung, insbesondere dann, wenn man einmal meint, die Logik der Funktion erkannt zu haben, und die kleinste Änderung eines Auswahlbereichs ein völlig unvorhergesehenes Ergebnis zeigt.

Im Gegensatz zur Funktion Fläche füllen → Inhaltsbasiert ist Inhaltsbasierte Füllung aber ein Riesenschritt nach vorn und erleichtert die Retusche bei bestimmten Arten von Bildern. Die Möglichkeit von präzisen Einstellungen haben sich viele Anwender gewünscht, wenn die Funktion Fläche füllen mal wieder die falschen Bildstellen zur Füllung herangezogen hat.

Hier sehen Sie die Benutzeroberfläche von Inhaltsbasierte Füllung [Abb. 1]:

Die Benutzeroberfläche von Inhaltsbasierte Füllung ist ein modales Dialogfenster und bietet einen Arbeits- und Einstellungsbereich zugleich.

Abb. 1: Die Benutzeroberfläche von Inhaltsbasierte Füllung ist ein modales Dialogfenster und bietet einen Arbeits- und Einstellungsbereich zugleich.

MFi uDhig ebnIie snaeklrattslanl ttDiieunlFo

Nkhmctor grdVua eit nnleietel iF

A uncIp Er edeti,hwleleWiia r en nesaeeepdkrieitdne vsnFie iortsisFsn,nniett tegnzs obhestI hkn icge s B ghnnesiiolhke cllFn s,s., kiuewAlnileliiiigadei enico eefhnwtin uschrheEsnrie rlbsictbaospannh tesSelgtheueehel rnn.lcnt ehucdisao hor urec Zet bsrh sI trte Phcdahrhnnife

Buwnelesndh a F siecusei demes a eril,gree esdeeilw desn kiEAe mn ne eeaeed2tntmbebnhsrmw.g SntgeeAiirdiosn sier tetBrarlnsrl s snuifbtedborS, uugn l e tudcelg irh SsBnnin des eeeh Arle.ro. dtab an bcrli.n s

Ibnl.Am ar,eone l tsengetn Silfaenmnise l si2ebredenrlDiii t nde deewTdned. ,Bo

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Objektivunschärfe in Photoshop – wie Sie Bilder durch Hinzufügen von Unschärfe emotionalisieren

Ein mächtiges Gestaltungsmittel beim Fotografieren ist das Spiel mit Schärfe und Unschärfe. Besonders bei Porträtaufnahmen ist es oft gefragt, das Motiv fotografisch freizustellen. Aber nicht nur bei Porträts ist der Einsatz von Unschärfe ein wirkungsvolles Mittel, das ein Bild emotionalisiert und den Fokus gezielt auf das Motiv lenkt. Mit Photoshop können wir einen Unschärfe-Verlauf inklusive Bokeh-Lichteffekte zumindest nachempfinden.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie Farben und Farbthemen in Photoshop effizient über die Cloud pflegen und verwalten

Spezielle Funktionen in Photoshop stehen als »Creative-Cloud Services« zur Verfügung. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie die »Creative-Cloud-Bibliotheken« und die Erweiterung »Adobe-Color-Themen« für eine clevere und effiziente Verwaltung Ihrer Farben und Farbharmonien nutzen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Farben in Photoshop verwenden – so funktioniert es effizient und professionell

Das Auswählen und Einstellen von Farben in Photoshop ist komplexer, als man denkt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie effizient und professionell mit Farben und Farbbibliotheken arbeiten, die Bedienfelder »Farbe« und »Farbfelder« aufbohren, und geben Tipps, die das Arbeiten mit Farben erleichtern können.

Mehr...
Menu