Gittereffekte mit Photoshop gestalten – wie Sie Fotos mit einem farbigen Raster dezent stilisieren

Bilder in getönte Quadrate zu zerlegen, ist eine interessante Möglichkeit, Motive zu stilisieren und die Wiedererkennung zu erhöhen. Wir zeigen in dieser Praxishilfe gleich mehrere verschiedene Gestaltungswege, die Ihnen alle Freiheiten lassen, die Stärke und Ausprägung des Effekts an das Motiv und eventuelle Corporate-Design-Vorgaben anzupassen.

Der fertige Effekt

Wir zeigen in dieser Praxishilfe drei verschiedene Wege zum Gitter- bzw. Rastereffekt. Beim ersten bestimmen Sie selbst, mit welchen Farben die Quadrate getönt werden sollen.

Die erste Gestaltungslösung

 

Die zweite Umsetzung erzeugt ein Helligkeitsmosaik. Dank des nichtdestruktiven Aufbaus können Sie die Größe der Quadrate und die Helligkeitsverteilung alleine mit Reglern ändern – und das auch noch vollkommen zufällig!

Vor und nach der Bearbeitung

 

Schließlich zeigen wir auch noch einen nichtdestruktiven Weg zum Farbmosaik-Effekt.

Sie können in Windeseile Farbmosaik-Varianten erstellen. Sie bestimmen dabei den Farblook.

 

Eseatrlln Rseert

E0mk iu 1Len1 ne S0n .ennei0 e.arve0 nr 1oDenP 0menGu0xo gt ilie seit

Iecvae Kski eii.lmekS oKetio nciFcu enLeernirdnt.deenhpehr-eRl1teies inl l k eneul-ceieenntrdgdiestSes g.h cO e itghe oWnxPdew unginirlz W r fntiezi eeenhei L nuciS e DenB 2aa,us

Htunsrechrdalftentoceolk EdeRnn ucns FvKile

 

E i fjuchBete t.seg SK eituns lt nbr tD cfrxlSd e.0 e iKiiKee. sEdme ne e caetbtinle0 ghRraeihfv1lHni cWln.ulks es ieo0hnneleef edwdi iPf tSi eees3teclc oi lbnaeutir i rnikkSOeeAn

K l sRtnNfehltckisctdneuh laercf resdiegcbhcerA e.fDiaetcil f a hee Kilo

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie Flächen in Photoshop einfach und flexibel schraffieren

Schraffuren werden nicht nur für die Ausgestaltung von Bauplänen, Diagrammen und Skizzen benötigt, sondern auch gerne in überlagernden Flächen angelegt, um Motive und Composings zu stilisieren. Bislang war es nicht so einfach, Schraffuren in Photoshop zu drehen. Das hat sich jedoch mit dem Juni-Update von Photoshop CC 2020 geändert.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Motive in Photoshop dank künstlicher Intelligenz automatisch auswählen lassen können

Immer mehr Photoshop-Funktionen greifen auf Deep-Learning-Technologien zurück, die von Adobes Framework für künstliche Intelligenz, Adobe Sensei, zur Verfügung gestellt werden. In dieser Praxishilfe erfahren Sie, wie Sie Auswahlfunktionen, die auf »Artificial Intelligence« (AI) basieren, in der Praxis einsetzen.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie topografische Muster in Photoshop flexibel erstellen

Für die Aufwertung von Designs und Hintergründen werden gerne zufällig wirkende Muster verwendet. Manchmal ist es der effizienteste Weg, das Muster nicht im Internet zu suchen, sondern gleich passend selbst zu erstellen. Wir zeigen in diesem Artikel, wie Sie ein topografisches Muster nichtdestruktiv erzeugen und es auch ganz leicht variieren können.

Mehr...
Menu