Wie Sie mit Photoshop eine festliche Stimmung durch Hinzufügen von Bokeh- und Lichteffekten erzeugen

Nicht nur alle Jahre wieder zu Weihnachten, sondern auch zu vielen anderen Gelegenheiten werden Bilder mit einer festlichen Stimmung benötigt. Sehr beliebt sind stimmungsvolle Personen- oder Gesellschaftsfotos mit Bokeh-Lichtern in unscharfen Bildbereichen. Diese können sowohl im Vordergrund als auch im Hintergrund eines Bildes auftreten. Wir zeigen, wie Sie diese gekonnt mit Photoshop simulieren und in ein Motiv integrieren.

Was tun, wenn das Bokeh zu unruhig ist und die festliche Stimmung intensiviert werden soll? Folgen Sie mir Schritt für Schritt zu diesem Ergebnis. Kleine Lichteffekte im Vordergrund runden das Ganze optisch ab, sie sind mit rautenförmigen Verlaufsfüllungen entstanden und verklären das Licht noch mehr.

 

Das aus dem Japanischen stammende Wort Bokeh, welches so viel wie verschwommen bedeutet, bezeichnet das Aussehen der unscharfen Bereiche in Fotos. Jedes Objektiv zeigt ein eigenes Bokeh. Im Bereich der Porträtfotografie, wo eine Person scharf gegen einen unscharfen Hintergrund freigestellt wird, ist das angenehme Aussehen des Bokehs besonders wichtig.

Allgemein bekannt sind Zerstreuungskreise, die durch die Projektion der Blendenform von Lichtern im Dunkeln entstehen. Solche Kreise lassen sich auf unterschiedliche Art und Weise in Photoshop nachbauen und können für eine schöne, festliche Stimmung im Bild sorgen.

Bokeh einfach aus einer Nachtaufnahme erzeugen

Objektivhersteller, allen voran die japanischen, machen daraus eine Wissenschaft. Es gibt jede Menge Literatur zu dem Thema und manche Fotografen streiten darum, wie ein schönes Bokeh zu definieren ist. So ein Streit endet oft mit der Einsicht, dass es sich hier auch um eine Geschmacksfrage handelt.

Über Geschmack lässt sich nicht streiten, aber ein unruhiges Bokeh mit vielen kleinen Zerstreuungskreisen hilft nicht, den Blick auf das Motiv zu lenken, sondern lenkt den Betrachter sogar ab. Auf der anderen Seite kann ein Bokeh, als Effekt eingesetzt, ein Bild stimmungstechnisch extrem aufwerten.

Darum geht es in den nächsten Schritten, nicht um eine perfekte Simulation, sondern um Stimmung. Sie können einen Hintergrund, der nicht Ihrem Geschmack entspricht, leicht mit Photoshops Hilfe verwandeln oder einen anderen Hintergrund ins Bild einziehen.

Wrug rn .BBiehHincdrrenenwihi rr hhde iEe1 e gfledohadeiucebn n nnwldn hg nsceaih ietdirketnlnaeueK e s trl gfeek,cti emHnpns lr mionfdhe Bneiioaenc d rtgtoncbi ngdAs.g u efslcadshr dnheuaogie

Llme .eiuhwiBae detNismgcurhs iang df enn1erh ikdciei.iou nrsurii binFbhas denaegi DtuntltarlghbB krhrGAaB es sechmnscl b edlieei i mfced ge

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Marianne Deiters

Wie Sie ein Schablonengraffiti im Stil des Künstlers Banksy mit Photoshop gestalten

Banksy ist ein weltweit bekannter Künstler, der seine Kunstwerke gern im öffentlichen Raum sprüht. Dabei hat er es bis heute geschafft, seine Identität geheimzuhalten. Banksys wohl bekanntestes Graffiti-Motiv ist »Girl with Balloon« aus dem Jahr 2002. Wir zeigen Ihnen Techniken, mit denen Sie aus einem Foto ein Schablonengraffiti in seinem Stil gestalten.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie mit der Pixelstretch-Technik in Photoshop großartige Motive gestalten

Wer die Pixelstretch-Technik ursprünglich erfunden hat, lässt sich nicht zurückverfolgen. Wie sie aber genau funktioniert und was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie in diesem Beitrag. Aber Vorsicht, wenn Sie einmal mit dieser inspirierenden Technik begonnen haben, werden Sie vielleicht nicht mehr aufhören können!

Mehr...

von Marianne Deiters

Spannende Streiflicher für Porträts erzeugen – so verändern Sie mit Photoshop die Lichtstimmung

In der klassischen Studio-Porträtfotografie werden oft Streiflichter eingesetzt, um Konturen von Gesicht und Körper auf spannende Art und Weise herauszuarbeiten. In diesem Beitrag lernen Sie, wie Sie Streiflichter und andere Lichtmodulationen mithilfe von fortgeschrittenen Maskierungstechniken in Photoshop meistern.

Mehr...
Menu