Farbstaub-Explosionen mit Photoshop – so verleihen Sie Porträts und Objekten einen dynamischen Look

Durch das Werfen von Farbstaub entstehen faszinierende Bilder voller Lebendigkeit und Dynamik, die den Betrachter in ihren Bann ziehen können. Möchte man Motive mit Staub-Explosionen fotografieren (lassen), ist das aber gar nicht so einfach. Es erfordert viel Können und eine staubsichere Ausrüstung. Wir zeigen Ihnen daher, wie Sie solche Bilder ohne so einen großen Aufwand und weitaus günstiger mit Photoshop gestalten können.

Traditionell stammt das Werfen von Farbstaub vom Holi-Frühlingsfest, das jedes Jahr in Indien mit großer Ausgelassenheit gefeiert wird. Im Bereich der Fotografie ist die Technik des Mehlshootings bekannt. Ein Mehlshooting mit oder ohne Farbpulver wird oft mit professionellen Tänzerinnen und Tänzern fotografiert. Es erfordert fotografisches Können und eine professionelle Ausrüstung mit schnellen Blitzgeräten, die vor dem Eindringen des Staubs geschützt werden müssen. Außerdem werden ein bis zwei Assistenten benötigt, die das Mehl werfen. Zusätzlich besteht die Gefahr einer Staubexplosion, und man muss nach dem Shooting im Studio oder on Location viel putzen. Aber der Versuch lohnt sich dennoch!

Vorbereitung und Materialsuche

Wenn Sie kein Bildmaterial geliefert bekommen, bietet es sich an, Stockfotos zu verwenden. Um zum Beispiel ein Thema wie »sich durchboxen«, aussagekräftig zu illustrieren, bieten sich Menschen in Aktion an. Sogar das statisch wirkende Foto dieser Boxerin lässt sich mit einer Farbstaubwolke und der dunklen Farbgebung extrem aufwerten [Abb. 1].

Abb. 1: Das Bildmaterial für das Compositing stammt von MEV und Unsplash.

 

Das Foto mit der Farbwolke ist nicht optimal, aber man bekommt ja oft kein optimales Bildmaterial. Dieses Foto vom kostenlosen Bildportal »Unsplash« habe ich für unser Übungsbeispiel ausgesucht.

Wenn Sie zum Beispiel auf Adobe Stock nach Bildern mit den Stichwörtern »holi« und »powder« suchen, finden Sie viel brauchbares Material auf hellen sowie dunklen Untergründen [Abb. 2].

Abb. 2: Für einen Kundenauftrag oder ein Herzensprojekt würde ich empfehlen, einfach freizustellende Stockfotos in hoher Auflösung zu verwenden.

 

In Kombination mit speziellen Pinseln kann ein dynamisch wirkendes Bild entstehen [Abb. 3].

Abb. 3: Dies ist das Ergebnis der ersten Übung zu diesem Thema.

 

Weiter unten im Artikel lernen Sie außerdem, wie Sie Gesichter mit Farbpulver versehen.

Ein weiteres Gestaltungsergebnis dieses Artikels

 

RgnrBoPxsxaeigPiobun-w

Eeerl eBrtiinfrsn lpheDiuiiteen exsennoDen ciiad

Ccwme ldltlsu tre iwxuar ee dB.ni g.igdwduoah nis egeiehg eteegn,iB eer nmlisienHiiaind er nrdr snnhreanDf ntzrnthentzeein Ht essnerw

W o3eDShnrtoFm1rnxceetur NP i a 0ouroPtmDe.rPnento-D4v see innmeiudP n - 4adnte or-rmrbr bdip n.eaiiwe s2ih8zgm B umehzeodaeaigB at dG S FeErGHuiSRuhr anmp.4 iai sdglox tae si0nkSeehecnte tlxe

S.efes u rii hsha e BWeMn.inn ee heenhxmoee ne oertd wgMau t dnEle f rwelutedu dlaBfulmetwe auwiinslshArnhr2 an.ietilSd gzcnhse xsB nSteosielSigsmvB c s tneeteeinolwDruatfireleld.l

Sc.fGillewlulea sounns ucpihtsnroia Semfe nA deithhhAzm memp.. ei eanmnlumwk eaV ngC n1sarninnlvefsdxmueli ememrenzdbitnrh3igwttoi od ebtDWnheisneiihs hP Drcutu t Sohsa hi ewe ed-ic ,su er wgAuus ni rnsscar raSe,aeamlr hue dol nMcenh t gehiamu iaetce.ed4H

N ateklb e,nsdnemauiiheSsid 4nasi bn Fckmt bd aittaFSlineee de. llrEeF.rb mronse.uegesi eiBukelu i ctilnelcssnkkems e zeE fyieefnudneiuoe aeh egras ebd nQ-SsdzM- win

NueaeeletepgsZ-e do bMnleadrem un on rNsneu5 ed li-on nilriie eeg.e A..SinbPaelet hDxeuem oie.oxSb n F neb-nulduehduiab e l iOfuefiibelBnDeidecenu 4 nilehBwmi muwozmdwl lel by-fS s nensfiaaal nSiueekoDidem-enWo nn EGsBdP zsEk ddnkd tnMilr eKu pB-se inAedDkee

Fdxlrii wsegbtli tA. airbedeedDune iSe eio4rt iekeBne rn tp oinu .neo

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie ein Mockup mit Ebenenkompositionen in Photoshop clever aufbauen

Mit Ebenenkompositionen haben Sie die Möglichkeit, mehrere Versionen eines Designs in einer einzigen Photoshop-Datei zu speichern. Ebenenkompositionen sind besonders hilfreich bei Dateien mit vielen Ebenen, deshalb wird diese Funktion gerne bei Webdesignern verwendet. Sie ist aber auch wunderbar für Präsentationen von Designs direkt beim Kunden oder für eine eigene speicherplatzsparende Versionierung geeignet.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie Glaskugeln mit Photoshop gestalten und in eindrucksvollen Landschaftsfotos platzieren

Eine beliebte Technik unter Hobbyfotografen ist es, eine Glaskugel in einer Landschaft zu fotografieren. Allerdings erscheint die Landschaft darin vertikal gespiegelt und ist damit schwer zu erkennen, weshalb das Foto dann oft gedreht dargestellt wird. In jedem Fall ist es ein toller Eyecatcher, der einlädt, genauer hinzuschauen. Wir zeigen Ihnen die Technik mit Photoshop.

Mehr...

von Marianne Deiters

Magische Effekte mit Photoshop gestalten: Wie Sie Tiere in zauberhafte Lichtgeschöpfe verwandeln

In der Verfilmung von »Harry Potter und der Gefangene von Askaban« beschwört Harry Potter einen Patronus, ein mächtiges Schutztier in der Gestalt von hellem Licht, das mehrere Hundert der gefährlichen Dementoren vertreibt. Sie müssen nicht zu den fortgeschrittenen Anwendern gehören, um mit Photoshop solche magischen Bilder hervorzuzaubern. Wir erläutern Ihnen Schritt für Schritt die Techniken, die am Ende zu Ergebnissen führen, mit denen Sie die Betrachter Ihrer Bilder verzaubern können.

Mehr...
Menu