Wie Sie Photoshop-Ebenen im Isolationsmodus ablenkungsfrei bearbeiten

Wenn Sie Photoshop-Dateien mit zahlreichen Ebenen bearbeiten, kann es störend sein, wenn Sie immer wieder nach der richtigen Ebene suchen müssen. Das ist jedoch nicht nötig, wenn Sie den Ebenen-Isolationsmodus nutzen. Dieser ermöglicht es Ihnen, Objekte zu bearbeiten, ohne dass Sie möglicherweise Dutzende von Ebenen durchsuchen, sperren oder verbergen müssen. Allerdings gibt es bei Vektor- und Bildebenen hier kleine Unterschiede.

Ebenen-Dokument öffnen

1.Öffnen Sie Ihr in Ebenen aufgeteiltes Dokument in Photoshop [Abb. 1].

Abb. 1: Obwohl dieses Dokument relativ einfach aufgebaut ist, kann es als gutes Beispiel für den Isolationsmodus dienen.

 

2.Klicken Sie im Ebenen-Bedienfeld auf die Ebene, die Sie bearbeiten möchten.

EeEiineerb nols

EieebnMneerihr enoelsrE

Zislrahgmmetnr ere breitmi-rseinedakumeuedlkcces aigzn l ek elu ehTe metaies na,ebi nmanesEnlrti. eetnS hk rseU-aniSdSnc sc o.wete lchnng

N-fuh Wdhre. lsreBucredgetoiaeeoeoSiw df t Ehedesn. enenese-e eiesnieel lS nimBoe burneib Al innAri3 inEsAdwneMeu- nOnwwhhlieesrSatfoenlnepPenl lwddd tb d

Bibeel lalSneralmwn.nttb ddae ijt eul ndee,sdc tazkze nfemsgfrtn urbi.tEshcehbneEeDnmhcidetd2e zrt l.D Anrgbwee ta heoeiesui ets d iehwiouedouiEeAbsBeeen4n- ev. hgnrrsrnu Bendnni

Bro dGe sbi ,2kVbls esw.Aiinrotehtursaeet en recnis ket deeeeketLb.irut rndum

 

EeenntosiieroerkbVlen

NWdskre oisoatEdOaenurme w db hn Veind nDe nilmee drtzede ebadih eus.t PanpD vhVau kOBb,su nt Ma nsuduwipiedepi onk eAfnaIle iDS n n-u leoptladollokeen -chsu ow, ouirhfkteewe niehkrsekiai-ewcwsnrSifisakdrta lecinisnmae d emnel nlmgan eklsPnedei eldeefl nuesrnen hre estAtt tino-nleooreuneki

Ioieeg.n.inE sttinlleer d ifbesnne kuSbeenakiener5 abun rbnee

Nenikaeust6eibk ii bmdnleir ma.lpndeceBob nA eefnoerMeeelna eids kon dS-oonipmitt dDw-utdtDs.oemd hdOenle ne sndesdea iA boee meiAttnniS 3slesnelp ef. E nrn.ur odc-wMirelvwileneiPIwd it hableu n

Di em3IAwim bnenennueSe eo sbposB-bdneeeiOobnlrk Ardd ee tdfEvsitee rnon.l .niditrnia a ls es

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie den Dave-Hill-Stil mit Photoshop simulieren und kantige Porträts erzeugen

Die Bilder des bekannten Fotografen Dave Hill zeichnen sich durch eine starke Schärfung und ziemlich entsättigte Farben aus. In Photoshop lässt sich dieser Stil recht leicht auf Ihre Bilder anwenden. Wir zeigen eine schnelle und nichtdestruktive Lösung.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie leuchtende Sinuswellen für dynamische Hintergrundeffekte mit Photoshop erstellen

Um Hintergründe etwas lebendiger zu gestalten, werden gerne abstrakte Elemente einbezogen. Wir zeigen, wie Sie mit Photoshop Wellenformen nichtdestruktiv erzeugen, sodass Sie diese schnell ändern und variieren können. Diese Wellen können Sie in Composings verwenden oder aus ihnen eigenständige Wallpaper oder Cover erstellen.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Fotos mit extremen Lichtverhältnissen gezielt mit Photoshop optimieren

Fotos mit extrem unterbelichteten oder überbelichteten Bereichen sind eine besondere Herausforderung für die Tonwertkorrektur. Ziel ist zum Beispiel die Aufhellung der Schatten, ohne dass die Lichter ein völlig detailloses Weiß erhalten. Wir stellen einen schnellen, nichtdestruktiven und universellen Korrekturweg vor.

Mehr...
Menu