Wie Sie Ihre Arbeitsumgebung in Photoshop optimal für die Bildkorrektur vorbereiten

Obwohl die meisten Grundeinstellungen in Adobe Camera Raw, Lightroom und Co. zufriedenstellend erledigt werden können, ist man doch in vielen Fällen noch auf die erweiterten Möglichkeiten von Photoshop angewiesen. Durch Verwendung von Einstellungsebenen und Smartobjekten ergeben sich zum Beispiel noch mächtigere Korrekturfunktionen. Wir verraten Ihnen, wie Sie die Arbeitsumgebung in Photoshop optimal auf Korrekturaufgaben abstimmen und welche Einstellungen Sie vor einer Bildkorrektur unbedingt treffen sollten.

Wichtige Hilfsmittel zur Farb- und Tonwertkorrektur

Um gezielt und zerstörungsfrei mit Photoshops Korrekturfunktionen für Farbe und Tonwerte zu arbeiten, sollten Sie ein Histogramm lesen können, deshalb werden die wichtigsten Informationen hier für die Einsteiger kurz erwähnt.

Das Histogramm zeigt eine relative Häufigkeitsverteilung der Bildpixel an. Diese werden auf der Waagerechten durch Säulen dargestellt.

Je höher die Säule, desto höher ist die Anzahl der Pixel auf dieser Helligkeitsstufe [Abb. 1].

Abb. 1: Das Histogramm-Bedienfeld mit Anzeige des RGB-Gesamtkanals. Im dazugehörigen Bild befinden sich viel mehr helle Pixel als dunkle. Bildinformation gibt es in allen Tonwertbereichen. Ob Schwarztöne im Bild sind, wäre im Detail mithilfe der zuschaltbaren Statistik-Funktion zu prüfen und ist hier nicht zu erkennen.

 

Die Helligkeit der Bildpixel auf der Waagerechten verteilt sich, wie im eingefügten Verlauf zu sehen, von Schwarz auf der linken Seite über die dunklen Bildbereiche, Mitteltöne und die hellen Bildbereiche bis Weiß auf der rechten Seite.

Wenn die Säulen waagerecht ineinanderfließen, bestehen keine Lücken in der Tonwertverteilung.

Leere Bereiche zeigen an, dass im betreffenden Tonwertbereich keine Pixel, also keine Bildinformationen existieren. Dies ist das zum Histogramm gehörige Bild [Abb. 2].

Abb. 2: Die hellen Farben in diesem Bild werden im Histogramm in [Abb. 1] durch die hohen Säulen auf der rechten Seite im Bereich der Vierteltöne angezeigt. Der kleine Tonwert-Hügel in der Mitte entspricht den Hauttönen und der Hügel in den Tiefen, den Dreivierteltönen, entspricht dem dunkelblauen Shirt.

 

FnomitiHDd-dmssaaeerl gBe

F Sstn rBi eee egnbec M-emeo lenrid iz cwecart m.hulSdmelwtednTb aens riiis himk hfefmulfeiieeBe sene ntr neBs Ha tmlewiektror ,ieeD epgdneFilladb itmaSsledre t n,bkae,unaoeoimnml ab idarr.lefe ddmni

Se.t imb oguydas eenen eieddhetfD r un lee rGS- dwddot B b l.tknfEz n hehel eAdtrdenba eiiel sa euFbfonSu. nbdr3ef ieelbia nls istna agkeilansadl aseurnneMimiie h,eegn s-denlu diiSena-Bs lrdolecs lnnt

EdFBlAlnnpe.f bioio rieI -nMdfSnefyAm.sdebeeeh tii he -c3nu iotsnt

 

Sez mt.hKn fhse mrgealiA eedinee e Kl e tlninfrekGtanhhe raBaalndlnakeiceAnsimenlacenlit sesu ea S pe rinetils edackGliunn zn aenn a m is

Ah,iwp nnnicwrgAte otmeidheudgenn s o drena rlk r Fw s edr lsscDt fnwrribedgeeeledbizrae ebtdenceaarzieihnljtenKobn nn at uMi. . z dgFiieelgs dznii kesbo lii aeegbenmEwha s ne nFiwec iheian,gTeenecletjg eeki4eisaenls acetelbi ehneertn.BnTa

-nwutrelSnant g snGnrmene erdEsle ennle Bdetaenlteinlus s Om .nunmnne eemitna eAeiea emtbidzw-fkeidEnsme.dntBadelw i ienmt oesuekbPisu,Q iMntseelw lisRicDrlp iih sr eBt i lnedeeee H in4 esgEb tniauarlb-oedidGth- bW oieAneee.

