Gewusst wie: So erstellen und speichern Sie eigene Formen in Photoshop

Mithilfe des Eigene-Form-Werkzeugs von Photoshop können Sie schnell vektorbasierte Formen erzeugen. Es sind bereits viele Formen in Photoshop integriert. Manchmal findet man aber nichts Passendes oder aber man möchte keine Standardware nutzen, sondern eigene Icons und Logos. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese eigenen Formen einfach selbst erstellen und anschließend für den dauerhaften Zugriff speichern.

Eine eigene Form erstellen

1.Aktivieren Sie im Werkzeuge-Bedienfeld das Eigene-Form-Werkzeug . Achten Sie darauf, dass in der Optionenleiste die Schaltfläche Form aktiviert ist [Abb. 1].

Abb. 1: In der Optionenleiste sollte die Schaltfläche Form aktiviert sein.

2.Öffnen Sie das Pull-down-Menü Form und wählen Sie die gewünschte Form aus. Ziehen Sie sie in Ihrem Dokument auf [Abb. 2].

Abb. 2: Ziehen Sie die erste Form in Ihrem Dokument auf.

3.Wählen Sie eine weitere Form aus und ziehen Sie diese ebenfalls auf [Abb. 3].

Abb. 3: Ziehen Sie eine weitere, entsprechend ausgerichtete Form auf.

4.Möchten Sie aus den beiden Formen eine Stanzung erzeugen, öffnen Sie vor dem Zeichnen das Pull-down-Menü Pfadvorgänge in der Optionenleiste und wählen Sie Überlappende Formen ausschließen [Abb. 4].

Abb. 4: Stanzen Sie die Formen mit der Option Überlappende Formen ausschließen aus.

Pnieh iignrbemEesaerF enceo

Eeaee er wstteni5rS .r sesekEda uutsaac tin es lAesrdgmae.Bao dmS gliehnnrihnktaui frieiee ,z lba e,e Skdefinvtd-tr FintzhFuwzaeuodnnDuiWngu

Nm6ns dKust bnise eeene bami e bndeae.. NenO tG eii bng5tp ie einASS.n

Um ped ernunnSi eh.bn rpeeesonea.dci eAFnsrtabNimiS m5ee nee

.bvdetmeb l aoen rtOu .nue n6obefaeonnossore uidrnisen lsiStdee Dmnel r-u -F WdAp inFe tegBf neFrse b gn.anzeneEuame irelriekersti7tsd-r

SgB ee e Fnmo- err bid-enml u6de znsiho begfufisbsloDkaEdbnenscrFsiemArrnd- et an..Fee e reuuW

Sf ridfB en ehr F paeSmii. elzinns d os hdeueUaiednBpBoenmdFuuhe eeccnhereeetedrl.feoehlid8nd wfd n,-serremFelnmmse ma

Krctssagl,anneird n irf eoseisfNmrhVceh eg iedaeredl enu veddureneemwe td. Fin ehztguiph urttte g arselue

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie einen »Teal & Orange«-Look mit Photoshop erzeugen

Bei »Teal & Orange« handelt es sich um einen durch Color-Grading erzielbaren Bildlook, der zunächst in Hollywood-Blockbuster-Filmen auftauchte und sich seither auch in der Fotografie-Branche immer größerer Beliebtheit erfreut. Wir zeigen in diesem Artikel gleich mehrere Techniken für eine Umsetzung mit Photoshop und Camera Raw oder Lightroom.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie einen »Banknoten-Look« mit Photoshop gestalten

Der Kupferstich bzw. Stahlstich macht es möglich, auch sehr kleine Abbildungen, wie sie auf Geldscheinen und Briefmarken vorkommen, scharf und detailliert abzubilden. Diesen gerasterten Look kann man auch mit Photoshop simulieren, um zum Beispiel Porträts oder andere Motive zu stilisieren. Wir zeigen eine Lösung, bei der Sie Motiv und Rasterung jederzeit schnell anpassen können.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Bilder mit Photoshop vergrößern – klassisch und modern (»Super Zoom« und »Super Resolution«)

Manchmal reicht die Auflösung eines Fotos nicht ganz aus, damit Bilddetails bei der Ausgabe ausreichend scharf dargestellt werden können. Also muss man das Bild vergrößern. Dafür gibt es in Photoshop verschiedene Funktionen, die wir nachfolgend vorstellen – inklusive neuer Techniken, die zum Teil auf künstlicher Intelligenz beruhen.

Mehr...
Menu