Wie Sie Farbfelder, Verläufe und Muster in Photoshop noch effizienter verwalten

Lange Jahre war die Verwaltung von Farbfeldern, Farbverläufen und Mustern in Photoshop eine qualvolle Angelegenheit. Mit dem Update auf Photoshop CC 2020 wurde nun die Benutzerführung für diese Programmelemente deutlich verbessert. Wir erläutern Ihnen, wie Sie ab sofort einfacher Ordnung in Vorgaben bringen und diese auch halten können.

Die bisherigen Möglichkeiten

In Versionen vor CC 2020 können lediglich Farbfelder direkt über ein Bedienfeld gewählt werden. Verläufe und Muster sind nur über Fülldialoge oder -Werkzeuge erreichbar.

Will man Farbfelder logisch oder getrennt nach Projekten organisieren, muss man sie in älteren Versionen entweder gezielt speichern bzw. laden oder sie »am Stück« im Farbfelder-Bedienfeld anlegen. Um sie von anderen Farbfeldern zumindest einigermaßen visuell abtrennen zu können, kann man zusätzlich vor und nach den Farbfeldern mehrere schwarze oder weiße Farbfelder anlegen.

Das Farbfelder-Bedienfeld vor CC 2020 bot kaum Möglichkeiten.

 

Mit Einführung von CC-Bibliotheken wurde dann die Möglichkeit geschaffen, Farben in der Cloud speichern und nach Projekten gruppieren zu können. Dazu fügt man die aktuell gewählte Vordergrundfarbe über den Plus-Button des Bibliotheken-Bedienfelds hinzu und verschiebt sie dann dort an die gewünschte Stelle oder in den passenden Ordner.

Farben können auch in die Cloud verschoben und dort verwaltet werden.

 

Will man Farben, Verläufe oder Muster verschieben oder löschen, kann man dies in früheren Versionen nur über den Befehl Bearbeiten → Vorgaben → Vorgaben-Manager bzw. den Befehl Vorgaben-Manager des Bedienfeldmenüs erledigen.

Vorgaben können über den Vorgaben-Manager verwaltet werden.

 

Ng inluecneDie hiktMee

-icrfeMetunetauFeF.b rd ssEnfise r sdneun-einFie ndehbrrazfeh riDdnte erfdetelwuadefc er nbin eleM efmba lare rBasB Fd s ge u.dvfoSeeeednld uii, r

T ernVldinn dgeieu. iobbr f ieland dtFereaBegsee lzre

 

Eutioiuee.d Vefbnseetthie r eeoehgonS Ri n eltf rDdbVgemf. rddwwfiuGierr n ee eiee b le dznm ni znsatelriM meanh enBgrenFua,iozleFlnetatsnnmc,e fdeunlwib zhidse ae dseue re

Seellhtrzd iiatedefasioioiurcw Whe Vllen hrne nF.gebezleg aedzwnb on gdeenlten n h

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie Smartobjekte in Photoshop anlegen und auch wieder auflösen

Smartobjekte sind ein elementar wichtiges Element in Photoshop. Dieser Ebenentyp, den es seit Version CS3 in Photoshop gibt, macht es möglich, Bildbearbeitungsaufgaben sehr viel effizienter und ohne Qualitätsverluste durchführen zu können. Mit Photoshop CC 2020 hat es wieder eine kleine Neuerung gegeben, die das Arbeiten mit Smartobjekten betrifft.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie die Verformen-Funktion von Photoshop vielseitig anwenden

Mit der Verformen-Funktion von Photoshop (ehemals »Verkrümmen-Funktion« genannt) können Sie Ebeneninhalte relativ gut an gewölbte oder gebogene Formen anpassen – und das auch noch nichtdestruktiv. Mit Photoshop CC 2020 wurde diese Option des Transformieren-Befehls noch einmal deutlich verbessert. Wir stellen Ihnen die alten und neuen Möglichkeiten vor.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Motive in Photoshop dank künstlicher Intelligenz automatisch auswählen lassen können

Immer mehr Photoshop-Funktionen greifen auf Deep-Learning-Technologien zurück, die von Adobes Framework für künstliche Intelligenz, Adobe Sensei, zur Verfügung gestellt werden. In dieser Praxishilfe erfahren Sie, wie Sie Auswahlfunktionen, die auf »Artificial Intelligence« (AI) basieren, in der Praxis einsetzen.

Mehr...
Menu