Wie Sie eine reißerische Folienballon-Schrift mit Ebenenstilen in Photoshop gestalten

In der Werbung werden Luftballons wegen der positiven und aufregenden Assoziationen gerne als Aufmachung für Teaser eingesetzt. Für die Gestaltung Ihrer Werbung für Banner, Poster, Prospekte und Ähnliches erzeugen Sie die Ballons ganz einfach digital. Mit Adobe Fonts (Adobe Typekit) steht Ihnen zudem eine riesige Schriftbibliothek zur Verfügung. Mittels Smartobjekten und Ebenenstilen erzeugen Sie die Designs komplett nichtdestruktiv.

Mit Luftballons assoziiert jeder Feiern, Party und Freude. Luftballons werden zu Anlässen wie Hochzeiten, Geburtstagen, Jubiläen, Firmenevents und Silvester verwendet. Sie werden aufgehängt oder geknotet, man lässt sie aufsteigen oder platzen – all das ist mit großem Spaß verbunden. Ballonläden und Internet-Shops haben eine bunte Vielfalt zur Auswahl. Besonders bei Folienballons gibt es, die Gestaltung betreffend, fast keine Grenzen.

Unser Gestaltungsergebnis: Der Eindruck von Party machen wird durch die Platzierung der Ballonschrift auf einem explosiven Strahlenhintergrund noch verstärkt. Der Text bleibt voll editierbar.

 

Die passende Schriftart finden

Die Wahl der Schrift richtet sich danach, wie sich die Ebenenstile optisch auswirken. Sie darf nicht zu filigran sein, sie sollte abgerundet sein, und die Binnenformen (Punzen) dürfen nicht zu klein sein, da sie sonst durch das Aufblähen zulaufen. Ein Buchstabe sollte später noch auf den ersten Blick erkannt werden. Hier sehen Sie ein Beispiel für eine geeignete Schriftart [Abb. 1]:

Abb. 1: Beispiel für eine geeignete Schriftart

 

RehnAiySbu fieo ctne trTSceehhkp ebcDiiiad e

TdeaeuEotasTeitaiehweatt-hnksbk bhcdbelentyncei rnih an ephbeSTAA S p ceoeBhre e-W leerbtieSenVSStC e ns soorviurwedrr minpgshedd aieirl AamCiyne .dbfnbiaf-e s eam colnbbddanafsl iTt--n d t eueki i egtz.hsn.d nMireSnoieh inuSifecte hA teatankuWsnr Wd fnorfnd n eegtf yerIdd dnfe,g

Liwceim Suelf teiBxeh ru iks-rbpilsmeSeeTldnihklSegatkdnmpentteeegrey n iieaukkinhrery oiegceetinu e ty T nZza esnk av dfc.edn-tnAah nTiu fze-neoetb dWgu fSr iub

EFoea dht.erWisec hnrnrcseB ilxtG sun eebitneloi a p ni Seeb ibbtiiSd

Rfn e t ne eiu i gK de Sidtgsrlkdn e eliidfffhnrn nrorei.We liieiSuh.niifOenaefScreseEirsibes iSaaeieft n zF tzaeiSfnr piBllu mk

LhinktnneMe sndas e we ehdteS gkeEkgnicye est.eufn hcei etdeurrae a iSt reczer soSca Ghteueifsldhnri,eftbrdipnsrd

BmiehrrlDtuteherrp t daseeKkanetki glinitecO fh uSne eeem tdcnbe si nte SirrBgoitncoseerEitna. dsksii

NfBednenagS tnu.fachnbtel2aflbas ttZteceibEf,i hnehciM enleaumdancuenSl rselne t i ld i ptvereoazezhnrssigs i. hdeSeha lnhiilemkesi i lews-OArnifZr

W e oFrree cniuShbgedzaetfiesb lptuhese rhed lt inicd.d nS e.nrDvAecctert2ais ic Shrelzrnahnedt

 

Gtltzuh,etscirmcentt ecn,rt uuln reahbleeg b tirneiefit2k hSh eernl nehaiaeiirl tSaese cniaAeehnthhef tUei nihinalt ktbhiezdarcsfdtoznaamMdge alsafrle hfn trcdneefesim rtn shsfitcnlr2a zcnecSefeetwvakeobin ih nngg itiim bldeaEfh eOrd O n negb fm et lhh inth.nlcasiiSemil hkmanimIicheesl.r fi eE ueoesfctnncSarnreidiwdsinngnc nogetnSe rr.c nn,i ewitSrbteSaeve n i unr.d icee h rtoe

Tthant Ed l kahSnkcelirr ehntntfciIScnbrscdtietli Kwl oaii ik a gw-cPntblkoetkhhnlt bhr bsbeazDBteeuStcuiric e uno,nncKn.nvna ddeeeiihrusr g tei hn tf. zcrikBadd wh,ilBss behtf ht ttrttu isdi ewe g3uiacn vdrainisch. IvAf aclnele nhhu rie crteecdacF riaS e dee h fAicrtbencfnumh Blenl uidfrcn.sek c imbeknBoalde ceneiiihdi

CAte sernSnzo vlbsl sbnoa.thierehen3me.ihs tSnis2th nial itdtiiDefe,sfcB icfi2i ehgO tc cr ennbn g

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

  • Folienballon-Schrift mit Ebenenstilen in Photoshop gestalten
    • Die passende Schriftart finden
    • Planung und Aufbau der Photoshop-Datei
    • Das Anlegen des Dokuments
    • Der Aufbau der Smartobjekt-Ebenen
    • Die Gestaltung der Außennaht des Folienballons
    • Tipps für das Arbeiten mit Ebenenstilen
      • Ebenenstile speichern
      • Ebenenstile übersichtlicher organisieren
      • Effekte skalieren
    • Die Wölbung des Folienballons gestalten
    • Den Ebenenstil für die Schattierung erzeugen
    • Den Ebenenstil für die Glanzlichter erzeugen
    • Den Ebenenstil für die Falten erzeugen
    • Einfärben der Ballons
    • Bearbeitung und Modifikation

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie mit der Pixelstretch-Technik in Photoshop großartige Motive gestalten

Wer die Pixelstretch-Technik ursprünglich erfunden hat, lässt sich nicht zurückverfolgen. Wie sie aber genau funktioniert und was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie in diesem Beitrag. Aber Vorsicht, wenn Sie einmal mit dieser inspirierenden Technik begonnen haben, werden Sie vielleicht nicht mehr aufhören können!

Mehr...

von Marianne Deiters

Spannende Streiflicher für Porträts erzeugen – so verändern Sie mit Photoshop die Lichtstimmung

In der klassischen Studio-Porträtfotografie werden oft Streiflichter eingesetzt, um Konturen von Gesicht und Körper auf spannende Art und Weise herauszuarbeiten. In diesem Beitrag lernen Sie, wie Sie Streiflichter und andere Lichtmodulationen mithilfe von fortgeschrittenen Maskierungstechniken in Photoshop meistern.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie ein realistisch aussehendes Neonschild mit Photoshop gestalten

Eine Botschaft effektvoll als Neonschild gestaltet macht nicht nur im Nachtleben und für Restaurants und Bars, sondern in den unterschiedlichsten Bereichen viel her. In diesem Beitrag lernen Sie, wie Sie einen Neoneffekt realistisch gestalten. Dabei ist der Effekt aufgrund der Umsetzung durch Ebenenstile nichtdestruktiv, mit einem Klick anzuwenden und jederzeit individuell anzupassen.

Mehr...
Menu