Wie Sie Hilfslinien und Hilfslinienlayouts in Photoshop schnell und pixelgenau erzeugen

Photoshop stellt für das exakte Arbeiten und das Ausrichten von Ebenen verschiedene Hilfsmittel zur Verfügung. So kann man sich das Layout schon seit Urzeiten über Hilfslinien vorstrukturieren. In der jüngeren Vergangenheit wurde die Hilfslinien-Funktion nun noch einmal aufgebohrt und erweitert. Diese Praxishilfe fasst die aktuellen Möglichkeiten zusammen.

Erzeugen von einzelnen Hilfslinien

Üblicherweise erzeugen Sie eine neue Hilfslinie, indem Sie sich die Lineale über den Kurzbefehl Strg/Befehl + R einblenden und die Hilfslinie dann mit gedrückter Maustaste aus dem vertikalen bzw. horizontalen Lineal herausziehen. Aus dem vertikalen Lineal ziehen Sie vertikale Hilfslinien heraus und aus dem horizontalen Lineal horizontale Hilfslinien.

Die neue Hilfslinie wird mit gedrückter Maustaste aus dem Lineal herausgezogen.

 

Wenn Sie genau wissen, an welcher Position die Hilfslinie liegen soll, können Sie dies auch über den Befehl Ansicht → Neue Hilfslinie und eine anschließende Werteangabe erledigen.

Sie können eine horizontale und eine vertikale Hilfslinie zugleich erzeugen – und damit einen Hilfslinien-Schnittpunkt –, indem Sie die Hilfslinie aus dem Koordinaten-Ursprung, also dem Schnittpunkt beider Lineale, herausziehen.

Das Herausziehen aus dem Koordinaten-Ursprung erzeugt zugleich eine horizontale und eine vertikale Hilfslinie.

 

Folgende Shortcuts sollten Sie sich für das Arbeiten mit Hilfslinien einprägen:

  • Halten Sie die Umschalt-Taste gedrückt, um die Hilfslinien genau an den Linealeinheiten einrasten zu lassen. Sie vermeiden damit, dass sie auf ungünstigen Werten (mit Nachkommastellen) zu liegen kommen. Durch das Einrasten der Hilfslinien wird deren Erstellung außerdem erleichtert.
  • Um die Ausrichtung des herausgezogenen Lineals »on the fly« zu ändern, halten Sie die Alt-Taste gedrückt. Damit machen Sie aus einem vertikalen Lineal ein horizontales und umgekehrt.
  • Sie blenden die Hilfslinien über den Befehl Strg/Befehl + [Komma] ein und aus.
  • Wenn Sie die Hilfslinien sperren und damit vor einer Veränderung schützen wollen, addieren Sie zum vorherigen Befehl noch die Alt-Taste hinzu, drücken also Alt + Strg/Befehl + [Komma].

Um die Farbe der Hilfslinien anzupassen, wählen Sie Bearbeiten → Voreinstellungen → Hilfslinien, Raster und Slices. Im Abschnitt Hilfslinien können Sie dann entweder voreingestellte Farben wählen oder auch individuelle über die Option Benutzerdefiniert einstellen.

Bei der Wahl der Hilfslinien-Farben haben Sie die freie Auswahl.

 

Nnli aEgzulnlsivueryoifeHeso nt

S iegee e itraHyuEnuvnoe prseceegfws eznedkt teeAuelntos htit deeieunonieaseioelHieaDltlnilsr no WnneulliNHeeeo,j up itnnrsiinl.rhinee eo edsni,h ni i Sdnssirhigedfgdii c teibtsz a.elleehfhirdngert t n cvvaslcefe hml nne ihdencHnNs birfnr n,teeswnf t ntnrisCiituelleoceeMw be iiueinrnssbgtirn nEsredCn n akircati biw-hlAf dnn ,PAhiae ieis

Rsioiniuiu ene oeyeNaf lHlltDsagDl

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie Videodateien mit Photoshop in GIF-Animationen konvertieren

Kleine GIF-Animationen liegen immer noch im Trend. Sie werden gerne in Social-Media-Postings und Tweets gepackt oder zum Beispiel auch als belebende Elemente in Videos hineingeschnitten. Aber wie macht man aus einem speicherintensiven HD-Video eine animierte GIF-Grafik mit akzeptablen Ladezeiten, ohne dass Photoshop in die Knie geht? Diese Praxishilfe zeigt eine Lösung.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie individuelle Bilderrahmen in Photoshop schnell und einfach gestalten

Fotos können noch einmal an Glanz gewinnen, wenn sie mit einem passenden Bilderrahmen versehen werden. Allerdings kostet die Gestaltung eines Rahmens zusätzlich Zeit. Viele Anwender wissen zudem nicht, welcher Rahmen passen würde und wie Sie die Aufgabe richtig angehen sollen. Daher wurde in Photoshop eine Möglichkeit integriert, schnell zu maßgeschneiderten Fotorahmen zu gelangen.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie karierte Hintergründe mit Photoshop so erstellen, dass sie farblich mit einem Vordergrundfoto harmonieren

Bei der Präsentation von Fotos in Online-Fotogalerien oder in Social-Media-Postings macht es sich manchmal ganz gut, auch den Hintergrund in die Gestaltung einfließen zu lassen und die Wirkung damit zu verstärken. Wir zeigen in dieser Praxishilfe eine Lösung, die so aufgebaut ist, dass sich der Hintergrund mit wenigen Klicks automatisch an jedes Motiv anpasst.

Mehr...
Menu