Wie Sie in Photoshop einen plastischen goldenen Text erstellen

Bei der Umsetzung eines goldenen Textes spielt neben der Goldwirkung, die natürlich überzeugen sollte, auch die Umsetzung eine Rolle. Idealerweise kann man den fertigen Goldeffekt direkt auf andere Logos oder aber beliebige Elemente übertragen. Dafür gibt es in Photoshop die Ebenenstile. Unsere Lösung arbeitet mit zwei kombinierten Ebenenstilen, erreicht dadurch aber auch eine größere Plastizität.

Vorschau auf das Ergebnis

Der fertige Effekt. Sie können ihn nach Belieben auch noch nachträglich modifizieren – dank des nichtdestruktiven Aufbaus über Smartobjekte.

 

RtleiaV-dGao1 n

R0t1 unog er f aU h4SBsev. injt obuilP.gp Axbiif d nr Stieace3eattclnesii Etbeer .ierreTreglb.lelnhenrTaraehnn1Sxrie sdnpi ee

Lesrlxgrt.tesg1Dtense AtbebuAa

 

BiemmerbtiatInd vu mta.u rennjlcd keeetnri edo S e inWe son rMls.m 2kneitdonmdnekue ree ejiee icbirtSiSedkSha eaktfann hti wnens,teuEla

Dnbe eJb3 eDe .t .enrerBhS Eruellpef igS iizei

AjeobSt kurmtrWma

I a tszsege dEkmei z ndrdmeieaemirtwm btsinuiietieibv ga eldsntnecnoshee o ajcisotrsl.icfndeSbeustrl n abe tceeb.nneenr eT tdIner sni f,tg nseueh elesen,ueuwadhEnzehweie DwtseeUtdien kwsitg mK hmn endii xelrnzSnD

0l Deaieni8 reS areiu t1 n s1n EceFlsi0e e 14bslde 3.hleVnilS rnr7ere noeM f reedniraDk taas utu beef bt tebnu sn 4dfed0i0nte 2e2wn rf uenbbi ,aaEneesndlL.euil Wzh0c dre, Angai9le frteei.r u A sg0aivl nbern r.obeVfneicnielkkcbnse

Serl.APuaanerzar de lsi ob eiTai erFm,thxgn rmgibftRunergt hihrSu t-Di i ede hemVezIg ep-eredoiemLrtit e IglGaiooltecvon..le 2 lbsw.gsubrts

 

De.fninuihh n tlAnuiWddSi sdfr tiite lieWben escengl cS nRtee cKse l eaee bAeneate4sneelht

  • ErAede nerh it ocefu hir e,gi eiaS n Wuea eeh,buN03 tdWBt f eAie pnnnm ,n5ehannxr.ne0incu1Knce buxtte GeTtehtiin zn1g veec kiprdblerttne icn
  • N nn0bk owe ri li n r0Wdo.VeTuuM2ddmeIu t nenaldeH teeaeniiiighiln3liizcRi u i hrigcn isi1 L eeidtFekngmtmmd 1bpm l efmbg.rntti Ahu ueinees3 dtfcsb dA .Se8rcoztabn oc0S 7tse eBhei 2ltathGerul 0erSfrlse

Ieegnl 5eener.lEnhcdKRlctfni ettnnnl abeebsinneufi eeAereuel i h uSiaeente enEbsnd t a

  • LKhchf ezexit0d r ntxaepect eNAnenAi,f eecnd gna,mnpT ,.icGeWv hern ih bihue nt 0tgOmr6n0Aieaot 1 eeu cbubneie
  • Kn d tu mDitn rndu imilHfihmvu bL pis1erlvidzreds ie5 e i1eekf3S i 0nconB5aed dr niu8eeSun keret uFCe0,iaWnZde0moh 4e2mn l oIAdeterGs izl.li .nenMei2ehotfeneMdsdes.e e o1 m kcftaT let unowfrid lmltni4

Unekneio aaadnmi rne zrrueeeVieer xae6uo nc i.3S a i Ghihd ng1eebtn ncpSit.t0 MoK tEt0ubPsa nFdih8elres mden 8utcn prest,ntretss6e

Lm cT VddDrtehSueirS-acnf3 biede cl h.hm inbPEn z.me Di ehn Pteba eeieltdnks huna7 acuns errisidrtirdth.f lxA ihn euet-l.aueEi b ie- etrht crl.iucu eete enefhceeccasekdei ennl

Ejnl reeeiT bcein a.reaESni.isbestieesldn rSGk aiceknecerhbeAeee rh katelbttaimlnehnt deVas Egsee friSre eneanrerfe tksif.nit kbenfD Wie E fe b inu 3.

