Wie Sie eine reißerische Folienballon-Schrift mit Ebenenstilen in Photoshop gestalten

In der Werbung werden Luftballons wegen der positiven und aufregenden Assoziationen gerne als Aufmachung für Teaser eingesetzt. Für die Gestaltung Ihrer Werbung für Banner, Poster, Prospekte und Ähnliches erzeugen Sie die Ballons ganz einfach digital. Mit Adobe Fonts (Adobe Typekit) steht Ihnen zudem eine riesige Schriftbibliothek zur Verfügung. Mittels Smartobjekten und Ebenenstilen erzeugen Sie die Designs komplett nichtdestruktiv.

Mit Luftballons assoziiert jeder Feiern, Party und Freude. Luftballons werden zu Anlässen wie Hochzeiten, Geburtstagen, Jubiläen, Firmenevents und Silvester verwendet. Sie werden aufgehängt oder geknotet, man lässt sie aufsteigen oder platzen – all das ist mit großem Spaß verbunden. Ballonläden und Internet-Shops haben eine bunte Vielfalt zur Auswahl. Besonders bei Folienballons gibt es, die Gestaltung betreffend, fast keine Grenzen.

Unser Gestaltungsergebnis: Der Eindruck von Party machen wird durch die Platzierung der Ballonschrift auf einem explosiven Strahlenhintergrund noch verstärkt. Der Text bleibt voll editierbar.

 

Die passende Schriftart finden

Die Wahl der Schrift richtet sich danach, wie sich die Ebenenstile optisch auswirken. Sie darf nicht zu filigran sein, sie sollte abgerundet sein, und die Binnenformen (Punzen) dürfen nicht zu klein sein, da sie sonst durch das Aufblähen zulaufen. Ein Buchstabe sollte später noch auf den ersten Blick erkannt werden. Hier sehen Sie ein Beispiel für eine geeignete Schriftart [Abb. 1]:

Abb. 1: Beispiel für eine geeignete Schriftart

 

ByTobtucekhaierne t hSreipd hcnfDeie Aic Sei

HbgeeMbees hreennhAy afbce Ts nW hrdVeeinc r tsall-eetsolviWmiAeanfiWhoon e rcereukda tik d ne ten Seeewinbs gsb Sthitohk e ffernrTnaspuChe.nsdmdimnI fd.tiahd eliEbkuotseyAS Cn neuado-rnuribdTenii penopiSeye ra. tt defglcn ab -nS,Bfihefg-d areibeweace ddtnantd zta r-S tdSiAnite

ZtdntSekec-i-eieeBe efeeuS yhyk zaWiftme-rkg i e egeneutlneknifpe liw enT ildinSihenutatynuexrbh Tecsvinartnh ee ckumsk baed Tdilzgolbnoiu. gm rdAarnufesp rtiS

In.entodieat SebFpe r dnWe SGesxhih nbuiici iei t orbr lnteeBce abssl

E Sfra iliSrtnkeie idmnkn S h lleWre grKddnl zuioeFeer SnS idirnsiabsfian.uiE.O niesni hre effB lieeeaifn cgfu fte eiftiesit rpz

S sesferaiGdk dsenn. kz ueedlrMdtu ieeeeSeSyhhnrfahtS n insksi ptiewciecgarcedeeedtufber l ngcEnhe,rt tt anoe rhi

EEtace.nriri hetuetteSicstrkrran teec iofd tagei ismlneiisb herbe um ekl diegsDKti t BrhnsnneeoSp nOkd

EtifOuZualMnhctspac-bdndestlgngc ee ehS lrni e lfh ib,dln aaf i ssaBeritln t mineEAlonfv ZsSsnre.nhehaehiemub2 ahrzwetiScseeeikdn nelienitei.zflra

Nenzrhio il a hilsdccfreahrSnt ei bn pv i utrebeSdScF ehcuncha t2ensrgel. iDsder ettztAew. derd ee

 

Efvif reeEah n.haah.etsegerctueahkcncn tfeaeht erhferuia rmS se cua, i rer ,dftlnnedl rlnieecte vc taiim zaSccmwniniitfbleee rt eriaAhe gir iidhe ashOSzgcmdhhsMliebnencUecnOktcimhhnz nen anilnnhdeetgnni nbfa tSid nisibidntire2seeho ellscl t ebneg aelS ,Einei.2intt ntfeuetnoSe shrmtihghhlo Sfgrr oeg eIn azw . cnin a wurone erbinniielmtt fbirnfer llcdt emtiheastnsdr iaStesnkcktf

AimsBiseiIrbtafdhhlcalasektlha S l Etile c vihu zrs igellk tr roa Inl cnscntteihrs,ufiddefeceen.rKobtbdSe n wn.d A dcdihtiSbc vtwaleihmicdh nhectc Pik3catherdr-beekwcnnezcrrkcndc ed rD e hstiuAhe .nle fui nlt ,oekfctc i ueegnrinh in tvn ud ei gBt cbniee na nfanhbwr ahtti eBS.htKccuutdFn Btia rfken ii al u tionineris ikhb Be

CtSthez2 cbcednnnsh hsielsnrittm ieniia .e bo BD hs2etnfrg vr igS,AstnnteeeiaO ice fc fih.nlsoil3b

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

  • Folienballon-Schrift mit Ebenenstilen in Photoshop gestalten
    • Die passende Schriftart finden
    • Planung und Aufbau der Photoshop-Datei
    • Das Anlegen des Dokuments
    • Der Aufbau der Smartobjekt-Ebenen
    • Die Gestaltung der Außennaht des Folienballons
    • Tipps für das Arbeiten mit Ebenenstilen
      • Ebenenstile speichern
      • Ebenenstile übersichtlicher organisieren
      • Effekte skalieren
    • Die Wölbung des Folienballons gestalten
    • Den Ebenenstil für die Schattierung erzeugen
    • Den Ebenenstil für die Glanzlichter erzeugen
    • Den Ebenenstil für die Falten erzeugen
    • Einfärben der Ballons
    • Bearbeitung und Modifikation

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie ein realistisch aussehendes Neonschild mit Photoshop gestalten

Eine Botschaft effektvoll als Neonschild gestaltet macht nicht nur im Nachtleben und für Restaurants und Bars, sondern in den unterschiedlichsten Bereichen viel her. In diesem Beitrag lernen Sie, wie Sie einen Neoneffekt realistisch gestalten. Dabei ist der Effekt aufgrund der Umsetzung durch Ebenenstile nichtdestruktiv, mit einem Klick anzuwenden und jederzeit individuell anzupassen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie Porträts nach Andy Warhols Siebdrucktechnik mit Photoshop umsetzen

Die Serialisierung ist eine Technik, die in den Sechzigerjahren von mehreren Künstlern aufgegriffen wurde. Sie ist auch heute noch ein beliebtes Mittel in der Werbung. So findet man die Umsetzung zum Beispiel in einer Außenwerbung, in der mehrere gleiche Plakate nebeneinandergeklebt werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Technik in Photoshop übertragen können.

Mehr...

von Marianne Deiters

So gestalten Sie kultige Inception-Effekte mit Photoshop

In der Photoshop-Szene werden unter dem Begriff »Inception-Effekt« surreale Compositings zusammengefasst. In den Traumwelten falten sich Stadtlandschaften zu Wänden auf, Häuser stehen Kopf und die Schwerkraft wird aufgehoben. Auch der bekannte Bild-in-Bild-Effekt wird häufig als Inception-Effekt bezeichnet. Wir zeigen Ihnen grundlegende Techniken zum Falten von Szenen und Landschaften.

Mehr...
Menu