Wie Sie Presets in Adobe Lightroom kompetent einsetzen  

Presets (Vorgaben) können in Lightroom eingesetzt werden, um den Entwicklungsprozess zu vereinfachen und zu beschleunigen. Gerade wenn es viele Fotos zu entwickeln gilt oder alle Fotos einen einheitlichen Look besitzen sollen, erweisen sich Presets als wertvolle Zeitsparer. Wir erläutern die Möglichkeiten und gehen dabei auch auf eine Neuerung von Version 2023 ein.

In Lightroom Classic finden Sie die Presets im Menü, welches standardmäßig auf der linken Seite des Programmfensters platziert wurde. Sie wenden ein Preset an, indem Sie auf ein solches klicken.

Bewegen Sie den Mauszeiger auf ein Preset ohne zu klicken, werden dessen Auswirkungen direkt im Vorschaufenster angezeigt. Presets lassen sich also auf diese Weise sehr schnell durchprobieren.

Die eigentlichen Presets sind in Gruppen zu finden, die man über einen vorangestellten Pfeil auf- und zuklappen kann. Das schafft Übersichtlichkeit und ermöglicht, die eingebauten Presets von den selbst erstellten und den heruntergeladenen zu trennen oder auch Presets thematisch zu organisieren.

Die Presets befinden sich im Programmfenster auf der linken Seite und sind in Gruppen organisiert, die man aufklappen kann.

 

In Lightroom Mobile öffnen Sie die Presets durch Klick auf den Button Preset.

Presets in Lightroom Mobile

 

Was unterscheidet Presets von Profilen?

Das Wort »Presets« weist schon auf den Unterschied hin. Bei Presets handelt es sich um eine Kombination verschiedener Lightroom-Einstellungen (»Settings«). In einem Preset können feste Werte für die einzelnen Regler hinterlegt werden, zum Beispiel für Grundeinstellungen, wie Temperatur oder Kontrast. Wenn Sie auf ein Preset klicken, dann nimmt Ihnen Lightroom also lediglich die Arbeit ab, im Entwickeln-Abschnitt selbst an den Reglern ziehen zu müssen.

Überschreibung vorhandener Werte

Sollten Sie bereits Entwicklungseinstellungen getroffen haben, dann werden alle Einstellungen, für die im Preset ein Wert definiert wurde, durch das Zuweisen eines Presets überschrieben. Das passiert auch, wenn Sie ein Preset anwenden, etwas an den Einstellungen ändern und danach das Preset erneut anwenden.

Im Unterschied dazu setzen Kameraprofile bereits vor dem Entwicklungsprozess an. Sie finden diese in Lightroom Classic im rechten Bereich des Programmfensters und öffnen diese durch Klick auf den Profil-Browser-Button .

Kameraprofile definieren, wie die Farben einer Raw-Datei gerendert (interpretiert) werden.

  • Bei einer Raw-Datei stehen zusätzlich auch die Profile der verwendeten Kamera zur Verfügung.
  • Möchte man zum Beispiel eine JPEG- oder eine TIFF-Datei entwickeln, kann man lediglich auf Lightroom-eigene Profile zurückgreifen.

Dadurch, dass Kameraprofile allen anderen Einstellungen vorgelagert sind, stellen sie eine interessante Möglichkeit dar, das Aussehen (den Look) eines Bilds dezent zu verändern, ohne dabei bereits getroffene Entwicklungseinstellungen zu überschreiben.

Auf der rechten Seite des Programmfenster lässt sich der Profil-Browser einblenden.

 

Kameraprofile einsetzen

In diesem Artikel erläutern wir Ihnen, wie Sie in Adobe Camera Raw (ACR) mit Kameraprofilen arbeiten. Die Vorgehensweise ist identisch mit der in Lightroom.

LirneelestetesErsg e neP

HennLr ain noltu fnccnrgeregeuosic fesrhB hhleeetVrg io e onfecmndeehksM soetlrnarLire rgDn a l ceibbzvegnaeeo inswraio cwe. gir nj ehoohdoaetesleDibnedhm.BintbCdirh oetuei c

I1sgk seSslf nhtbnclEelsalef lt NeedbueArlht.ade klimi Zeice n neancPhg.l wrt eSn t n eisdefrse-iu tst inPc uehaSne eoeePes len,rnhmaiu

Elkrtm e ssEelntMnerp nsenesP teuiuz

 

TeNdwin egiss.es2se-g.uhnkc lif Pfu nlar terEsoD tEec

A re-eftvlausgkeleEughel iresci msnlwretrfitlnNest eegns niioePlEkiDcttefoeD nsi

 

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Lerneinheit weiterlesen

Um die komplette Lerneinheit zu sehen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Ein Zugang bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Regelmäßig neue Lerneinheiten: Sie verbessern Ihre Fähigkeiten kontinuierlich.
  • Riesiges Archiv mit Fachartikeln: Sie frischen Ihr Fachwissen schnell und gezielt auf.
  • Ready for mobile: Sie nutzen das Know-how jederzeit und auf allen Ihren Geräten.

Einloggen oder registrieren

Inhaltsverzeichnis

Beitragsinfo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

von Redaktion

Wie Sie Content Credentials in Photoshop für die Authentifizierung Ihrer Gestaltungen nutzen

Wie können Urheberrechte besser geschützt und Fake-Bilder, die zum Beispiel für das Belegen von Fake-News erstellt worden sind, entlarvt werden? Adobe bietet mit den Inhaltsurhebernachweisen ( »Content Credentials«) eine Lösung an, die es Photoshop-Kreativen und Fotoredakteuren ermöglicht, die Geschichte eines Bilds eindeutig zu belegen.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie Motive in Photoshop dank künstlicher Intelligenz automatisch auswählen lassen können

Immer mehr Photoshop-Funktionen greifen auf Deep-Learning-Technologien zurück, die von Adobes Framework für künstliche Intelligenz, Adobe Sensei, zur Verfügung gestellt werden. In dieser Praxishilfe erfahren Sie, wie Sie Auswahlfunktionen, die auf »Artificial Intelligence« (AI) basieren, in der Praxis einsetzen. Mit Version 2023 hat sich die Funktion weiter verbessert.

Mehr...

von Redaktion

Wie Sie die Verformen-Funktion von Photoshop vielseitig anwenden

Mit der Verformen-Funktion von Photoshop (ehemals »Verkrümmen-Funktion« genannt) können Sie Ebeneninhalte relativ gut an gewölbte oder gebogene Formen anpassen – und das auch noch nichtdestruktiv. Mit Photoshop 2020 wurde diese Option des Transformieren-Befehls bereits deutlich verbessert. Nun hat das Entwicklerteam noch ein paar weitere praktische Neuerungen integriert.

Mehr...
Menu

Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Out of range value for column 'id' at row 1 (INSERT INTO tl_search_index (pid, word, relevance, language) VALUES ('25466', 'wie', 5, 'de')) thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(292): Contao\Database\Statement->execute('25466', 'wie', 5, 'de')
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}