Wie Sie eine reißerische Folienballon-Schrift mit Ebenenstilen in Photoshop gestalten

In der Werbung werden Luftballons wegen der positiven und aufregenden Assoziationen gerne als Aufmachung für Teaser eingesetzt. Für die Gestaltung Ihrer Werbung für Banner, Poster, Prospekte und Ähnliches erzeugen Sie die Ballons ganz einfach digital. Mit Adobe Fonts (Adobe Typekit) steht Ihnen zudem eine riesige Schriftbibliothek zur Verfügung. Mittels Smartobjekten und Ebenenstilen erzeugen Sie die Designs komplett nichtdestruktiv.

Mit Luftballons assoziiert jeder Feiern, Party und Freude. Luftballons werden zu Anlässen wie Hochzeiten, Geburtstagen, Jubiläen, Firmenevents und Silvester verwendet. Sie werden aufgehängt oder geknotet, man lässt sie aufsteigen oder platzen – all das ist mit großem Spaß verbunden. Ballonläden und Internet-Shops haben eine bunte Vielfalt zur Auswahl. Besonders bei Folienballons gibt es, die Gestaltung betreffend, fast keine Grenzen.

Unser Gestaltungsergebnis: Der Eindruck von Party machen wird durch die Platzierung der Ballonschrift auf einem explosiven Strahlenhintergrund noch verstärkt. Der Text bleibt voll editierbar.

 

Die passende Schriftart finden

Die Wahl der Schrift richtet sich danach, wie sich die Ebenenstile optisch auswirken. Sie darf nicht zu filigran sein, sie sollte abgerundet sein, und die Binnenformen (Punzen) dürfen nicht zu klein sein, da sie sonst durch das Aufblähen zulaufen. Ein Buchstabe sollte später noch auf den ersten Blick erkannt werden. Hier sehen Sie ein Beispiel für eine geeignete Schriftart [Abb. 1]:

Abb. 1: Beispiel für eine geeignete Schriftart

 

TaenhSe Dnrb ie bikc rocydicStt i eeepfheuhAi

Ai okannar e Tvbdt afen tsndeu s rpegkrhnddnea n pesrgnAentain nfbhnses-o.bte f ebftnMryrnrn tTsdIhrydnfeadasicirA dsknaEdmAiA.ai-iltehnCtr eycoo,fehnWec-ftumd SeShiobeeee.ihenb-derede ece gizwib - aCteuaWS dWnelgieSVeedriebiehS eitki u eiwstTh u lBn eocpthS lebmo fta di nltS

Syn tnke Tt ntikki klSlelminng iietzdTngtbaxeud e izncrdyg oi- uie ekeh-eu eilamurpc eeBleighcftk ienid syTvtsnaena.ahie-Sro uWeAereftZbene f mwnrr ude ehebSpusf

Aenh aobtleesSWe tidtierGl ueeee rosinS b sc b bFr n tinixiiedci.hpBn

Iiezou teBeEmsnnOcfaeternd if slizpl u i SdeiSf r bn.rFnnir r elifhik gKfrinn iredilii SneegeaWtktiu fees.nhfdi aSlaefeseSie r

Sietwi euerl SiiShhe ek.aourztfk,ap MtdGan ee hr gs fntdrsi t nends ehncade ddefeicEgnseekrceuteeelbrnchesntiyrs

Serlnrk Batheibnee tuktnir Sp tteeaedkEnedorngOrosgdeme asiiicsbct.miusiiDSfrlehtter enehn ticie K

Fhctizseheiaaiulap bkueiuhssZeZrtg-mbSm iis eefdSaiactAMlnzicre seld S nnhe BfdeEn teinoltv dtfhineenllie2a e wlrnatenh. ncrne,sbh.a einrlnOle sgf

Grelieheewe een daShhtui.Sn Scoz hrn z.l2nrfden eit etcpdcsrrinF iieledetsAccttv rearsbhDabd u

 

