Wie Sie Glaskugeln mit Photoshop gestalten und in eindrucksvollen Landschaftsfotos platzieren

Eine beliebte Technik unter Hobbyfotografen ist es, eine Glaskugel in einer Landschaft zu fotografieren. Allerdings erscheint die Landschaft darin vertikal gespiegelt und ist damit schwer zu erkennen, weshalb das Foto dann oft gedreht dargestellt wird. In jedem Fall ist es ein toller Eyecatcher, der einlädt, genauer hinzuschauen. Wir zeigen Ihnen die Technik mit Photoshop.

In unseren Beispielen spiegeln wir jedoch nichts, sondern lassen die Kugel in der Landschaft schweben. Sie können aber ebenso gut mehrere Kugeln in eine neue Szene setzen. Ihrer eigenen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Landschaftsfotos auswählen

Für die Technik eignen sich die unterschiedlichsten Landschaftsbilder. Besonders interessant wirkt der verzerrte Bildteil in der Kugel, wenn sich eine Straße oder ein Weg im Bild befindet, der in die Ferne führt [Abb. 1].

Abb. 1: Ein Bild wie dieses eignet sich mit den schroffen, hochragenden Felsen, dem blauen Himmel und der Straße sehr gut für eine interessante Verzerrung.

 

Hier sehen Sie das Ergebnis [Abb. 2].

Abb. 2: Der verzerrte Bildteil in der Kugel zeigt ein interessantes Ergebnis.

 

Zum Beispiel könnte ein Wald mit hochaufragenden Bäumen mit einem schönen Sonneneinfall ein dankbares Motiv sein, in das Sie zusätzlich Blendenflecke einfügen. Auch verzerrte Wolkenkratzer kann ich mir sehr gut vorstellen.

Hier habe ich die gleiche Kugel mit einem weiteren Landschaftsbild verwendet. Es müssen lediglich das Hintergrundbild ausgetauscht und die Verzerrung mit einer Ebenenkopie neu erstellt werden [Abb. 3].

Abb. 3: Die gleiche Kugel in einer anderen Landschaft

 

Ndae nrnedrKgeruszrivo irbgem ul nl nifDBe

Bdd le.an1afuidi tagnehbcfssnLsn. 1Sf

OrpGieleunieWw angliedgSru zdsoi2me as lgLe nemnknt-d-rineN-nOEeiueguei.feeeMrlenPbw ihidm s e wddimrnsisst n r S SrelpuK keh n.z atuaneled tumn-ndl k uienFe lFsE ot o

St0eHenk hl DdS tre nliiOu eEn.eeutlst pesoes s0S ueiP.iiuuBeic e laineen fetmiMupnu et ue nnmn deeel0 WOte ftr, elk nrwai nna 3.ues eletnodbirdirFfk kSVaic1. p mnMiisarenlxrjkes Kioe eKG zrkufd

Bi.d c.WehS WFrAbkOiboeea eeluee nnte e4lnei 4bnntn ei hr-eii daeFb ipi.LdsF r e

UenehE4nenA sldnnu Dimepers ilEc.izAgml lgbtirz sbu mze nrdtuEug t einut iee

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie mit Photoshop Zeitschriften- oder Prospektseiten layouten

Manch einer mag sich wundern, wieso jemand Zeitschriften oder Prospekte in Photoshop layoutet, wo es doch eigentlich viel besser mit InDesign funktioniert. Es ist jedoch eine mögliche und viel praktizierte Arbeitsweise. Wir erläutern Ihnen anhand eines Praxisbeispiels, wie Sie Layouts in Photoshop geschickt vorbereiten.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie ein Mockup mit Ebenenkompositionen in Photoshop clever aufbauen

Mit Ebenenkompositionen haben Sie die Möglichkeit, mehrere Versionen eines Designs in einer einzigen Photoshop-Datei zu speichern. Ebenenkompositionen sind besonders hilfreich bei Dateien mit vielen Ebenen, deshalb wird diese Funktion gerne bei Webdesignern verwendet. Sie ist aber auch wunderbar für Präsentationen von Designs direkt beim Kunden oder für eine eigene speicherplatzsparende Versionierung geeignet.

Mehr...

von Marianne Deiters

Farbstaub-Explosionen mit Photoshop – so verleihen Sie Porträts und Objekten einen dynamischen Look

Durch das Werfen von Farbstaub entstehen faszinierende Bilder voller Lebendigkeit und Dynamik, die den Betrachter in ihren Bann ziehen können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie solche Bilder ohne so einen großen Aufwand und weitaus günstiger mit Photoshop gestalten können.

Mehr...
Menu