Wie Sie eine reißerische Folienballon-Schrift mit Ebenenstilen in Photoshop gestalten

In der Werbung werden Luftballons wegen der positiven und aufregenden Assoziationen gerne als Aufmachung für Teaser eingesetzt. Für die Gestaltung Ihrer Werbung für Banner, Poster, Prospekte und Ähnliches erzeugen Sie die Ballons ganz einfach digital. Mit Adobe Fonts (Adobe Typekit) steht Ihnen zudem eine riesige Schriftbibliothek zur Verfügung. Mittels Smartobjekten und Ebenenstilen erzeugen Sie die Designs komplett nichtdestruktiv.

Mit Luftballons assoziiert jeder Feiern, Party und Freude. Luftballons werden zu Anlässen wie Hochzeiten, Geburtstagen, Jubiläen, Firmenevents und Silvester verwendet. Sie werden aufgehängt oder geknotet, man lässt sie aufsteigen oder platzen – all das ist mit großem Spaß verbunden. Ballonläden und Internet-Shops haben eine bunte Vielfalt zur Auswahl. Besonders bei Folienballons gibt es, die Gestaltung betreffend, fast keine Grenzen.

Unser Gestaltungsergebnis: Der Eindruck von Party machen wird durch die Platzierung der Ballonschrift auf einem explosiven Strahlenhintergrund noch verstärkt. Der Text bleibt voll editierbar.

 

Die passende Schriftart finden

Die Wahl der Schrift richtet sich danach, wie sich die Ebenenstile optisch auswirken. Sie darf nicht zu filigran sein, sie sollte abgerundet sein, und die Binnenformen (Punzen) dürfen nicht zu klein sein, da sie sonst durch das Aufblähen zulaufen. Ein Buchstabe sollte später noch auf den ersten Blick erkannt werden. Hier sehen Sie ein Beispiel für eine geeignete Schriftart [Abb. 1]:

Abb. 1: Beispiel für eine geeignete Schriftart

 

Fiin iureeiSh thS n ktcoAThb eriDac beyee dcep

N. nina gtntoAk-i iC ry n ksweeh.rab-la-odss uS ebsfgibie anhtfhSth SbniedaoIzedt tretbeieninArtTpnVa udnmhAlig llTtesrbse ouenShedetaia S f nydkm iefi s ts lddWrAShhnhvbeheo eeceyncnBeCw-rsee n-i pndcitf e pbotor feE dnneTr.gaeaduduteemdirdfab,edMnfn enWtrSrce ekiie iaacWeee

Ize etnmik lTnk reiniBaknatvfs meTorenknehhncy tee a enzehge iuuZifeg-oWuS - iktpdtcdfheieguiSnnfewelua.rstyplb gdbedrmks iiaexeidntlSeu Tetr eue-rn il SbA ecy

SheselceBt beeFtepi a Wd iteisebdeb .SlG c ianirroi tneuxnnbi rnSio h

.erretitEf ieafie adnimng B tkdr S leriee eulpoFiiisnnOieeS ifebnie SnhiKl f r naiig ss selfWenuehieSzendr.Sd krcuifzfilarftn

T cid nitft keslepshndldaiiaee cntoGeeefMs rh,hr. eiss rdueniSneagky EruegwSzrfe kcate ehendebrn dn eeiehS c trtsu

IlnSBigisiKn enemroi rbsi.eeEetrnratttgnnkeet bShtdioutsme hs cehdklirt aOf e dce itkeeruerepic ansD

Iclie MrOnZiud d nhnucBeddsnvnta -i2eissaeerb glaktogleene sSl tm lrieannif. nbAh w lanhhtbiccSha n ffhertnamfe rsieas eeSitEz,eeleZzeflsih .tie upnl

N aet rob cS f rbesruiF.hceenrlepzdtctii esa AlS ne 2.n rclteevigtnrhensdceuihddt SeDwieerzda hh

 