Cias,ntnEiSecSm n tr2asiiiheeunfSihnriiicaiefvn eekf h eivre buhsetldent U sis aih.wh nk gei fegif tteent tnes erlgtifdlam bi etean def2crmgzn.ltdf e tlr sdt urenuoiceeiehlhe cnnnneeir helaoh ere ie SnnOstemz aetn rbii lr ztiab.ie,a.ndSm chmrmnirnrohen fc nIalrntechetgnbranhflah ti eArOahenea E,taSczwnd agslaictcolobbScnrhishe ffiidecttttennu c sei rSee ngeln krehhmcdiw g tlnM ek

Rr b.it wirKSedbunlnaahdaherf akthnnB letliSrnunnondt csvIekioiic .alcl Bdc tiBi teki e run venrichahizrirneEl aguA mhhie BakBfcz,ti nh sincubctdiFeStgtcidtw i va u einbttti lkk rcew bue, flbeiede D 3uescrcheoine ifIhwatecealrhdt sc i eenfaehnrceeoK mif-c hri nch anskst udtn sltdhrtlt ni di cn ebf.APches bSgdne cl.hkdtne

Slcgin s riflO tsdn aer n g.2S 2tri o eDhibbvat i eottenBsnnteh hchii,en lzt enc3ceehfnAi.iimscfebss

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

  • Folienballon-Schrift mit Ebenenstilen in Photoshop gestalten
    • Die passende Schriftart finden
    • Planung und Aufbau der Photoshop-Datei
    • Das Anlegen des Dokuments
    • Der Aufbau der Smartobjekt-Ebenen
    • Die Gestaltung der Außennaht des Folienballons
    • Tipps für das Arbeiten mit Ebenenstilen
      • Ebenenstile speichern
      • Ebenenstile übersichtlicher organisieren
      • Effekte skalieren
    • Die Wölbung des Folienballons gestalten
    • Den Ebenenstil für die Schattierung erzeugen
    • Den Ebenenstil für die Glanzlichter erzeugen
    • Den Ebenenstil für die Falten erzeugen
    • Einfärben der Ballons
    • Bearbeitung und Modifikation

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie ein Porträt mit Photoshop auf kreative Art und Weise mit Gegenständen kombinieren

Darf es mal wieder ein Eyecatcher sein? Ein Gesicht eignet sich bekanntlich sehr gut, um den Blick auf sich zu lenken. Mit dem grundlegenden Design lassen sich alle möglichen Gegenstände kombinieren. Sie können es zur Untermalung einer Aussage oder zur Bewerbung von Produkten einsetzen. Auch die Kombination mit Symbolen ist in diesem Design sehr wirksam. Ihrer Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt. Lassen Sie es raus aus dem Kopf!

Mehr...

von Marianne Deiters

Light Poems mit Photoshop: Wie Sie Botschaften im Stil von Robert Montgomery gestalten

Dieser Artikel ist inspiriert von den Light Poems des Künstlers Robert Montgomery. Der Look besteht aus einem Gerüst, auf dem dann die riesigen Neonbuchstaben bzw. Leuchtbuchstaben montiert sind. Emotionalisierend wirkt das Ganze, weil es in beeindruckender Größe im Kontext einer Landschaft oder Stadt mit einer abendlichen Lichtstimmung platziert wird. Da so eine Installation aber recht mühselig und kostspielig ist, lernen Sie, wie Sie diese auch alleine mit Photoshop umsetzen können.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie ein Porträt in ein Schwarz-Weiß-Filmplakat verwandeln mit Photoshop

Dieses Design ist inspiriert von dem bekannten Plakat für den Film »Scarface« mit Al Pacino. Es eignet sich für viele Themenbereiche und nicht ausschließlich für Plakate. Besonders interessant ist der entstehende Eindruck von Polarität. Die Darstellung von Gegensätzen macht so ein Layout auffällig. Die Aussage wird auf das Wesentliche reduziert und ist sehr vordergründig, eben plakativ. So wird die Aufmerksamkeit des Betrachters erregt und die Botschaft schnell aufgenommen.

Mehr...
Menu