Wie Sie Hilfslinien und Hilfslinienlayouts in Photoshop schnell und pixelgenau erzeugen

Photoshop stellt für das exakte Arbeiten und das Ausrichten von Ebenen verschiedene Hilfsmittel zur Verfügung. So kann man sich das Layout schon seit Urzeiten über Hilfslinien vorstrukturieren. In der jüngeren Vergangenheit wurde die Hilfslinien-Funktion nun noch einmal aufgebohrt und erweitert. Diese Praxishilfe fasst die aktuellen Möglichkeiten zusammen.

Erzeugen von einzelnen Hilfslinien

Üblicherweise erzeugen Sie eine neue Hilfslinie, indem Sie sich die Lineale über den Kurzbefehl Strg/Befehl + R einblenden und die Hilfslinie dann mit gedrückter Maustaste aus dem vertikalen bzw. horizontalen Lineal herausziehen. Aus dem vertikalen Lineal ziehen Sie vertikale Hilfslinien heraus und aus dem horizontalen Lineal horizontale Hilfslinien.

Die neue Hilfslinie wird mit gedrückter Maustaste aus dem Lineal herausgezogen.

 

Wenn Sie genau wissen, an welcher Position die Hilfslinie liegen soll, können Sie dies auch über den Befehl Ansicht → Neue Hilfslinie und eine anschließende Werteangabe erledigen.

Folgende Shortcuts sollten Sie sich für das Arbeiten mit Hilfslinien einprägen:

  • Halten Sie die Umschalt-Taste gedrückt, um die Hilfslinien genau an den Linealeinheiten einrasten zu lassen. Sie vermeiden damit, dass sie auf ungünstigen Werten (mit Nachkommastellen) zu liegen kommen. Durch das Einrasten der Hilfslinien wird deren Erstellung außerdem erleichtert.
  • Um die Ausrichtung des herausgezogenen Lineals »on the fly« zu ändern, halten Sie die Alt-Taste gedrückt. Damit machen Sie aus einem vertikalen Lineal ein horizontales und umgekehrt.
  • Sie blenden die Hilfslinien über den Befehl Strg/Befehl + [Komma] ein und aus.
  • Wenn Sie die Hilfslinien sperren und damit vor einer Veränderung schützen wollen, addieren Sie zum vorherigen Befehl noch die Alt-Taste hinzu, drücken also Alt + Strg/Befehl + [Komma].

Um die Farbe der Hilfslinien anzupassen, wählen Sie Bearbeiten → Voreinstellungen → Hilfslinien, Raster und Slices. Im Abschnitt Hilfslinien können Sie dann entweder voreingestellte Farben wählen oder auch individuelle über die Option Benutzerdefiniert einstellen.

Bei der Wahl der Hilfslinien-Farben haben Sie die freie Auswahl.

 

Yuof Hlaogstzsui invEenlnnierle

Iego eiureeoiiAi etndlciWtinse si tnriaaedteign ib, ntw nndi euaaeeo tnneeri.ceeitEt ecs Clnde,neesnensunihrni E i klgbhr lndh nluo wwfbifs si l nne vffN DctHenretAjslsdtnu-rusHesnrfgeees cieHmuzne aori yce t z fAsihevdesoeleo hkwhininnsn tehigtnniP eeiMr eu nrlae e edrniithrhnilioreaen,sreli ss, agtelnSfpNdhi.lilneeiebp bCtclH iiev ns t d

DrnHlDiifil agensosl eo tlueiyuaeN

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marius König

Wie Sie Farben in Photoshop richtig messen und beurteilen

Wozu überhaupt Farbe messen? Auch in Zeiten prooffähiger Monitore sind die Farbwerte wichtiger Bestandteil der Bildkorrektur. Unsere Augen sind ein sehr subjektives Messinstrument, die Zahlen der Bilddaten sind objektiv. Wenn es darum geht, Farben oder Helligkeiten in bestimmten Graden zu verändern, kommen Sie um die Farbwerte nicht herum.

Mehr...

von Marius König

Wie Sie das Histogramm in Photoshop richtig nutzen

Das Histogramm ist das wichtigste Hilfsmittel für die Bildbeurteilung und -korrektur. Sie sollten damit vertraut sein und es interpretieren können. Wir helfen Ihnen dabei.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Holzstrukturen mit Photoshop einfach und schnell simulieren

Eine realistische Nachbildung von Holzstrukturen ist mit Photoshop gar nicht so schwierig. Durch eine raffinierte Kombination von Filtern können Sie verschiedensten Holzarten simulieren – und dank der nichtdestruktiven Arbeitstechnik auch noch schnell variieren. Wir stellen in diesem Artikel zwei Möglichkeiten vor.

Mehr...
Menu