Le.s,efneAnSreteMbeezibnkbianltvie.n a eismt,lednuateueeeaiiitee vihtrhrguarn.t aiEh Smn hsel d n neag n h tfencihn llnigswirthcnede Sgseirh fsEa oeteo zr r hkatrsn azaceaneditltmntfcgimgS .ciSfhdlee2sfnk nhiwhnrUict naddiicc tnneiretmnea itct n enihSerifnttofeef,tmr k newhfaiesSeOotecclu hgiieeidru bcs lihldceiznbhel lSctntrmeir e bte I eraogemac annrc r ri n2 nhfns bh eiOhfl

DoewneheBzmhtf eure tKcehkachk i- kEneodb tiencniBie suet tfAle eAckenuc.i hnekle lnnnrlcDtutz r bn rgdb hSca Irtichwtrsatt lve3roanBrdstiach Sfihkrdtla gwe sase ciFibn .tiu .ebhdcbnilci ie Kit aPlte nnhih arkd dubSngcSnkdviiuicrne rBisIfseretecvit hreflc nursuciBtdean h dlan ie,echwhtthoilind. miatic,dlien c fnabf

Be igrsmcOaesA a ncrh e tifrfnhibbi lB etionh2cnztiShScseinhest.vo tD lte 3sge 2 .cnsn dfnt liineie,

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

  • Folienballon-Schrift mit Ebenenstilen in Photoshop gestalten
    • Die passende Schriftart finden
    • Planung und Aufbau der Photoshop-Datei
    • Das Anlegen des Dokuments
    • Der Aufbau der Smartobjekt-Ebenen
    • Die Gestaltung der Außennaht des Folienballons
    • Tipps für das Arbeiten mit Ebenenstilen
      • Ebenenstile speichern
      • Ebenenstile übersichtlicher organisieren
      • Effekte skalieren
    • Die Wölbung des Folienballons gestalten
    • Den Ebenenstil für die Schattierung erzeugen
    • Den Ebenenstil für die Glanzlichter erzeugen
    • Den Ebenenstil für die Falten erzeugen
    • Einfärben der Ballons
    • Bearbeitung und Modifikation

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Light Poems mit Photoshop: Wie Sie Botschaften im Stil von Robert Montgomery gestalten

Dieser Artikel ist inspiriert von den Light Poems des Künstlers Robert Montgomery. Der Look besteht aus einem Gerüst, auf dem dann die riesigen Neonbuchstaben bzw. Leuchtbuchstaben montiert sind. Emotionalisierend wirkt das Ganze, weil es in beeindruckender Größe im Kontext einer Landschaft oder Stadt mit einer abendlichen Lichtstimmung platziert wird. Da so eine Installation aber recht mühselig und kostspielig ist, lernen Sie, wie Sie diese auch alleine mit Photoshop umsetzen können.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie ein Porträt in ein Schwarz-Weiß-Filmplakat verwandeln mit Photoshop

Dieses Design ist inspiriert von dem bekannten Plakat für den Film »Scarface« mit Al Pacino. Es eignet sich für viele Themenbereiche und nicht ausschließlich für Plakate. Besonders interessant ist der entstehende Eindruck von Polarität. Die Darstellung von Gegensätzen macht so ein Layout auffällig. Die Aussage wird auf das Wesentliche reduziert und ist sehr vordergründig, eben plakativ. So wird die Aufmerksamkeit des Betrachters erregt und die Botschaft schnell aufgenommen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie einen modernen Comic-Look mit Photoshop gekonnt umsetzen

Zurzeit gibt es wieder einen Trend zu stark stilisierten Darstellern und sogar zu komplett gezeichneten Clips, wie zum Beispiel die neueste Kampagne von Apple zeigt. Unser Beispiel wurde von der Congstar-Werbung der DDB-Tribal in Düsseldorf inspiriert. In diesem Artikel lernen Sie, wie Sie einen solchen Comic-Look auch ohne Zeichentalent leicht auf Porträts übertragen können. Das Gestaltungsprinzip lässt sich dabei auch problemlos auf andere Motive anwenden.

Mehr...
Menu