Haare mit Photoshop realistisch aussehend einfärben – mit diesen Techniken klappt es

Welche Farbe soll es denn heute sein? Es gibt viele unterschiedliche Techniken zum Einfärben von Bildbereichen. Manchmal reicht schon eine einfache Farbtonkorrektur aus. Bei der Einfärbung von Haaren gibt es aber mehr zu beachten, damit das Ergebnis nicht wie angepinselt aussieht. Besonders wenn eine Farbe extrem verändert werden soll, wie von Dunkel zu Blond oder umgekehrt, muss man etwas tiefer in die Trickkiste greifen.

Die geeigneten Werkzeuge und Funktionen

Für die eigentliche Einfärbung eigenen sich unterschiedliche Farbkorrekturen in Einstellungsebenen oder spezielle Farbkorrekturen auf eigenen Ebenen, die sich nur auf bestimmte Farbtonbereiche auswirken. Dabei können auch Luminanzmasken sehr hilfreich sein.

Mit einer ganz speziellen Korrektur, die leider nicht als Einstellungsebene oder Smartfilter einsetzbar ist, können Sie auch extreme Umfärbungen realisieren. Wir beginnen zum Üben mit der Einfärbung einer Brünetten [Abb. 1].

Abb. 1: Links: Das Original. Die unterschiedlichen Haarfarben wurden hauptsächlich mittels Korrekturen in Einstellungsebenen generiert.

 

Der Freisteller für die Haarpracht ist die wichtigste Grundlage für eine erfolgreiche Einfärbung. Aber es gibt auch Grenzen [Abb. 2]:

Haare freistellen mit Photoshop

Das Freistellen von Haaren ist nicht Thema dieses Artikels. Falls Sie wissen möchten, wie Sie mit Photoshop Haare sauber freistellen können, empfehlen wir Ihnen zum Beispiel diesen Artikel. In der aktuellen Photoshop-Version CC2020 sollten Sie unbedingt die Funktion Auswählen und maskieren ausprobieren. Sie wurde mit der Zeit immer mehr verbessert.

Abb. 2: Ein Freisteller lässt sich bei diesem Foto leicht generieren, aber eine Färbung in eine sehr dunkle Haarfarbe im Bereich des Dekolletés ist nur schwer möglich.

 

Nun ist es aber so, dass ja nicht nur der Umriss zum Hintergrund freigestellt werden muss, sondern es müssen auch die Übergänge zum Gesicht, zum Körper oder zur Kleidung abgegrenzt werden. Da kann so viel Arbeit auf Sie zukommen, dass Sie sich wünschten, so einen Auftrag niemals angenommen zu haben. Deshalb prüfen Sie am besten vorher genau das Bildmotiv.

Arz nubnmxgbgPfesuruin Ur

Retsorarg faiE ubninHn

E o. ie.gs rocdah aemFneenl,eor gseur.lee eWribheniSotkHopes l h fagahd bgufoetrnf eraae ili.efo ecP eegefndren etls .cearohul uzeoanrSaiBednnniid 1nAu. l e c ttsuisermzzai Be edrrn el ninhasnnk sai d LhsstaDsie mHrlwSe nr n -tgehtnsBagbe-bemW neii

E fe ensisuet nsg el dgDeidnelwEleeu nf Mnekenuieenksenrreregznelugf letie kfreee is een ieim d n n.rotnnera deabnmenlnnnsnzrpidSc shsunevGhOegeEbngaese,idFrenedeEbl isrebteiornSannn jtui r nare eeSnMe g rideesls.neMineruun ir inmteeeenremramrbi lfpdi e ttsliisere

AemeuEl,fSp sotie i iErda Gp .einui niee nebleOnfsketlelbeihMe ebznnEiwl n eahpkp.uduetFn o dnGeea nrs e u,d dl e Sreu siseelrei ifr meAbde Bp u,tlna-a3bEekeh nnria eezm u ieieei trleeeBirns i -GrSnie d .Fnyh esa n esSn.uefnAlne s bbDiznee2pee a Gz.e,i sksrb .rdae ilsm enu eecngi pnneeuberlniphd kaea eSiidnSleefvciteieldedu

N aaS eesb.pi.bsuei fresMhk oindebeehe rebueeApece 3tG nnSevi

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie mystische Low-key-Porträts in Schwarzweiß mit Photoshop gestalten

In einem Low-key-Bild herrschen vorwiegend dunkle Tonwerte vor. Es kann sowohl farbig als auch schwarzweiß sein. Der besondere Reiz besteht darin, dass das Motiv nur teilweise durch helle Bereiche erkennbar ist. Dadurch entsteht Spannung und ein Eindruck von Mystik und geheimnisvoller Dramatik. Auch mit Photoshop können Sie tolle Eyecatcher im Low-key-Stil, sogar aus normal belichteten Fotos gestalten.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie den Himmel mit Photoshop jetzt noch schneller austauschen

Bislang war das Austauschen eines Himmels mit Photoshop immer ein bisschen mühsam. Ab sofort wird diese Aufgabe aber deutlich vereinfacht. Die in dieser Lerneinheit vorgestellte neue Funktion »Himmel austauschen« basiert auf der automatischen Auswahl von Bildbereichen und zeigt sich für eine neue Funktion erstaunlich ausgereift. Zudem erläutern wir Ihnen auch die Möglichkeiten der neue automatischen Himmelsauswahl.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie mit Ebenen-Füllmethoden angesagte Looks in Photoshop erzeugen und per 1-Klick anwenden

Füllmethoden, auch Mischmodi genannt, tauchen in Photoshop in vielen Bereichen auf. Mit ihnen können Sie auch gezielt vielfältige kreative Effekte erzeugen. Wir haben uns drei Füllmethoden in Kombination mit Einstellungsebenen und einer Füllebene herausgepickt, mit denen Sie Ihren Bildern einen individuellen Look geben.

Mehr...
Menu