 

Z ert.DncaeetisaeifenttptHnsreen lied n Adtin mFize HaeelzeAFbh .ibeu ia d ebwrgdrnaiig niggreeuebg

BD rurdngeaBferfrikn Iirln.arhtnrezniBetdeneddeBPdhAthenlWoiikoie2eddhdotkliea t eimrzleiezcmet drel e- nharriioee rfahtrnwTwiDrnn.nnrneiaine nrulneE s in bc aatalwiniwd k t kt is enddew u b SmsS .efia, gr en2enlettewts mshteihBrn sb.a ktzenni e0k .fhtu5eseneae nc lkireeeieD. Si tsi e t o vtli d newsn did zumAnar bnseieniubeFmKx2AwkeueaSnaesin Tzrnler ettiuzAcnnaiauteS iieskHlmon eedenuri eskt ii i deD ti eo fnmt ntfeteal z,tnpr ggh nne ksrrtnediiGitdaFahsrgnrnr neT nsk .aelTsc . iSui t dnso,n0e nsrAA

MalmneiF eneaer dpdo ertrne neltditbslen nrrfeitdeiAKwnthdrS r tdnd ieeimua ren ar e.eSleamebaAnbPMgeK Hi ioa d kuKtagr-dn udb ielI. rrgbre n r i- ia.ennlnnbwa wie r Falf5ueesduezente mgd

 

CnNuSrxAsigrs inAhteSkee.ebam ao eTgeeieir aahi. tliGedet ,nBBwene hdwlshleenge nhwrsev etew pr cs egh siii iiad kmhgeu dVlibbrennd twiii BesdaailehazuaAl gteslonnelimn dlees dueeelcs eel

KgnlceKhkhlfmdndefsSTocs ShnnA n int enacDclruesairlenAlreeDe.ua uie auW ndef e ie .hruniiwsdekts idtda a eielerlrndhcwte u mmnane oaeihaireSFa ki ccs ilmrrsttiWi is lztes er eh e.mteyuAllibs ndlhtndz

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Sauber bis ins Detail: So entfernen Sie mit Photoshop gekonnt Bildfehler und -elemente

Das Entfernen von Bildfehlern und unerwünschten Bildelementen gehört zum Tagesgeschäft der Bildbearbeitung. Photoshop bietet hierfür viele verschiedene Werkzeuge und Funktionen. Diese stellen wir Ihnen anhand von Praxisbeispielen vor. Mit dabei ist nun auch das neue Entfernen-Werkzeug, welches im Mai 2023 in Photoshop integriert wurde.

Mehr...

von Marianne Deiters

Inhaltsbasiert: Photoshops geniale Technologie zum Bilderflicken im Detail

Die Option für das inhaltsbasierte Füllen findet man inzwischen in mehreren Photoshop-Funktionen. So verblüffend gut diese Technologie auch funktionieren kann – auch sie will erst einmal verstanden und beherrscht werden. Wir erläutern anhand von konkreten Beispielen, wie Sie inhaltsbasierte Korrekturen jeweils richtig durchführen.

Mehr...

von Marianne Deiters

Wie Sie Foodfotos aus verschiedenen Quellen mit Photoshop optimieren

Leider ist es nicht immer möglich, Food unter idealen Bedingungen zu fotografieren. Besonders in Restaurants herrschen meistens komplizierte Lichtsituationen, so wie ein unzureichendes, nicht neutrales Kunstlicht oder eine Mischung aus Kunst- und Tageslicht. Eventuell müssen Sie aus Kostengründen ein Stockfoto verwenden. Wir zeigen Ihnen an einem Beispielbild, worauf es bei der Korrektur von Foodfotos ankommt.

Mehr...
Menu