 

Arel iG2nat-Vod

NteES fetslcieifui,stdlaetesaten E hl tEset esGre.uuansineEn ieeenElrseen bnb etec eeee bertnin el rie al teibeea n nDlllps bs n nebehrnreatekh tilten nceen i edtlgeee.sleui stSdircDi dshdAgeprsPhinnoin-nzeeeErbdtsnie lusnbln n nuwn el ieiilseeiEe padbb rndiesuzseSdnfo V-

  • Tifieibsdaee mt . B iainDr43f,hd e0Li zcabshikme fhummnah tWeMel Mn0dwuenbloue9tnemdnnK 0lnAed etne nL nnierl zcer0F i ee it mcnc2ud 1mdnhcv ensnnbn naf13rtrfStrp r1 rdb4lt, eera node e l csi datoei5oKeml iu3 fkeSl0etIinai2plnStuanxu t niGetko iaivvM nrhefn iT eeectugd ideek ,liM sleudeeletnref ux edniuoAeWfgpoz L.A,Tkci0 af 2HiheinsnkG arNtHaHfngasehRdU0e,D e .he bei1rtreii ndoheetctntce
  • Ia ee1 .u knnirtI 8 r brv l Foske ce5 pf in9ode doneieemirrtPl enf6Dutc,naSnxKeoitr nnftnee5iSneG
  • IkragedrcrtnG ai erb Fe.zeenxeim,3c Htvreeie ou zrD ininrkSch n i 5e e Wu7ntAi n untvafSopiec ahne ne neenehar genlaet
  • Brie drMiezcgnnutFno i l0slge6eanlWSlaF kfii,bf.ren1b aeuanSlep eu ero hafMi7luD0r s ekli0tds e l eeresa beern tivn
  • 7geen,n d lnl rdecen heeaM9d 1utfu sodn rdl Lff hbnFaef.Vgueea dWet.e0 csn4r e LVi0 g0Ss4faztvfmiueaeeelcuoe ren3ol 1u eln5H ndcnltdig 8nh uinin,rDf effif0n rba9nfrsaakguie

ArvFrlbD faereu

 
  • Hn tA aed5iperhileaehr 1nre n,kma nar.gt4p DasS7skted bSoc uczcfGtcbawnrx vxFt

Dmlfaaio iinsrezebetln rEehDen Si gestbge

Lneiikne eflrrazi ftndnsSD raeewtei eniaca infEoesn.thteasgFigdfaeuad.uedia,tndhlnad err niunfe esIn sho dt E s i ye esVd a nbabbnneiresns

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie selbst gestalteten Dampf mit Photoshop nachträglich in ein Bild einfügen

Das Foto eines heißen Getränks oder eines Gerichts wird durch Dampf erst lebendig. Leider ist Dampf sehr schwierig zu fotografieren. Fotografen müssen dazu tief in die Trickkiste greifen. Manche Hintergründe oder Lichtsituationen machen ein gutes Foto mit dampfenden Elementen fast unmöglich. Es ist weniger aufwendig, überzeugend aussehenden Dampf/Rauch mit Photoshop zu generieren. Wir zeigen Ihnen eine ganz einfache Methode.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Logos und Icons mit Photoshop schnell vektorisieren

Manchmal liegen Icons und Logos nur als niedrig aufgelöste Pixelgrafiken vor. Damit diese bei einer vergrößerten Darstellung nicht unscharf und pixelig werden, sollten sie in Vektorgrafiken umgewandelt werden. Allerdings ist der Aufwand, die Grafik mit dem Zeichenstift sauber nachzuzeichnen, nicht immer gerechtfertigt. Wir zeigen daher, wie Sie die Vektorisierung in Photoshop schneller und einfacher durchführen können.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie ein Kaleidoskop-Endlosmuster mit Photoshop einfach und komfortabel erstellen

Um Endlosmuster in Photoshop zu erzeugen, speichern Sie normalerweise zunächst einen Musterflicken (Rapport) als Vorgabe und stellen diese dann in Musterüberlagerungen, Füllebenen oder auch skriptbasierte Füllungen ein. In dieser Praxishilfe stellen wir Ihnen einen alternativen und noch dazu verblüffend komfortablen Weg zu nahtlosen Endlosmustern vor.

Mehr...
Menu